Sie sind nicht angemeldet.

  • »Yellowstone« ist männlich
  • »Yellowstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Wohnort: Wien

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

132

Gestern, 18:48

Ja wir sind wieder dabei in Wien auf der Modellbau... und ich hoffe mit einer Streckenerweiterung... :)
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

131

Gestern, 18:16

Sehr schön wieder einmal was von dir zu lesen. Dein "Diesel Shop" gefällt mir besonders gut. Eine kleine Frage. Wirst du deine Anlage an der Modellbaumesse in Wien wieder ausstellen?
Gruss Fabian

Southern Pacific 1950 - 1956

  • »gotransit« ist männlich

Beiträge: 854

Wohnort: Berlin

Beruf: Busfahrer

Hobbys: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

130

Gestern, 15:48

:ilike: :thumbsup:
Maurice

  • »Yellowstone« ist männlich
  • »Yellowstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Wohnort: Wien

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

129

Gestern, 14:50

Hi, bin wieder zurück nach langer Abstinenz hier.

Ja was gibt es neues? Ein Projekt ist in Arbeit/Planung, eine zweite Kehrschleife mit Abstellbahnhofcharakter.
6 Gleise sind geplant mit ca. 8m Nutzlänge am längsten Gleis. Die Module werden fremdgefertigt und entsprechen
Fremo Normalien.

Nach langer Durststrecke war ich auch wieder Kreativ. Das Modul mit der Gleiskreuzung hat einen rießen Schritt in Richtung
Fertigstellung gemacht. Die Fahrbahn für das Faller Car-System ist fertig, die Übergänge an den Gleisen sind fertig mit entsprechenden Fangdrähten,
die Bodengestaltung wirkt schon sehr stimmig... ja... seht einfach selbst....













Die Füllstücke der Eisenbahnkreuzung sind auch 0,5mm Polystyrol, darauf ist der Fahrdraht geklebt. Die Zwischenräume sind mit 1mm Polystyrol aufgefüllt.
Als Deckschicht kommt wieder 0,5mm Polystyrol zum Einsatz. Vor dem Spachteln der Straße die Gleise angeklebt und für das Einfärben der Straße ebenfalls.
Verwendet habe ich die Betonfarbe von Faller.

Die Bodenmarkierung angefangen mit Lackstift aufzumalen, mit Airbrush Abdeckband entsprechende Linienstärke angeklebt.





























Das war in 4 Tagen im Mai bei einem Bastelseminar Stand der Dinge.
Nach zwei, drei Tagen zusätzlich sieht das Modul jetzt so aus...
Grasfaser von Woodland, Heki Wildgras Savanne und Stäucher von Welberg Scenery runden die Sache ab





























Hoffe es gefällt euch...
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • »Yellowstone« ist männlich
  • »Yellowstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Wohnort: Wien

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

128

Samstag, 22. Oktober 2016, 23:22

Die letzten 3 Tage auf Modellbaumesse einiges weitergebracht! :)
Einige Meter Gleis gescohottert, Bodengestaltung durchgeführt, mit dem Luftpinsel gespielt...

Morgen ist der letzte Tag und der gilt dem Fahren!!

Die Bilder Reihe nach...





Lokparade...



















Die ersten Meter geschottert...













ein bißchen grün...







Morning -Sun...



Afternoon Sun...









Das war's für heute!
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • »Yellowstone« ist männlich
  • »Yellowstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Wohnort: Wien

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 22:49

Da habe ich doch was gefunden. Sieht so aus als ob es denn doch sehr regional in Charakter ist.
Bei NORAC (Northeast Operating Rules Advisory Committee) ist es Rule 281, Aspect: green over green und Indication: Clear Proceed not exceeding Normal Speed.

Hier noch was algemeines.

Aber, wenn ich es richtig sehe, kann es in Roberts Situation nicht auftreten denn auch wenn es zuerst gerade aus geht über die erste Weiche, die zweite wird nur vom abzweigende Ende angefahren und von daher eine Beschränkung geben, oder ist es eine Y-Weiche?


Ist eine Y-Weiche über die es geht in dem Fall
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • »M&StLfan« ist weiblich

Beiträge: 269

Wohnort: Rotterdam NL

Beruf: Archivarin

Spurweite: N

  • Nachricht senden

126

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 20:53

Da habe ich doch was gefunden. Sieht so aus als ob es denn doch sehr regional in Charakter ist.
Bei NORAC (Northeast Operating Rules Advisory Committee) ist es Rule 281, Aspect: green over green und Indication: Clear Proceed not exceeding Normal Speed.

Hier noch was algemeines.

Aber, wenn ich es richtig sehe, kann es in Roberts Situation nicht auftreten denn auch wenn es zuerst gerade aus geht über die erste Weiche, die zweite wird nur vom abzweigende Ende angefahren und von daher eine Beschränkung geben, oder ist es eine Y-Weiche?
Naomi

http://featurelessplains.blogspot.com/
Midnight & Still Later - a blog about M&StL's Oskaloosa to Albia line in south central Iowa in the 1950s

  • »Yellowstone« ist männlich
  • »Yellowstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Wohnort: Wien

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

125

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 11:00



Ich vermute eine lokale Besonderheit, in etwa so wie die deutschen SK-Signale zwischen Augsburg und Donauwörth. Typisch für US ist es nicht, ehe ganz stark lokal eingegrenzt und daher suboptimal für die allgemeine Verwendung.

Deine verlinkte Grafik mit dem grün-grün Aspect scheint mir eher theoretischer Natur bzw. auf reine Lightrail Strecken beschränkt: https://letsgola.wordpress.com/2015/05/


Genau auf den Link habe ich mich bezogen! (Auch verlinkt in einem vorhergehenden Posting)

Nachdem ich relativ kompakt baue und jetzt keine Blöcke mit 8m Zugänge in dem Bereich unterbringe auch Aufgrund dessen dass hier auch kurze Roadswitcher und Commuter Trains fahren werden ist mir der Weg zu einem Mehrblock System in diesem Bereich fast vorgegeben worden.

Um eine Strecke durchlässiger zu machen ist es sinnvoll mehrere Blöcke einzubauen. Ich bin da viel zu praxisverwöhnt aus meinem beruflichen Umfeld bei der ÖBB.

Es drängt sich der Vergleich hierzulande mit Blocksignal und Blockvorsignal welche am gleichen Mast montiert sind und kurzen Blockabständen auf.

Auch wenn auf Mainlines das 2-Blocksystem die Regel ist, in diesem Bereich der Anlage gibt es Ortsbedingt eben ein Mehrblocksystem.

Bin ganz einfach unkonventionell :D
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

124

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 09:47



Ja glaube ich dir schon!

Nur was ist dann das? Bild Bild


Ich vermute eine lokale Besonderheit, in etwa so wie die deutschen SK-Signale zwischen Augsburg und Donauwörth. Typisch für US ist es nicht, ehe ganz stark lokal eingegrenzt und daher suboptimal für die allgemeine Verwendung.

Deine verlinkte Grafik mit dem grün-grün Aspect scheint mir eher theoretischer Natur bzw. auf reine Lightrail Strecken beschränkt: https://letsgola.wordpress.com/2015/05/
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

  • »mobahner76« ist männlich

Beiträge: 356

Wohnort: 65510 Hünstetten

Spurweite: N

  • Nachricht senden

123

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 07:24

Moin Folks,

Robert : Auf dem von dir gezeigten ersten Bild mit den zwei untereinander angeordneten Searchlights handelt es sich bei dem unteren um ein Grade(crossing) Signal, deshalb das G auf gelbem Kreis drunter.

Aspect Tabelle für Color Light Signals gefunden : http://mysite.du.edu/~jcalvert/railway/threearm.htm
Grüße
Mike


Nscaleworks.com | nmra.eu

  • »Yellowstone« ist männlich
  • »Yellowstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Wohnort: Wien

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

122

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 01:14

Hallo,

T ODD’ s BOOK of SIGN AL ASPECTS
Signal Aspects and Indications Southern Pacific, 1996
UPRR Signal Rules
BNSF Signal Rules
CSX Signal Rules
NS Signal Rules
CONRAIL SIGNAL ASPECTS 1988
SIGNAL ASPECTS of the AT&SF RWY CO.
Und hier mal was, wo noch vieles mehr zu finden ist. RAILROAD SIGNALS of the U.S.
Man kann suchen. Ich jedenfalls habe besagtes Signalbild nirgendwo gefunden - zwei grün leuchtende Signalleuchten auf jeweils eignem Signalschirm übereinander. Wie eben auch Markus schon schrieb.

Grüße Tom


Ja glaube ich dir schon!

Nur was ist dann das? Bild Bild
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • »JT-TL« ist männlich

Beiträge: 1 037

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Grl.Tf, AB

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 4. Oktober 2016, 23:37

Hallo,

T ODD’ s BOOK of SIGN AL ASPECTS
Signal Aspects and Indications Southern Pacific, 1996
UPRR Signal Rules
BNSF Signal Rules
CSX Signal Rules
NS Signal Rules
CONRAIL SIGNAL ASPECTS 1988
SIGNAL ASPECTS of the AT&SF RWY CO.
Und hier mal was, wo noch vieles mehr zu finden ist. RAILROAD SIGNALS of the U.S.
Man kann suchen. Ich jedenfalls habe besagtes Signalbild nirgendwo gefunden - zwei grün leuchtende Signalleuchten auf jeweils eignem Signalschirm übereinander. Wie eben auch Markus schon schrieb.

Grüße Tom

  • »Yellowstone« ist männlich
  • »Yellowstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Wohnort: Wien

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

120

Dienstag, 4. Oktober 2016, 22:42

Hmmm,

Also ich habe eine Zeichnung mit Signalstellungen gesehen wie folgt:

green over green - Signal at "clear"

yellow over green - Signal at "medium approach"

yellow over red - Signal at "approach"

red over red - Signal at "stop"

Alle Signale sind in Folge aufeinander.

Hier der Link klick

Hab auch ein Foto vom Vorbild gefunden mit green over green, sind zwar nur searchlights aber so was gibt es.

Vielleicht drücke ich mich als Lokführer anders aus, aber der Sinn ist der selbe!
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

119

Mittwoch, 28. September 2016, 10:30

Welches Signalbild stellt das Doppelgrün dar?


Soll heißen der aktuell anschließende Block und der nächste Block erlauben die Fahrt ohne Einschränkungen.


Beim US Vorbild gibts sowas nicht.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

  • »Yellowstone« ist männlich
  • »Yellowstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Wohnort: Wien

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

118

Dienstag, 27. September 2016, 14:43

Welches Signalbild stellt das Doppelgrün dar?


Soll heißen der aktuell anschließende Block und der nächste Block erlauben die Fahrt ohne Einschränkungen.
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • »Yellowstone« ist männlich
  • »Yellowstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Wohnort: Wien

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

117

Dienstag, 27. September 2016, 14:39

Hallo Robert,

sieht sehr gut aus, was du da baust :ilike: .
Welchen Schotter hast du denn verwendet? Wo kann man den kaufen?

Mit freundlichen Grüßen
Christian


Ich habe Kalksteinschotter von ASOA verwendet für die Mainline, habe aber auch angefangen mit rostbraunen Schotter von MiniTec zu verwenden und dann mit Acrylkleber zu fixieren. Der Kleber bleibt elastisch und schluckt unheimlich vieles an Rollgeräuschen
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

116

Samstag, 24. September 2016, 23:12

Welches Signalbild stellt das Doppelgrün dar?
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

  • »BN Chrischi« ist männlich

Beiträge: 215

Wohnort: Reinfeld

Beruf: Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

115

Samstag, 24. September 2016, 11:33

Hallo Robert,

sieht sehr gut aus, was du da baust :ilike: .
Welchen Schotter hast du denn verwendet? Wo kann man den kaufen?

Mit freundlichen Grüßen
Christian
MfG
Christian

Los Angeles Juction Railroad in H0

IG Modulbahner Lübeck

  • »Yellowstone« ist männlich
  • »Yellowstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Wohnort: Wien

Beruf: Lokführer

Hobbys: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 21. September 2016, 15:37

Melde mich mal wieder zurück :D ,

Letztes Jahr auf der Modellbauausstellung in Wien hatten wieder mal das Problem mit dem LocoNet, sich die DT40x Handregler aufhängten und sich nichts bedienen ließ.
Als Abhilfe kam die ESU ECoS II mit dem L.Net-Adapter zum Einsatz. Damit lief zwar alles wieder aber das Signaömodul von CML Electronics konnte mit dem erzeugten LocoNet Signal von ESU nichts wirklich anfangen und machte was es wollte.

Bei einem Freund bauten wir also meine Module auf und machten uns auf die Suche nach den möglichen Ursachen... Ja es lohnt sich offensichtlich doch Handbücher genau zu studieren und die Empfehlungen nicht zu ignorieren.
Was war das Problem?

Kurz und einfach, jedes Modul ob DT40x, UP5, Weichendekoder, Signaldekoder, Besetztmelder braucht Strom und belastet das LocoNet. Zusätzliche Stromversorgung für die Decoder und Module habe ich ja ausgeführt,
aber, nicht jedes Modul will die gleiche Hilfsspannung und mag diese schon gar nicht mit einem anderen Modul teilen!!!

Also wird der LocoNet-Bus jetzt über Repeater geführt, BDL168 Besetztmelder werden nur mehr an Ende einer Modulkette angeschlossen, separate Hilfsspannungskreise für die jeweligen Modulgruppen installiert um ein Übersprechen über die Hilfsversorgung zu unterbinden
ja und die BDL168 werden jetzt am jeweiligen Booster geerdet so wie es vorgegeben wird.

Aber das war nicht der einzige Grund warum wir die Anlage aufgebaut hatten. Es ging auch darum die Signalbrücke endlich richtig in Betrieb zu setzen damit an Hand der Weichenstellung und Besetztmeldung auch die richtigen Lichter am Signal leuchten.
Dabei sind auch gleich auf Verdrahtungsfehler gestoßen... so was aber auch 8|

Momentan sind wir dabei die Kehrschleife auf BDL168 und PM42 als Kehrschleifenmodul umzurüsten und in die Besetztmeldung zu integrieren.
Das tolle an den CML Dekodern ist das via LocoNet die Weichenstellungen an das Signalmodul übertragen werden und entsprechend das Signalbild gestellt wird.









Ich habe wieder Lust verspürt mit der Ausgestaltung zu widmen und so das Modul vor dem Dieselshop in angriff genommen, die Beleuchteten Häuser integriert, Straßenlampen angeschlossen, die Beleuchteten Fahrzeuge in Betrieb gesetzt und Licht im Woodland Gazebo gemacht.
Der Museums BigBoy hat nun seinen Platz eingenommen, ein paar Bäume und Sträucher gepflanzt, die Fahrbahn für das Faller-Car gespachtelt... die Modellbau in Wien naht... nur mehr ein paar Wochen bis dahin...





















In den Gebäuden sorgt ein Lichtcomputer für ständig wechselnde Beleuchtung der Fenster, die LEDs im Gazebo sind an ein Uhlenbrock Schaltmodul angeschlossen und Blinken wahlweise oder leuchten permanent, Straßenleuchten und die beleuchteten Fahrzeuge sind ebenfalls über Schaltmodul angeschlossen.

Hier noch ein kurzer Clip:

Datei von filehorst.de laden

In 4 Wochen zirka sind wir auf der Modellbau Messe Wien am Voemec-Stand - gleich das Datum vormerken 20.-23.10.2016
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • »Texaschief« ist männlich

Beiträge: 114

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Heizungsbau

Hobbys: US-Modellbahn

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 17:42

in Wien war ich auch noch nicht, könnte man mit einem Wochenendausflug verbinden

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher