Sie sind nicht angemeldet.

  • »CanRalf68« ist männlich

Beiträge: 77

Wohnort: Marburg

Hobbys: Heavy Metal, WIKING, Philatelie, MoBa - Kanada, Darts

Spurweite: N

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. Juli 2017, 10:18

Hi und einen guten Morgen,

krasse Verklebungen sind meist der Tod eines Modells außer man benutzt DLE-90 von LUX
Hier der Link: www.Lux-modellbau.de
Ich hole mir das immer bei meinem Händler in Gießen.
Ist nicht ganz billig, aber ab Werk gibt es das erst ab Gebindegröße von 6 bzw. 12 Flaschen.
Das Zeug löst auch Farbe wunderprächtig, also kannst du mit einer Nachlackierung rechnen, da du den Wagen eh umbaust wird das wohl nicht ins Gewicht fallen.
Viele Grüße
Ralf
Machen ist wie Denken, nur schwerer...

  • »MAT« ist männlich

Beiträge: 704

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: N-gineer

Hobbys: Musik, Technik, Frau... die Reihenfolge ist Diskutabel

Spurweite: N

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Juli 2017, 09:31

Ja, HO ist auch richtig. ;)
Ups, habe mich von deiner Spurweite im Profil irritieren lassen :D
Grüße,
Marc

-> Hier geht es zu meinem Modul-Blog

  • »Darklighter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Wohnort: Münster

Spurweite: N (und ein bisschen HO)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 15. Juli 2017, 13:20

Moin,
Die Bilder sind ja ho, aber bei den ER 64ft covered Hoppers kann man einfach den gesamten oberbau vom Rahmen abziehen wie bei einer Lok.
Ja, HO ist auch richtig. ;)
Hallo Markus

Ich nehme mal an du meinst, wie du die Wagen öffnen kannst, um an den Ballast zu gelangen?
Am Tankcar sind die Kesselenden vorsichtig zu lösen. Natürlich müssen da die Handrails demontiert werden.
Vom Boxcar löst man das Dach von den Seitenwänden. Gleiches gilt für den 3-bay hopper.

Das man dann die Gewichte einklebt und womit, meinst du bestimmt nicht :rolleyes: .........

Gruß Thomas
Beim Tank Car habe ich mich dagegen tatsächlich mit dem Link vertan, es ist so einer http://www.athearn.com/Products/Default.aspx?ProdID=ATH23526 Da sind dummerweise noch Leitern an den Enden befestigt. Davon lasse ich wohl lieber die Finger...
Beim Boxcar lässt sich das Dach größtenteils leicht lösen, an einem Ende ist es aber ziemlich satt von innen festgeklebt. An das Gewicht komme ich wohl ran, aber wie gesagt, möchte ich das Dach austauschen. Wie bekomme ich das ab, ohne den Wagen zu beschädigen?
Beim Hopper lässt sich das Dach in der Mitte mit Plastik-Spateln gut anheben, an den Enden ist es aber über die Stützen des Roofwalks mit dem Rest verbunden. Und die Stützen sind glaub ich eingeklebt. ;(

Vielleicht sollte ich mal direkt bei ExactRail nachfragen. Wenn bei 2 von 5 Wagen die Gewichte nicht halten, kann doch etwas nicht stimmen.
Gruß
Markus

  • »MAT« ist männlich

Beiträge: 704

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: N-gineer

Hobbys: Musik, Technik, Frau... die Reihenfolge ist Diskutabel

Spurweite: N

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Juli 2017, 09:03

Die Bilder sind ja ho, aber bei den ER 64ft covered Hoppers kann man einfach den gesamten oberbau vom Rahmen abziehen wie bei einer Lok. Ich habe dann Muttern mit Sekundenkleber oder Uhu Kraft eingeklebt, um die Wagen auf das richtige Gewicht zu bekommen.
Grüße,
Marc

-> Hier geht es zu meinem Modul-Blog

  • »bigboy4015« ist männlich

Beiträge: 7 739

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Juli 2017, 08:20

Und wenn doch eine Antwort fürs fixieren gesucht wird:

Im Falle eines Falles klebt UHU wirklich alles...

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • »BC RAILroader« ist männlich

Beiträge: 1 064

Wohnort: BRB

Beruf: Schwammtaucher?

Hobbys: CA/British Columbia -PGE/BC RAIL/CN, Foto und gute Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Juli 2017, 21:02

Hallo Markus

Ich nehme mal an du meinst, wie du die Wagen öffnen kannst, um an den Ballast zu gelangen?
Am Tankcar sind die Kesselenden vorsichtig zu lösen. Natürlich müssen da die Handrails demontiert werden.
Vom Boxcar löst man das Dach von den Seitenwänden. Gleiches gilt für den 3-bay hopper.

Das man dann die Gewichte einklebt und womit, meinst du bestimmt nicht :rolleyes: .........

Gruß Thomas
Nscale BC RAIL :geil:

...watch my YouTube channel by BC RAILroader :D

  • »Darklighter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Wohnort: Münster

Spurweite: N (und ein bisschen HO)

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Juli 2017, 21:40

Lockere Gewichte

Moin,
ich habe leider einige Wagen, wo sich beim Versand die Gewichte gelöst haben. Habt ihr Tipps, wie ich die wieder fixieren kann?
Beispiele wären:
https://exactrail.com/products/evans-478…hopper-adm-grey
https://exactrail.com/products/n-scale-p…ou-as-delivered (<=da möchte ich eh das Dach austauschen, aber wie bekommt man das am besten ab?)
http://www.athearn.com/Products/Default.…rodID=ATHG68311 (nicht genau dieses Modell, aber sehr ähnlich)
Gruß
Markus