Sie sind nicht angemeldet.

  • »gotransit« ist männlich

Beiträge: 843

Wohnort: Berlin

Beruf: Busfahrer

Hobbys: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

108

Montag, 29. Mai 2017, 18:49

Wie jetzt, in Deiner platten Gegend gibs schon Verbrennungsmotoren,
komm, sie ehrlich, ihr schiebt den Mond doch noch mit 'ner Stange weiter
sorry, complete off topic
Maurice

  • »BN Chrischi« ist männlich
  • »BN Chrischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Reinfeld

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

107

Montag, 29. Mai 2017, 18:29

Freut mich das dir das Ergebnis gefällt.
Zitat von »BN Chrischi«

dafür dürftest Du dort schon "Spritvernichtungsmaschienen" bewegen,
Ok, stimmt, aber mit dem richtigen Fahrstil lässt sich das auch hier einrichten, allerdings nur mit Eltern ;(
MfG
Christian

Los Angeles Juction Railroad in H0

IG Modulbahner Lübeck

  • »gotransit« ist männlich

Beiträge: 843

Wohnort: Berlin

Beruf: Busfahrer

Hobbys: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

106

Montag, 29. Mai 2017, 18:15


Danke für die Blumen :D
Blumen gibs erst am 4. September, :P ach ja, Du wirst ja volljährig, aber nur hier, in "hinterm Teich" erst in drei Jahren,
dafür dürftest Du dort schon "Spritvernichtungsmaschienen" bewegen, just kidding
aber die Kreativität und das Ergebnis gefällt mir
Maurice

  • »BN Chrischi« ist männlich
  • »BN Chrischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Reinfeld

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

105

Montag, 29. Mai 2017, 17:01

Danke für die Blumen :D
MfG
Christian

Los Angeles Juction Railroad in H0

IG Modulbahner Lübeck

104

Samstag, 27. Mai 2017, 23:50

Donnerwetter. Sieht gut aus.
Mit freundlichem Gruß,
Marty alias G26CW

  • »BN Chrischi« ist männlich
  • »BN Chrischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Reinfeld

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

103

Samstag, 27. Mai 2017, 21:47

So hier nun das fertige Gebäude.
Bei dem diorama fehlt jetzt noch etwas Grünzeug und auf der rechten Seite ein Stück Zaum mit ein paar Müllbeuteln.
»BN Chrischi« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_8190.JPG
MfG
Christian

Los Angeles Juction Railroad in H0

IG Modulbahner Lübeck

  • »BN Chrischi« ist männlich
  • »BN Chrischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Reinfeld

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

102

Samstag, 27. Mai 2017, 19:09

Moin,

freut mich dass es euch gefällt :) .

Ich habe einfach einen Kasten aus Polystyrol mit den passenden Maßen gebaut und dann habe ich einen Ausdruck mit Aceton aufgeklebt. Dies diente dann als Vorlage um 2mm Poly-Vierkantprofile aufzukleben. Dann kabe ich an den Stellen wo beim Original Mauerwek ist, Mauerstruktur-Platten aufgeklebt. So entstand der zurückgesetze Gebäudeteil.
Und ich habe nur die Fenster und Tür verwendet. Der Rest ist Lackiert.

Bin ebend nochmal mit der Airbrush drüber gegangen, da mit der Farbton noch etwas zu hell war.

Anbei nochmal ein PDF mit dem Gebäude da kann wer lust hat mal mit experimentieren. Der Maßstab stimmt.
»BN Chrischi« hat folgende Datei angehängt:
MfG
Christian

Los Angeles Juction Railroad in H0

IG Modulbahner Lübeck

  • »JT-TL« ist männlich

Beiträge: 1 024

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Grl.Tf, AB

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

101

Samstag, 27. Mai 2017, 06:55

Hallo Christian,

das sieht super aus :thumbup: . Es gefällt mir sehr gut. Du hast genau das Flair wiedergegeben. Wie hast Du die Umrandung um den zurückgesetzten Gebäudeteil hergestellt ? Und hast Du auch Fotos für die beigen Wandteile verwendet oder hast Du dafür Farbe verwendet ?

Grüße Tom

  • »BN Chrischi« ist männlich
  • »BN Chrischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Reinfeld

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

100

Freitag, 26. Mai 2017, 23:43

Moin,
hier das fertige Gebäude. Ich persönlich finde das ganz gut gelungen. Ich werde ein kleines diorama bauen, welches das Gebäude in Szene setzt. Dann werden ein paar bessere Bilder eingestellt.
»BN Chrischi« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170526_233726.JPG
MfG
Christian

Los Angeles Juction Railroad in H0

IG Modulbahner Lübeck

  • »LiquidFantasy« ist männlich

Beiträge: 2 211

Wohnort: Kirchberg b. Ludwigsburg

Beruf: Project Manager

Hobbys: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

99

Freitag, 26. Mai 2017, 12:00

Hi Christian,

Das kommt schon sehr gut! :welc:

  • »JT-TL« ist männlich

Beiträge: 1 024

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Grl.Tf, AB

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 25. Mai 2017, 16:24

Hallo Christian,

prima, dass Du das mal probierst. Das mit den Ansichten hatte ich als nicht so problematisch angesehen. Ich dachte eher, dass das richtige Papier für den Ausdruck das Problem ist. Ich habe das mal mit dem genannten Haus probiert und so sieht das Ergebnis aus.

Hier das Bild entzerrt.



Und hier das Gebäude ausgeschnitten.



Grüße Tom

  • »BN Chrischi« ist männlich
  • »BN Chrischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Reinfeld

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 25. Mai 2017, 15:54

So, zum Gebäudebau.

Zum experimentieren mit ausgedrückten Fenstern und Türen von Gebäuden habe ich mir folgendes Objekt heraus gesucht:
https://www.google.de/maps/place/2123+N+…20e130cf52f38e5


Anbei ein Bild des Modells. Ich werde morgen nochmal los einen neue Mauer-Strukturplatte kaufen, habe bis jetzt nur die Reste von mir verarbeitet.

Ein Foto vom fertigen Modell folgt in kürze.
»BN Chrischi« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170525_154600.JPG
MfG
Christian

Los Angeles Juction Railroad in H0

IG Modulbahner Lübeck

  • »BN Chrischi« ist männlich
  • »BN Chrischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Reinfeld

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 25. Mai 2017, 13:48

Hallo,
entschuldigt die späte Antwort.

Wie es Tom schon beschrieben hat, die rechtwinkligkeit gehört zum flair der des nachgestellten Bereiches. In Vernon sieht das schon wieder anders aus. Es ist alles sehr verwinkelt, es gibt viele enge Kurven, an welchen sich die Gebäude anpassen.

Und ja, das ist ein teil eines geplanten layoutes. Wie ihr auf Google maps vielleicht schon gesehen habt, gibt es noch einen Abzweig an der Yates Avenue. Diesen Abzweig möchte ich in abgewandelter Form nachbauen. Das bringt dann ein bisschen mehr Abwechslung.

Im großen und ganzen möchte ich aber nicht nur dieses ein Gebiet in Commerce nachbaun sondern das layout aus nachempfundenen und nachgebauten ausschnitten aus ganz los Angeles zusammensetzen.

Und wegen dem Laminierverfahren, mit Bildern von Google maps kann man das vergessen. Kennt jemand vieicht eine andere Quelle von Luftaufnahmen von Straßen?
MfG
Christian

Los Angeles Juction Railroad in H0

IG Modulbahner Lübeck

  • »Schraddel« ist männlich

Beiträge: 2 541

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 11. Mai 2017, 11:29

Das Grid ist nicht immer so streng rechtwinkelig: https://www.google.de/maps/place/New+Mex…6.6552198?hl=de
Wenn Gleisbögen mit im Spiel sind werden auch Gebäudeachsen daran ausgerichtet. Und manchmal ist es nur eine Laderampe welche sich der Gleislage anpassen muss.
Von der abzweigenden Weiche an der Main an habe ich 39 Anschliesser in diesem Industriegebiet in Albuquerque gezählt, einschliesslich der vermuteten ehemaligen.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • »LiquidFantasy« ist männlich

Beiträge: 2 211

Wohnort: Kirchberg b. Ludwigsburg

Beruf: Project Manager

Hobbys: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 10. Mai 2017, 17:08

Ich stimme Tom zu 100% zu: Es muss zum Kontext passen!
In dem Fall sind alle Gebäude zu den Gleisen im rechten Winkel, wie es gerade in wesltichen Teilen der US viel öfter der Fall ist wie im Osten, wo noch deutlicher eropäische Einflüsse (enege verwinkelte Bauweisen) erkennbar ist.
Daher stimmt der Ansatz. EIne "Auflockerung hätte man nur erhalten, haääte man das Gesamte Bild um cb. 5° gedreht. Aber hey! Wenn es keinen Sinn macht, macht es keinen Sinn! Bin gespannt wie es sich entwickelt, ein geiles Vorbild hast, der Lance Mindheim ist ja auch in der Ecke aktiv.
Das ist zum lernen immer ganz gut wenn man was hat, wo man Ideen und anregungen holen kann.
Bin gespannt wie es weiter geht!

  • »Charlie Barret« ist männlich

Beiträge: 3 243

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 9. Mai 2017, 21:13

Irre was das für ein Labyrinth aus Gleisen ist.
Logistisch gesehen sicher ganz grosses Kino.

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

  • »JT-TL« ist männlich

Beiträge: 1 024

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Grl.Tf, AB

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 9. Mai 2017, 20:26

Hallo,

das mit der "Rechtwinklichkeit" ist meiner Auffassung nach ein Charakteristikum der Örtlichkeit und damit wichtig, weil es diese genauer bestimmt.

Flotilla Street, Los Angeles, Kalifornien, USA

Auch, so scheint mir, soll ja die Modulgruppe Teil größerer Arrangements werden und muss deshalb kompatibel sein. Weiterhin sollte man bedenken, dass man die fertige Anlage niemals im Betrieb aus dieser Perspektive sieht. Befindet sie sich in 1,2 m oder 1,3 m SO Höhe sieht die Welt ganz anders aus. Das ist ja keine Ausstellungsanlage, sondern eine Anlage, auf welcher aktiv Eisenbahnbetrieb im Modell durchgeführt wir. Damit steht der Betreiber/Betrachter immer in der Nähe des Geschehens, beobachtet seinen Zug und steht auch immer in einem anderen Winkel zur Anlage. Damit tritt das ganze Drumherum eher in den Hintergrund, die Anlagenkanten "verschwinden" aus dem Blickfeld.
Die ganze Sache mit der Anordnung der Gleisanlagen und Gebäude im Verhältnis zu den Anlagenkanten sollte man vielleicht nicht so als "in Stein gemeißelt" ansehen. Die Gestaltung hängt vom Zweck der Anlage, von deren Aufbau und vom Geschmack des Einzelnen ab. Sie kann also so oder so sein und wenn es für den Einzelnen passt, ist alles in Ordnung.
Ich selbst kann mir sehr gut einen interessanten Betrieb auf dieser durch die Verschiedenheit der Bauten interessanten Anlage vorstellen.
Von diesen mit Fotos laminierten Bauten habe ich bisher nur Bilder gesehen. Einige waren gut und einige haben mich nicht so überzeugt. Das Ganze zweidimensional auf einem Bild zu sehen ist, denke ich, ist etwas anderes als es dreidimensional auf der eignen Anlage in 50 cm Entfernung vor Augen zu haben. Es ist ein gutes Bildbearbeitungsprogramm notwendig, diverse Ausrüstungs- und Anbauteile für die Gebäude und das Gebäuden muss in den Bereichen der Fenster, Türen und Tore in mehreren Lagen aufgebaut werden. Im Ergebnis erscheint mir also der Aufwand höher als bei der herkömmlichen Methode. Wenn es unbedingt eine genaue Wiedergabe eines konkreten Originals sein muss, sollte man das schon mal probieren, um zu sehen, wie es beim tatsächlichen Modell aussieht.
Mindheim hat diese Methode auch bei der Straßengestaltung angeregt und auf seiner Seite ist ein entsprechendes Bild frei verfügbar. Für diesen Zweck würde ich die Fotolaminatmethode schon mal ausprobieren.

Grüße Tom

Edit Tom

  • »BN Chrischi« ist männlich
  • »BN Chrischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Wohnort: Reinfeld

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 9. Mai 2017, 18:26

Moin,

wegen der Rechtwinkigkeit:

Eigentlich sind alle Gebäude und die eine Straße ich nenne es mal sehr geordnet.
Ein paar Gebäude wie ihr unten auf dem Plan erkennen könnt, brechen aus dem Muster etwas aus.

Ich weiss nicht, ob das schon reicht, um das Gesamtbild zu verändern... :kratz)

Ich werde die Gebäude sonst mal aus Pappe bauen und schauen wie das wirkt. Das eine Gleis von Buffalo Imaging kann ich sonst noch etwas verschieben, alerdings wäre das dann auch nicht mehr ganz vorbildgerech.....

MfG
Christian
»BN Chrischi« hat folgende Datei angehängt:
MfG
Christian

Los Angeles Juction Railroad in H0

IG Modulbahner Lübeck

90

Dienstag, 9. Mai 2017, 11:55

Wegen Rechtwinkligkeit: Das kann man sehr leicht brechen, indem ein oder zwei Straßen mit z.B. 45 Grad Winkel kreuzen - und dort wiederum Gebäude stehen, die sowohl eine Wand parallel zur Straße als auch eine Wand parallal zum Gleis haben.

89

Dienstag, 9. Mai 2017, 11:31

Gefällt mir gut!
Ich würde mich ebenfalls freuen, wenn Du weiter berichtest.
Freundliche Grüße

Adam

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher