Sie sind nicht angemeldet.

  • »JT-TL« ist männlich
  • »JT-TL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 076

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Gruppenleiter Triebfahrzeugführer und Allgemeiner Betrieb

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

273

Montag, 31. Oktober 2016, 16:38

Hallo Chris,

danke für's Lob.
Ja, ein Car-Routing-System ist auf jeder betriebsorientierten Anlage sehr zu empfehlen. Es strukturiert zum einen die Sessions und gibt ihnen eine Richtung und macht zum anderen die Anlage größer, da dadurch auch mit wenigen Fahrzeugen sehr interessante und ggf. umfangreiche Situationen entstehen können, die es "abzuarbeiten" gilt (natürlich mit vorbildgerechten Geschwindigkeiten usw.). Das erfordert dann einige Zeit und damit empfindet man die Anlage größer.

Grüße Tom

  • »Twist« ist männlich

Beiträge: 342

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Interventionskraft im Sicherheitsdienst, Selbständiger Hausmeisterservice.

Hobbys: PGE/BCR in H0,´65 Chevy Impala Super Sport in 1:1

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

272

Montag, 31. Oktober 2016, 12:50

Hallo Tom.
Sehr schöner Schrottplatz. Mir gefällt das sehr gut.
Ich überlege auch schon seit geraumer Zeit letztlich bei mir mit switchlist zu fahren. Deine Ausführungen waren da auch recht hilfreich.
Grüße, Chris.

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

  • »Cowboyjack« ist männlich

Beiträge: 242

Wohnort: Ichenhausen

Beruf: Einzelhandelkaufmann

Hobbys: Modellbahn Squaredance , Countrymusik

Spurweite: ON 30 und HO

  • Nachricht senden

271

Dienstag, 25. Oktober 2016, 08:09

sehr gelungen

:welc: :welc: :welc:
„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“



  • »JT-TL« ist männlich
  • »JT-TL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 076

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Gruppenleiter Triebfahrzeugführer und Allgemeiner Betrieb

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

270

Montag, 24. Oktober 2016, 18:54

Hallo Micha,

stimmt :D .

Grüße Tom

269

Montag, 24. Oktober 2016, 18:24

Tom, Gegenargument. Der Schrott, der ver- oder umgeladen wird, ist doch in den seltensten Fällen schon Jahrzehnte alt. Das heißt, er könnte durchaus hell sein und somit auch die kleinen Reste auf dem Boden. Ich rede ja nicht von flächendeckender Einfärbung.
Aber so what ... es muss dich überzeugen. ;)
Micha

  • »gotransit« ist männlich

Beiträge: 892

Wohnort: Berlin

Beruf: Busfahrer

Hobbys: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

268

Montag, 24. Oktober 2016, 18:17

Danke Tom, für die schnelle Antwort,
Maurice

  • »JT-TL« ist männlich
  • »JT-TL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 076

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Gruppenleiter Triebfahrzeugführer und Allgemeiner Betrieb

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

267

Montag, 24. Oktober 2016, 17:44

Hallo Maurice,

der Lader ist das farblich veränderte Ergebnis des Kibri Bausatzes 11282. Bei ihm muss allerdings auch noch etwas mehr "Zeit" aufgetragen werden. Ich habe lange nach einem passenden Lader mit diesem typischen Schrottgreifer bei US-Modellen gesucht, jedoch nichts passendes gefunden und dann den Liebherr-Lader genommen. Ich denke, er kommt vom Gesamteindruck her den typischen Ladern auf US-Schrottplätzes sehr nahe. Zuerst wollte ich eigendlich einen US-Lader mit dem Greifer des Liebherrladers ausrüsten. Da aber schon aus dem Liebherr ein ausreichend gut aussehendes Gerät gemacht werden konnte, siegte die "ressourcenschonendere" Lösung ;) . Und hier ist er auch im Einsatz (7. u. 10. Bild).

Grüße Tom

  • »SK« ist männlich

Beiträge: 432

Wohnort: Hoyerswerda

Beruf: Instandhaltung von Gleisbaumaschinen

Hobbys: Modell und Eisenbahn, Fotos

Spurweite: HO 1:87

  • Nachricht senden

266

Montag, 24. Oktober 2016, 17:02

Hallo Tom,

schöner Schrott! :D :ilike:

Sven
Gruß,
Sven

Heimanlage "somewhere in Iowa" Union Pacific 2008 - 2016
Module nach Fremo Norm "Salinas" Union Pacific in the West 1980+
Module nach Fremo Norm "Black Creek Coal Mine" C&O, N&W 1950+

Member of www.amreg.de

  • »gotransit« ist männlich

Beiträge: 892

Wohnort: Berlin

Beruf: Busfahrer

Hobbys: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

265

Montag, 24. Oktober 2016, 17:01

@Micha
Ich sehe das wie Tom, es wäre rötlicher, wenn es gerade geregnet hätte und Pfützen stehen, aber ich glaube, bei Tom regnet es nicht durch :D
Ach ja, sieht toll aus :thumbsup:
Frage, der Bagger mit dem tollen Schrotgreifer, woher, von wem, wie, was, :?:
Maurice

  • »JT-TL« ist männlich
  • »JT-TL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 076

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Gruppenleiter Triebfahrzeugführer und Allgemeiner Betrieb

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

264

Montag, 24. Oktober 2016, 16:43

Hallo,

schön, dass Euch mein neues Scrap Yard gefällt. Danke für die positive Rückmeldung.
An die Betonteile müssen noch Spuren dran. Ich bin mir jedoch noch nicht so ganz im Klaren, wie diese in der nachgestalteten Situation aussehen würden. Das mit dem Rost überall auf dem Boden ist so eine Sache. Hier mal das Ergebnis, welches bei der Google-Bilder-Suche "Scrap Yard" rauskommt. Man kann da nicht wirklich sagen, dass auf den Bildern der Boden überall im landläufigen Sinne "rostrot/rostbraun" ist. Auch auf Filmen sieht man eher keinen "rostroten/rostbraunen" Boden. Hier ein Beispiel von der Chicago Terminal Railroad, deren Strecke u.a. ein Scrap Yard durchquert. Die Böden sehen doch eher "normal" schmutzig aus. Und doch sind sehr sicher alle Böden mit Rost bedeckt. Und auch bei meinem Yard ist der gesamte Boden mit Rost bedeckt - mit echtem. Jedoch sieht alter Rost dunkelbraun bis fast schwarz aus. Hier mal ein paar Bilder von dem Rost, welchen ich verwendet habe.





Das sind "Rostschwarten", die sich an lange der Witterung ungeschützt ausgesetzten Eisenteilen bilden. Diesen Rost kann man mit einem Mörser zu Pulver zermahlen. Dieses ganze dunkle Zeug auf dem Boden ist dunkler alter gemalener Rost in seinen verschiedenen dunklen Abstufungen. Normaler Dreck eben. Frischer Rost sieht gelblich, rötlich bis bräunlich aus und ist auf den Schrothaufen, an den Schienen, Radsätzen, Drehgestellen und dem Kesselwagenrahmen zu sehen. (Es tut mir sehr Leid, dass ich keine besseren Bilder hinbekomme.)
Den "künstlichen" Rost habe ich mit ROST-EFFEKT herghestellt.

Grüße Tom

  • »Andi 83« ist männlich

Beiträge: 362

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektrotechniker der Energie und Automatisierungstechnik

Hobbys: Rudern, Fotogrfieren, Modelleisenbahn, RC Schiffmodellbau & US LKW´s

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

263

Montag, 24. Oktober 2016, 11:12

Hey Tom, ich finde deine Anlage, auch echt Klasse!

Ist der Rost gebrusht und gepulvert oder hast du die Sachen einfach raus gelegt?
Grüße aus Duisburg!
Andreas

Sorry, wenn Rechtschreibfehler drin sind, ich bin leider Legastheniker.

  • »Charlie Barret« ist männlich

Beiträge: 3 285

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

262

Montag, 24. Oktober 2016, 09:41

Dann auch von mir ein: Daumen hoch!

Sieht klasse aus. Das mit dem Rost auf dem Boden vermisse ich persönlich nicht.

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

261

Montag, 24. Oktober 2016, 08:56

Tom, sieht gut aus. Allerdings ist mir gleich was ins Auge gefallen. Der zwangsläufige Rost auf dem Boden und den begrenzenden Betonelementen fehlt. Die Schrotthaufen wirken fast fremd. ;)
Micha

  • »HarryII« ist männlich

Beiträge: 977

Wohnort: Solingen

Beruf: Graveur

Hobbys: Modellbahn, Photographier

Spurweite: N + Z

  • Nachricht senden

260

Montag, 24. Oktober 2016, 00:45

super !!!! :ilike: :appl: :resp:
gruß Harry - Harald Schmitz

WT-Fan
americaN

259

Sonntag, 23. Oktober 2016, 23:57

Meine Fresse, das ist dir verdammt gut gelungen :appl: :ilike:
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

  • »JT-TL« ist männlich
  • »JT-TL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 076

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Gruppenleiter Triebfahrzeugführer und Allgemeiner Betrieb

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

257

Sonntag, 23. Oktober 2016, 21:05

Jayville Terminal RR

Hallo,

nach einer längeren Baupause, in welcher ich ausschließlich intensiv Betrieb auf der Anlage gemacht habe, habe ich jetzt mal wieder etwas an der Gestaltung der Anlage gearbeitet und das Scrap Yard fertig gestellt. Heute war auch noch Zeit für eine Session. Und so wurde das neu gestaltete Scrap Yard gleich eingeweiht.

Hier ein paar Bilder.

















Grüße Tom

Edit Tom - Bilder wurden nochmal getauscht

  • »chicagoman 64« ist männlich

Beiträge: 218

Wohnort: Wittenberg

Beruf: Kesselschmied/Maschinenbauer

Hobbys: Modellbahn US

Spurweite: H0 CNW Dakota Minnesota &Eastern BNSF Modulbau DCC digitrax

  • Nachricht senden

256

Dienstag, 9. August 2016, 21:40

Handregler

https://www.youtube.com/watch?v=q2ECvUpoG18
Vielleicht wird ja was draus!

  • »SK« ist männlich

Beiträge: 432

Wohnort: Hoyerswerda

Beruf: Instandhaltung von Gleisbaumaschinen

Hobbys: Modell und Eisenbahn, Fotos

Spurweite: HO 1:87

  • Nachricht senden

255

Sonntag, 31. Juli 2016, 09:33

Zitat

Hier, das wäre was für Dich!


Hallo Christian, das ist nicht nur was für Tom.

Ich finds auch Super! :ilike:

Gruß,
Sven
Gruß,
Sven

Heimanlage "somewhere in Iowa" Union Pacific 2008 - 2016
Module nach Fremo Norm "Salinas" Union Pacific in the West 1980+
Module nach Fremo Norm "Black Creek Coal Mine" C&O, N&W 1950+

Member of www.amreg.de

  • »Charlie Barret« ist männlich

Beiträge: 3 285

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

254

Samstag, 30. Juli 2016, 19:56

Das ist echt eine nette Spielerei! :ilike:

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.