Sie sind nicht angemeldet.

  • »Der-Tick.de« ist männlich

Beiträge: 460

Wohnort: Neustadt an der Weinstraße / Montabaur

Beruf: Nerd

Hobbys: MTB; Modellbahn

Spurweite: US: N (americaN / americaN TT)

  • Nachricht senden

68

Montag, 24. Juli 2017, 13:23

Und Manaukee soll auf 480 anwachsen... :P

Das gefällt mir richtig gut! :thumbsup:
Viele Grüße
Claus




Mein Modellbahnblog

  • »berNd« ist männlich

Beiträge: 166

Wohnort: 48°51'35''N, 9°11'07''E

Spurweite: 9 mm, Maßstab 1:160, nordamerikanisches Vorbild, meist modular aufbereitet und im FREMO betrieben...

  • Nachricht senden

67

Montag, 17. Juli 2017, 17:23

Du verlängerst zwar den drill-track, aber zeitgleich auch die Länge der Sortiergleise 1:1 :gruebel:

Würde der Manifest dann nicht ehr auf dem A/D abgefertigt damit die main frei bleibt?
Marc, der erste Punkt ist nicht relevant, da die Ziehgleise meist kürzer als die längsten Yard-Gleise waren (siehe auch Model Railroad Planning 2017, Seite 58, Quizfrage 5)

Punkt 2: man kommt ohnehin nicht drum herum, das Hauptgleis zu belegen, auch wenn der Manifest auf das A/D track fährt. Und wenn der Manifest sauber geblockt ist, ziehen die Zugloks die auszusetzenden Wagen ab und schieben sie auf´s A/D track, während der Switcher die Caboose abzieht, damit die abgehenden Wagen an den Zug hängt und schon ist alles vorbei... So wie hier: https://youtu.be/o6FSjacGsvM?t=1m13s

Könntest damit ziemlich eng vom Gate zur Main und hättest einen Escape für den Storage track. Der Storage würde die Funktion eines zusätzlichen A/D übernehmen und Spot 1 - 3 könnte unabhängiger via Gatetrack bedient werden.
Mike, das Gatetrack hat ja keine Weiterführung, das ist nur ein virtueller Anschließer, wo die Wagen vor dem funktionslosen Tor abgestellt werden. Und das Gleis ist ja auch noch lead track zu Spelt & Taylor.
Und, viel entscheidender für jemanden wie mich, der eigentlich gar nicht gerne baut: ich möchte keine Gleise aus den fertigen Segmenten reissen, sondern nur die beiden Segmente mit den #10-Weichen ergänzen. Das Hauptgleis liegt ja 2mm höher als die übrigen Gleise, so dass ein vernünftiger Übergang nur mit geringem Abzweigwinkel funktioniert.

Bevor mein Thread hier endgültig geentert wird:
Könnte ein Mod bitte die Beiträge zu Bernds Yard in einen eigenen verschieben?
Titel "Meiner soll länger werden" ;)
berNd

N scale modules with realistic operation in mind

  • »Charlie Barret« ist männlich
  • »Charlie Barret« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 272

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

66

Montag, 17. Juli 2017, 14:08

Bevor mein Thread hier endgültig geentert wird:
Könnte ein Mod bitte die Beiträge zu Bernds Yard in einen eigenen verschieben?

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

  • »mobahner76« ist männlich

Beiträge: 356

Wohnort: 65510 Hünstetten

Spurweite: N

  • Nachricht senden

65

Montag, 17. Juli 2017, 14:04

Ich werf mal meine Münze in den Hut :



Könntest damit ziemlich eng vom Gate zur Main und hättest einen Escape für den Storage track. Der Storage würde die Funktion eines zusätzlichen A/D übernehmen und Spot 1 - 3 könnte unabhängiger via Gatetrack bedient werden.

OT : Evolutioniert ist da aber mal rein gar nix, da die gezeigte Gleisanlage kein biologisches Lebewesen ist. :D
Grüße
Mike


Nscaleworks.com | nmra.eu

  • »MAT« ist männlich

Beiträge: 702

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: N-gineer

Hobbys: Musik, Technik, Frau... die Reihenfolge ist Diskutabel

Spurweite: N

  • Nachricht senden

64

Montag, 17. Juli 2017, 09:57

Längeres Drilltrack (rund 160cm statt 80 cm Nutzlänge): Hauptgleis muss seltener durch Switcher belegt werden
Du verlängerst zwar den drill-track, aber zeitgleich auch die Länge der Sortiergleise 1:1 :gruebel:
Quantensprung
Ich würde ehr von Evolution sprechen :)

Manifest Freight (die in der Regel auf dem Hauptgleis "abgefertigt werden")
Würde der Manifest dann nicht ehr auf dem A/D abgefertigt damit die main frei bleibt?
Grüße,
Marc

-> Hier geht es zu meinem Modul-Blog

  • »berNd« ist männlich

Beiträge: 166

Wohnort: 48°51'35''N, 9°11'07''E

Spurweite: 9 mm, Maßstab 1:160, nordamerikanisches Vorbild, meist modular aufbereitet und im FREMO betrieben...

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:14

Folgenden Verbesserungen ergeben in der Summe den Quantensprung :rolleyes:
  • Längeres Drilltrack (rund 160cm statt 80 cm Nutzlänge): Hauptgleis muss seltener durch Switcher belegt werden
  • Von Westen einfahrender Local (-->)kann auf das Arrival/Departure Track ( NL 220cm bis zur Weiche zu den Yardtracks) über die neue Gleisverbindung fahren, während der Switcher (auch mit ein paar Wagen) auf dem Drilltrack warten kann
  • Das Drilltrack bildet mit der neuen Gleisverbindung eine "short siding" mit einer NL von rund 95 cm, sehr hilfreich, um eine Wagengruppe umlaufen zu können, z.B. wegen der Bedienung von "Spelt & Taylor" bzw. ausgehende Wagen zum Ankuppeln ans Ende einen westwärts fahrenden (<--) Manifest Freight (die in der Regel auf dem Hauptgleis "abgefertigt werden")
  • Die östliche Gleisverbindung zwischen Main und Storage Track bietet nun auch nach Osten (-->) fahrenden Manifests die Möglichkeit, eingehende Wagen auf das Storage Track zu rangieren
  • Grundsätzlich größere Nutzlänge (fast) aller Funktionsgleise einschließlich des Engine Services
berNd

N scale modules with realistic operation in mind

  • »Charlie Barret« ist männlich
  • »Charlie Barret« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 272

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 16. Juli 2017, 12:50


Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

  • »locomotivpainter« ist männlich

Beiträge: 598

Wohnort: Bad Elster

Beruf: Lokführer

Spurweite: "N"

  • Nachricht senden

61

Samstag, 15. Juli 2017, 22:28

Fast 5 Meter finde ich ausgesprochen gut. Mir gefällt's. Mehr Platz für längere Züge ist denke immer gut.
Aber ein Quantensprung? Na, ja. Physikalisch gesehen ist ein Quantensprung definiert als die kleinstmöglichste Zustandsänderung überhaupt.
Meist noch von einem höheren Niveau auf ein niedrigeres.
Aber hier springt ein Quant nach oben.

Grüße Axel
Nur " N " . Warum? Weil ich einen gültigen Sehtest habe! 8)

  • »Charlie Barret« ist männlich
  • »Charlie Barret« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 272

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

60

Samstag, 15. Juli 2017, 17:08

Ich finde beide Richtungen machen Sinn. In Bernds Version kann man einen Zug auf der Main umlaufen und auch mal von den Sortiergleisen über den Drilltrack hinaus auf die Main ziehen oder von der Main direkt in die Sortiergleise will. Anders herum bindet man das Storage track besser an. Ich würde ein Double-Crossover machen. :D
Mal im Ernst. Ich bin da unsicher was besser wäre. Und ich vermute da scheiden sich die Geister.

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

  • »berNd« ist männlich

Beiträge: 166

Wohnort: 48°51'35''N, 9°11'07''E

Spurweite: 9 mm, Maßstab 1:160, nordamerikanisches Vorbild, meist modular aufbereitet und im FREMO betrieben...

  • Nachricht senden

59

Samstag, 15. Juli 2017, 11:11

Uneinig war ich mit Dirk bezüglich der Anordnung der Weichen zwischen der main und dem arrival track auf dem neu zu bauenden zweiten Segment. Ich begründe jetzt mal nicht, warum ich sie so anordnen würde. Wie würden denn die Mitleser die Weichenverbindung anordnen? Wie in meinem Plan oder umgekehrt?


Hier noch das aktuelle Gleisschema zur Verdeutlichung der Gleisnutzung:
berNd

N scale modules with realistic operation in mind

Beiträge: 234

Wohnort: Bremerhaven

Hobbys: T-Trak irgendwo in der Wüste

Spurweite: N

  • Nachricht senden

58

Samstag, 15. Juli 2017, 00:56

RE: Nur 450 ;-)

Und Manaukee soll auf 480 anwachsen... :P


Ja, ich hab mitbekommen, wieviel du mit Dirk gesprochen hast - danach passiert sowas ;)

MfG, Heiko

  • »Charlie Barret« ist männlich
  • »Charlie Barret« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 272

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

57

Freitag, 14. Juli 2017, 15:06

Und Manaukee soll auf 480 anwachsen... :P

Das sieht doch sehr gut aus und ist betrieblich auch ein Quantensprung.

Mach Du mal.

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

  • »berNd« ist männlich

Beiträge: 166

Wohnort: 48°51'35''N, 9°11'07''E

Spurweite: 9 mm, Maßstab 1:160, nordamerikanisches Vorbild, meist modular aufbereitet und im FREMO betrieben...

  • Nachricht senden

56

Freitag, 14. Juli 2017, 14:40

Nur 450 ;-)

Und Manaukee soll auf 480 anwachsen... :P
berNd

N scale modules with realistic operation in mind

  • »Charlie Barret« ist männlich
  • »Charlie Barret« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 272

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 11. Juli 2017, 21:27

Das Treffen in Waldenburg war ein Erfolg, wo das neu verlängerte Modul zum ersten Mal in Action getestet wurde.

https://www.fremo-net.eu/modulsysteme/ba…ldenburg201706/

Und es versagte. Aber das war von vornherein klar. Für solche Mengen an Wagen ist Aberdeen Yard einfach nicht konzipiert.

Es fehlte mindestens ein weiteres Sortiergleis. Eher zwei. Aber für den Heimgebrauch ist es mehr als ausreichend.

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

  • »Charlie Barret« ist männlich
  • »Charlie Barret« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 272

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

54

Samstag, 11. Februar 2017, 12:39

Ganz genau. Alles Handarbeit in Aberdeen Yard. ;)

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

  • »HarryII« ist männlich

Beiträge: 977

Wohnort: Solingen

Beruf: Graveur

Hobbys: Modellbahn, Photographier

Spurweite: N + Z

  • Nachricht senden

53

Samstag, 11. Februar 2017, 12:01


Welche Decoder nimmst Du für die Weichen ?

Nööö , per Hand :idee: ;)


gruß Harry - Harald Schmitz

WT-Fan
americaN

  • »mobahner76« ist männlich

Beiträge: 356

Wohnort: 65510 Hünstetten

Spurweite: N

  • Nachricht senden

52

Samstag, 11. Februar 2017, 08:59

450cm !!!*einself*
Alter ich kipp um, hast Du denn jetzt noch Platz für die Wendehämmer ??
Welche Decoder nimmst Du für die Weichen ?

*SCNR
:love:

So un' jetzt mal Ernsthaft :

Schön zu sehen das Du das Projekt weitergetrieben hast. Das Teil macht sicher Laune !

:ilike:
Grüße
Mike


Nscaleworks.com | nmra.eu

  • »Charlie Barret« ist männlich
  • »Charlie Barret« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 272

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

51

Freitag, 10. Februar 2017, 13:05

Okay, ich weiss: Es ist einiges an Zeit vergangen...
Aber ich hatte echt andere Dinge zu tun. ;)

Ich habe es endlich geschafft am Modul weiter zu bauen.
Alle Weichenantriebe sind installiert und funktionieren (manuell), alle Gleise sind angeschlossen, Strom ist verlegt.

Kurzum: Das Modul ist technisch einsetzbar und schlussendlich um 180 cm auf 450 cm Gesamtlänge verlängert worden.

:thumbsup:
»Charlie Barret« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • gesamt.jpg

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

50

Montag, 14. September 2015, 21:29

Ja, ich komme vsl. auch, außer eine nordamerikanische Bahngesellschaft bringt mich weiter um meinen dienstlichen Verstand..... X( :evil2: :motz:

  • »Der-Tick.de« ist männlich

Beiträge: 460

Wohnort: Neustadt an der Weinstraße / Montabaur

Beruf: Nerd

Hobbys: MTB; Modellbahn

Spurweite: US: N (americaN / americaN TT)

  • Nachricht senden

49

Montag, 14. September 2015, 18:27

Wilfried ist sich auch nicht sicher, weiß es aber morgen. ;)
Viele Grüße
Claus




Mein Modellbahnblog