Sie sind nicht angemeldet.

6

Mittwoch, 14. März 2018, 10:45

Horseshoe Curve auf jeden Fall besuchen!

hallo

ich war im Oktober 2016 dort von ca 11 Uhr vormittags an ungefähr 7 Stunden.Es ging etwas "zäh" los, weil ein Zug am Berg" geparkt " hatte .Das Spektakel der Anfahrt hat dann aber für die Wartezeit entschädigt.Die vorbeifahrenden Züge machten ein tolles Spektakel,der
längste hatte insgesamt 7 Loks und 192 Trailerwagen.Besonders interessant wird es, wenn sich berg-und talwärtsfahrende Züge kreuzen .Wir hatten zudem
das Glück, den einzigen bergwärts fahrenden Personenzug(eine P42 und 6 Wagen) zu erwischen. Mehr als 2 h Filmmaterial kam zusammen.Wer sich für besondere Lackierungen interessiert,sollte unbvedingt auch einen Abstecher zum BW in Altoona machen ,denn
dort waren eine ganze Reihe der "einmaligen" Loks (NS heritage Sonderlackierungen)abgestellt.Ganz zum Schluß gab es dann noch ein Schmankerl,nämlich einen "Gastzug" mit Loks der UP .
Für mich persönlich war die Hoirseshoe Curve der Höhepun kt meiner NO-USA Rundreise .,
Noch ein Hinweis: das Museum von Altoona beherbergt nur eine kleine Sammlung, die dort abgestellte GG1 war in einem ziemlich schlechten Zustand.Deshalb, wenn Zeit genug da sein sollte, eine Tour
nach Strasburg einplanen.Das dortige PRR Museum beherbergt eine einmalige Sammlung :alle Waldbahndampflokbaureihen sind dort vertreten,Triebwagen,modernere Loks und eine hervorragend
restaurierte GG1 .mfG

5

Donnerstag, 1. März 2018, 15:32

Nicht gerade Montags einplanen. An einem Mo haben wir uns mal an Alto Tower den A.... abgefroren ...[/url]


Muss ich jetzt davon ausgehen, dass es immer montags sehr kalt ist. :wow:


Sicherlich nicht nur ist Montags an den meisten Strecken tote Hose.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

4

Donnerstag, 1. März 2018, 13:14

Nicht gerade Montags einplanen. An einem Mo haben wir uns mal an Alto Tower den A.... abgefroren ...[/url]


Muss ich jetzt davon ausgehen, dass es immer montags sehr kalt ist. :wow:
Dieter



Spur N - Cajon im Keller 600x450 cm ?(

  • »David Moffat« ist männlich

Beiträge: 123

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

Hobbys: US Railroad, Eisenbahnfotografie

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Februar 2018, 06:33

Nicht gerade Montags einplanen. An einem Mo haben wir uns mal an Alto Tower den A.... abgefroren und uns über paar zurückkehrende Helper gefreut.

Kannst ja hier schon mal vorschauen, die Kamera ist aber wohl nicht immer online:

https://www.youtube.com/watch?v=PmCkBPm7ICk
Viele Grüße vom km 63.8 der Mittenwaldbahn, Lutz

2

Sonntag, 25. Februar 2018, 17:52

Ich war 2016 im Sommer dort. Den einen Tag hatten wir in 3 Stunden 2 Züge und den Tag darauf (von Öffnung des Parks bis Nachmittag) gut 12 Züge plus Lokfahrten. Es gibt keine Regel für den Traffic, aber Picknick Tische und viel Wiese. Unten ist noch ein kleines Museum und wer gern wandert, findet im Tal und an den Hängen genug Wege. Ansonsten die Familie in der Stadt lassen, man kann Kirchen gucken und andere typische Tourisachen abwickeln.
Wenn du schon mal dort bis, die Altoona Shops nicht vergessen, kann von der Hauptstrasse eingesehen werden, und das PRR Museum. Ein Besuch von Shaffers Model Shop kann auch nicht verkehrt sein.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

1

Sonntag, 25. Februar 2018, 17:23

? Betrieb durch die Horseshoe-Curve bei Altoona

Hallo,

es soll im Sommer mit der Familie in den Osten der USA gehen.

Auch Altoona/PA wäre auf einer möglichen Route. Während für einen Eisenbahnfreund und -nutzer Warten quasi zu den Kernkompetenzen gehört, stellt sich für den Rest der Familie die Frage, was dort im Sommer voraussichtlich los ist.

In einem Reisebericht hier im Forum war von 29 Zügen am Tag die Rede, verteilen die sich eher gleichmäßig über den Tag oder gibt es Verkehrsspitzen?

Ich freue mich auf Eure zielführenden Antworten und dnake im Voraus dafür!

Tom aka Cumbres

Ähnliche Themen