Sie sind nicht angemeldet.

  • »Liesel« ist männlich

Beiträge: 287

Wohnort: Erzgebirge

Hobbys: Bahn, Wikipedia, Kartonmodelle

Spurweite: 1435

  • Nachricht senden

46

Montag, 3. April 2017, 07:22

Die FEC stand halt zum Verkauf. CSX und NS brauchen die nicht und UP und BNSF haben ja auch schon Strecken bis zum Golf von Mexiko. Im Moment macht das wenig Sinn, dass die da direkt einsteigen und ob jetzt UP wirklich soviel Einfluss auf Ferromex hat?

Spannender ist doch dass jetzt Hunter Harrison Chef von CSX wird und das auf der FEC-Strecke bald Personenverkehr angeboten wird.
Glück auf!

Thomas


  • »amo111« ist männlich

Beiträge: 201

Wohnort: Walding

Beruf: Automatisierungstechniker

Hobbys: Rudern, Gitarre, Mein Hund & Eisenbahnen

Spurweite: H0 what else

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 29. März 2017, 10:50

Manche fragen sich ob UP ein Tor richtung Florida sucht, während andere nur Unsinn reden...
USA in a Nutshell

Added yesterday

JIM NORTON
Not real comfortable with the nation's railroads being owned by aliens.
Mfg Klaus

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ! :D

  • »bigboy4015« ist männlich

Beiträge: 7 653

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 29. März 2017, 10:34

So kann man es auch machen: Der große Gelbe (26% der FERROMEX) geht nach Florida.... :D

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • »bnsf sd70mac« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 550

Wohnort: Im Südbadischen

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 29. März 2017, 01:20

Passt zwar nicht so ganz, aber zu allem ein neuen Thread auf zu machen ist ja auch nichts.
Ferromex, bzw deren Besitzer Grupo Mexico sind mit der Florida East Coast Railway am verhandeln zwecks Übernahme: http://trn.trains.com/news/news-wire/201…t-coast-railway
David

Beiträge: 1 134

Wohnort: Essen

Beruf: Bauing.

Hobbys: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

42

Montag, 12. September 2016, 10:18

Vielleicht eine kleine Ergänzung: Ackmanns Hedgefond hat alle seine CP Anteile verkauft. Er hat seine Gewinne mitgenommen. Gekauft wurden die Aktion in der Gegend von $47 je Aktie, verkauft für ca. $155 je Aktie. Das war zwar nicht der maximal mögliche Verkaufskurs, der lag bei $214 im Oktober 2014. Aber auch so noch ein guter Gewinn.

Der Wert von CP ist während der Ackmann Zeit um $14 Milliarden gestiegen.
Gruß, Volker

  • »Liesel« ist männlich

Beiträge: 287

Wohnort: Erzgebirge

Hobbys: Bahn, Wikipedia, Kartonmodelle

Spurweite: 1435

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 8. September 2016, 07:25

Kleiner Nachtrag, bei der kürzlich erfolgten Wahl zum Aufsichtsrat von CP hat Ackman seinen Sitz zur Verfügung gestellt.
Glück auf!

Thomas


Beiträge: 1 134

Wohnort: Essen

Beruf: Bauing.

Hobbys: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

40

Freitag, 15. April 2016, 16:12

In der Railway Age stand dazu ein Kommentar, dass nicht EHH die Triebkraft hinter den ganzen Fusionsabsichten ist, sondern Bill Ackman.

Das ist vermutlich so. Da Ackman im letzten Jahr mit seinem Hedgefond viel Geld, ca. 2 Mrd USD, verloren hat, war die versuchte Übernahme von NS ein Versuch, die Verluste auszugleichen.

Im Gegensatz zum Proxyfight bei CP blieb Ackman bei NS im Hintergrund. In der Öffentlichkeit hat eigentlich immer EHH gestanden. Und es scheint sehr viel mit dessen Ego zu tun gehabt zu haben. Wäre der Trust mit CP zustande gekommen, wäre EHH CEO von NS geworden. So war es zumindesten geplant. Wäre die Fusion trotzdem noch gescheitert, wäre EHH weiter NS CEO geblieben. Ziel erreicht! Und sein derzeitiges Alter 76 Jahren (geboren 1940) spricht eine eigene Sprache.
Gruß, Volker

39

Freitag, 15. April 2016, 11:17

Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

  • »Liesel« ist männlich

Beiträge: 287

Wohnort: Erzgebirge

Hobbys: Bahn, Wikipedia, Kartonmodelle

Spurweite: 1435

  • Nachricht senden

38

Freitag, 15. April 2016, 11:04

In der Railway Age stand dazu ein Kommentar, dass nicht EHH die Triebkraft hinter den ganzen Fusionsabsichten ist, sondern Bill Ackman.
Glück auf!

Thomas


Beiträge: 1 134

Wohnort: Essen

Beruf: Bauing.

Hobbys: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 14. April 2016, 10:21

Die Fusion/ Übernahme ist letztendlich politisch gescheitert. CP hatte einen Trust bilden wollen, in den CP geht und Hunter Harrison sofort CEO von NS wird. Hier hatte CP die STB um Zustimmung gebeten. Inzwischen hat das US Justizministerium eine Stellungnahme geliefert, die STB empfiehlt, diese Konstruktion abzulehnen. Der Trust würde dazuführen, das EHH (CP) bereits das CP System installiert während STB noch die Fusion prüft. Ein rückgängig machen sei nach einer eventuellen Ablehnung der Fusion kaum möglich.

Da die STB eine Empfehlung des Justizministeriums wohl nicht ignorieren würde, hat sich CP zurückgezogen.

Beim nächsten Mal, hat Fred Frailey (Kommentator bei Trains Magazine) empfohlen, erst politische Lobbyarbeit zu betreiben, bevor man an die Öffentlichkeit geht. Das war jedenfalls das Erfolgsrezept von NS, den Übernahmeversuch zum Scheitern zu bringen.

Im Trains Forum hat schon jemand angedeutet, der nächste Kandidat könnte KCS sein. Ich kann es mir nicht vorstellen. Die sind kleiner als CP und damit vermutlich nicht geeignet um das Ego von EHH zu befriedigen.
Gruß, Volker

  • »JT-TL« ist männlich

Beiträge: 996

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Grl.Tf, AB

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

35

Samstag, 13. Februar 2016, 18:52

Bin gespannt ob es CP endlich kapiert!
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

  • »JT-TL« ist männlich

Beiträge: 996

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Grl.Tf, AB

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

34

Freitag, 12. Februar 2016, 21:05

Hallo,

es gibt wieder ein paar Reaktionen in der Sache.

Norfolk Southern comments on Canadian Pacific’s non-binding shareholder proposal

Grüße Tom

Beiträge: 1 134

Wohnort: Essen

Beruf: Bauing.

Hobbys: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

33

Samstag, 26. Dezember 2015, 21:04

Für mich ist das ganze völlig offen, wobei ich die Fusion auch für überflüssig halte.
Die Fusion würde eine Verlängerung des Streckennetzes geben, ohne allzuviele Überschneidung. Ob da wirklich Monopolsituationen entstehen? Ich weis es nicht. Dass es Jahre dauern würde ist klar, deshalb ja die avisierte Trustkonstruktion, wo die Aktionäre sofort vor einer Entscheidung des STB ihr Geld erhalten, die bei einem Nein des STB aber wieder aufgelöst werden kann. Das erinnert mich stark an die SP-ATSF Fusion, wo eine Holding beide Bahnen mit allen Liegenschaften besaß. Die Holding musste eine Bahn verkaufen. Übrig blieben eine um ihre Liegenschaften erleichterte nackte, total verarmte SP und ein ATSF, die sich die SP Liegenschaften einverleibt hatte. Aber vielleicht ist das ja durch den Trust ausgeschlossen.

Wobei die Zulässigkeit des Trustes von NS in Frage gestellt ist. Deshalb soll sich CP die Declaratory Order von STB holen, die dessen Zulässigkeit bestätigen könnte.

Und auf institutionelle Aktionäre sollte man sich besser nicht verlassen. Die wissen auch, dass sie Kursgewinne erst dann realisiert haben, wenn die Aktien verkauft sind. Und dann sucht man sich eine neue Anlage. Diese Aktionäre sind zwar nicht so aggressiv wie Hedgefonds, aber es geht auch nur um Geld. Da gibt es keine Sentimentalitäten.

Wir können nur abwarten.
Gruß, Volker

  • »JT-TL« ist männlich

Beiträge: 996

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Grl.Tf, AB

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

32

Samstag, 26. Dezember 2015, 18:57

Auch wenn die CP es so gern möchte, wird das STB einer Fusion der beiden Gesellschaften in ihrer jetzigen Form nicht zustimmen. Die CP vermeidet es auch, ein Gutachten zu dem Vorhaben vom STB einzuholen. Warum wohl ? Es wäre dann u.U. eine amtliche schlechte Nachricht. Das STB wird sehr wahrscheinlich einer Fusion nur unter der Bedingung zustimmen, dass beide Gesellschaften wesendliche Teile ihres jetzigen Netzes sowie ihrer Ressourcen abgeben, um keinen Monopolisten entstehen zu lassen. Das kann aber nicht gewollt sein. Auch wird sich das Verfahren zur Genehmigung über Jahre hin ziehen, bei ungewissen Ausgang. In dieser Zeit ist alles in der Schwebe. Notwendige Investionen werden nicht durchgeführt. Kunden werden verunsichert. Bestehende Verbindungen stehen in Frage. Abgesehen davon, dass das schädlich für beide Gesellschaften ist, kann auch das STB das nicht zulassen, da es für die sichere Versorgung des Landes mit Infrastruktur verantwortlich ist.
NS hat keine Not, verkaufen zu müssen. Das wissen auch die Anteilseigner. CP hat sowas eigendlich auch nicht nötig. Diese Ressourcen wären zur Verbesserung des bestehenden Netzes der CP besser angelegt.
Man sollte also hoffen, dass der gesunde Menschenverstand siegt. Es ist noch gar nicht so lange her, dass eine Blase geplatzt ist, sodass man es noch nicht vergessen hat.
So wie NS aufgestellt ist, wird “the Company” dieses gekaspere überstehen - dieses unseriöse Gebaren, denn nicht "Lieschen Müller und ihre Freundinnen" sind die unter den Aktionären, die was zu sagen haben. Financial Tear Sheet

Grüße Tom

Beiträge: 1 134

Wohnort: Essen

Beruf: Bauing.

Hobbys: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

31

Samstag, 26. Dezember 2015, 15:20

Ob CP jetzt endlich Ruhe gibt?
Ich wage es zu bezweifeln. E.Hunter Harrison und Bill Ackman haben ja schon angekündigt, am Vorstand vorbei die Aktionäre anzusprechen und auf dem Wege einen Merger freundlichen Vorstand zu bekommen. Aber die nächste ordentliche Hauptversammlung von NSC ist im Mai, auch eine außerordentliche könnte fast bis dahin vom jetztigen Vorstand verzögert werden.

Bill Ackman scheint mit seinem Hedgefond den Absprung von CP verpasst zu haben. Der CP Aktionkurs war schon unter EHH auf fast $200, heute nur noch um $120. Das ist zwar mehr als der Kurs vor EHH, also ist wohl noch kein Verlust für Ackman eingetreten.

Ich weis nicht, ob es eine Aktion für das Ego für EHH ist, oder ob Ackman gehofft hat, so den Kurs der CP in die Höhe zu treiben. Letzteres scheint nicht zu funktionieren, denn der CP kurs ist nicht gestiegen.

Da Ackman als äußerst rücksichtslos gilt, scheint noch alles möglich.
Gruß, Volker

30

Samstag, 26. Dezember 2015, 10:25

Ob CP jetzt endlich Ruhe gibt?
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

27

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 16:03

Die Canadian Pacific scheint nicht aufgeben zu wollen.Link
Mosquito Creek: Streetrunning in H0
Grüße Rayk

Ähnliche Themen