Sie sind nicht angemeldet.

  • »bigboy4015« ist männlich
  • »bigboy4015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 003

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

17

Samstag, 21. April 2018, 19:33

Ausgelastet waren die THP-Module mit dem bisserl Straßenbahn eh nicht. Siehst ja wie man das in Deutschland auch macht (muss ja nicht unbedingt ein extra gebauter Straßenbahntransporter sein): zweimal 4,5 oder 6 Achslinien, eine Brücke, z.B. eine Baggerbrücke dazwischen, "Schienenprofile" drauf und fertig.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

16

Samstag, 21. April 2018, 16:37

Zitat

Wobei die mittleren vier Achslinien inaktiv waren, siehst du 1a beim
herunterfahren auf der Rampe. Die vorderen und hinteren 10 gleichen an,
die vier hängen in der Luft.

Und die Module in Australien sind von Goldhofer, die Spedition in
Australien, steht so auf dem Kenworth, ist die große, weltweit tätige,
Schwertransport Spedition ALE Heavylift mit Hauptsitz in Stafford in
England.



Die andere Sache ist: Wie oft wird in Australien eine Straßenbahn
transportiert und wie oft in Europa. Für vielleicht fünfmal im Jahr eine
Bahn zu karren kauft Down Under keine Spedition einen
Spezialtransporter.

Da nimmt man was da ist, montiert mittig zwei entsprechende Vierkantprofile oder -rohre als Schiene drauf und gut ist das.



In Europa ist eigentlich immer mindestenens ein Transport jeden Tag irgendwo unterwegs.
In diesem australischen Beispiel sind es Goldhofer THP-Achsen. Aber es gibt auch z.B. Greiner-Module mit eingelassenen Aussparungen als Schienen, was natürlich für Australien nicht unbedingt Sinn macht aus den von Dir genannten Gründen.
Hier ein deutsches Fahrzeug:
https://lkw-infos.eu/schwertransport/ind…t-im-saarland-1
Es gibt noch weiter entwickelte Fahrzeugvarianten als die in den Videos gezeigten Fahrzeugtypen.Teilweise sind das auch Einzelanfertigungen der Transportunternehmer und fallen unter das Betriebsgeheimnis. :thumbsup:

  • »bigboy4015« ist männlich
  • »bigboy4015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 003

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

15

Freitag, 20. April 2018, 14:57

Auch ALE hat erkannt das die ausgemusterten FAUN ELEFANT noch Potential hatten, insbesonders weil die beim Upgrade zum 50-3 eigentlich neu aufgebaut wurden. Der MTU-Daimler gegen einen MWM-Deutz getauscht etc...
Den Elefant zum Trojan umbauen? Sieht dem ja ähnlich, der 8870 ist von den Abmessungen größer. Der 8870 ist eine Weiterentwicklung der Alvis-Unipower Zugmaschine, die ALE auch hat.

Beim legendären Kibri Faun ist es auch so, dass der nur als grundlegende Basis taugt, selbst dem seine Hütte haben andere gegen die vom Herpa Magirus Hauber getauscht....

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • »Schraddel« ist männlich

Beiträge: 2 669

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

14

Freitag, 20. April 2018, 12:02

Ich befürchte, da ist im Moment nichts zu wollen in 1:87. Nummer grösser in 1:48 oder 1/50 geht das: http://www.asam.co.uk/index.html
Als Alternative könntest Du ja den Faun Elefant aus dem Roco Minitanks Sortiment ummodeln: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:…,_June_2010.jpg
Oder Kibris Faun Nasenbär: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:…hine_(2007).jpg
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • »bigboy4015« ist männlich
  • »bigboy4015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 003

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 19. April 2018, 20:14

Wieso OT?
Der Scammell Contractor ist genau von denen, von ALE...
....und darauf ein pint ale... CHEERS...

PS: Die aktuelle, speziell für ALE gebauten TROJAN 8870 Zugmaschine in H0....Hach ja!

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • »gotransit« ist männlich

Beiträge: 978

Wohnort: Berlin

Beruf: Busfahrer

Hobbys: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. April 2018, 18:48

O.T. ok
jetzt fehlt mir der Zusammenhang :?:
Maurice

  • »Schraddel« ist männlich

Beiträge: 2 669

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. April 2018, 18:40

[OT]
Yep, A.L.E. kennen wir:

Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • »gotransit« ist männlich

Beiträge: 978

Wohnort: Berlin

Beruf: Busfahrer

Hobbys: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. April 2018, 18:27

Das geht aber auch einfacher mit fast überall vorhandenen Mitteln, zwar nicht so elegant und vielleicht nicht ganz so das materialschonend :D
Youtube - End of the line Toronto
Das ist so traurig, die schönen Streetcars, ersetzt durch fahrende Computer
Maurice

  • »bigboy4015« ist männlich
  • »bigboy4015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 003

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. April 2018, 17:35

Wobei die mittleren vier Achslinien inaktiv waren, siehst du 1a beim herunterfahren auf der Rampe. Die vorderen und hinteren 10 gleichen an, die vier hängen in der Luft.
Und die Module in Australien sind von Goldhofer, die Spedition in Australien, steht so auf dem Kenworth, ist die große, weltweit tätige, Schwertransport Spedition ALE Heavylift mit Hauptsitz in Stafford in England.

Die andere Sache ist: Wie oft wird in Australien eine Straßenbahn transportiert und wie oft in Europa. Für vielleicht fünfmal im Jahr eine Bahn zu karren kauft Down Under keine Spedition einen Spezialtransporter.
Da nimmt man was da ist, montiert mittig zwei entsprechende Vierkantprofile oder -rohre als Schiene drauf und gut ist das.

In Europa ist eigentlich immer mindestenens ein Transport jeden Tag irgendwo unterwegs.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • »Schraddel« ist männlich

Beiträge: 2 669

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. April 2018, 16:06

Als Ergänzung dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=LvUmX1U4_-w
Ausladen in Brisbane. 24 Achslininien habe ich gezählt, im Lande der Roadtrains macht man es etwas anders.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • »bigboy4015« ist männlich
  • »bigboy4015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 003

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. April 2018, 15:41

...
Ein ähnliches Kaliber (43,5m) der Transport der Flextiy 2 Trams nach Australien:
https://www.youtube.com/watch?v=r6gEpnBVe8g
Hier ist eine Anhängerkombination gewählt worden.
Interessant hier dürfte die Verladung der Strassenbahnen in Bremerhaven mittels Kränen auf das Schiff sein..


https://www.youtube.com/watch?v=H7Y810K0dCo
Die gleiche Bahn, auch nach Brisbane, auch Bremerhaven, diesmal aber in einem RoRo Autotransporter transportiert.
Das Transportgestell steht schon im Schiff, der Transporter - diesmal gesattelt - rangiert komplett rückwärts ins Schiff, die Bahn wird umgeladen.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • »Schraddel« ist männlich

Beiträge: 2 669

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. April 2018, 10:34

Das Teil im Einsatz:
https://www.youtube.com/watch?v=88RsBDzV4cA
Der Film zeit einen Transport eines Dresdner NGT D12-DD in einer Sattelzugkombination.



Ein ähnliches Kaliber (43,5m) der Transport der Flextiy 2 Trams nach Australien:
https://www.youtube.com/watch?v=r6gEpnBVe8g
Hier ist eine Anhängerkombination gewählt worden.
Interessant hier dürfte die Verladung der Strassenbahnen in Bremerhaven mittels Kränen auf das Schiff sein.


Aufrüsten und Verladen:
https://www.youtube.com/watch?v=7jmgzMI8V94
Interessant, Braunschweig hat 1100mm Spurweite.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

5

Donnerstag, 19. April 2018, 06:41

Das geht aber auch einfacher mit fast überall vorhandenen Mitteln, zwar nicht so elegant und vielleicht nicht ganz so das materialschonend :D
Youtube - End of the line Toronto
Michael - Canadian Railroads auf Film, Karte und in HO
photos on railpictures
videos on youtube



http://www.developingthenorth.com/

  • »Schraddel« ist männlich

Beiträge: 2 669

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. April 2018, 15:53

Wir sind ja ein US Forum: http://newsok.com/article/5583349 Februar 2018
Die Bilderstrecke dürfte die Anlieferung und den Abladevorgang anschaulich zeigen. Der Betrieb in Oklahoma City /OK ist so neu, der hat noch nicht eröffnet: https://www.okc.gov/government/maps-3/pr…reetcar-transit
https://goo.gl/images/SgXKaF

Desgleichen Milwaukee einen Monat später: https://urbanmilwaukee.com/2018/03/26/ey…tcar-arrival-4/
https://goo.gl/images/LeCCQb Auch dieser Strassentransporter dürfte modular aufgebaut sein.

Toronto: https://goo.gl/images/yQ9tso
http://www.railpictures.ca/upload/new-bo…aiting-delivery
https://toronto.ctvnews.ca/exclusive-new…tcars-1.1022525

Atlanta: https://goo.gl/images/AgLXxo

Ich denke zum Nachbau eines solchen Strassenbahntransports auch für US- und CDN-Anlagen dürften das erst einmal genug Steilvorlagen sein.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • »bigboy4015« ist männlich
  • »bigboy4015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 003

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. April 2018, 06:08

Nur der Schwanenhals des Models ist der von Herpas THP/SL. Basis des Straßenbahntransporters bei Prangl ist ein Goldhofer STZ-H7 Trailer.

Wie Straßenbahnen transportiert werden hängt von diversen Faktoren ab. Grundsätzlich wird versucht den Wagen in einem Stück zu fahren. So ein Transport ist mit 80 oder 90 Tonnen Gesamtgewicht kein Schwergewicht und nicht wirklich breit.
Ladehöhe ist der kleine Faktor, der große die Länge. Ein Dresdner oder Leipziger Bombardier Flexity Classic 12-Achser (5 Teile = 4 Gelenke) mit 45,09m Gesamtlänge auf dem Transport und eine übliche Vierachs-Schwerlastzugmaschine davor: Das Gespann ist etwa 55 Meter lang.

Wenn die Transportlänge vom Hersteller über die Strecke zum Entladeort des Straßenbahnbetriebes passt, ist alles gut, es gibt solche Transporte von Bombardier mit 35 Meter Wagen über 2.300 Kilometern von Bautzen nach Alicante in Spanien.
Wenn die Gegebenheiten nicht passen kann es sein, dass der Straßenbahnwagen für einen 50 Kilometer Transport wegen einer, selbst mit Nachsteuerung des Aufliegers, unpassierbaren Kurve zerlegt transportiert werden muss.
CAF hat den ersten Urbos für Freiburg im Breisgau, ein Wagen besteht aus 7 Teilen = 6 Gelenke, durch v.d. Vlist in einem transportieren lassen, die weiteren Einheiten wurden in 5 und 2 Teilen transportiert, Das Werk von CAF liegt im Baskenland, dürften so 1.200 Kilometer Transportstrecke sein.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

2

Dienstag, 17. April 2018, 00:03

Durch die vielen Gelenke wird versucht diese Fahrzeuge ohne Kran zu transportieren. Dazu werden modulare oder teleskopierbare Spezialauflieger von Goldhofer, Scheuerle oder Faymonville verwendet.
Die Strassenbahnen werden wohl immer mit solchen extra Schienentrailern transportiert. Was anderes werden die Eigentümer der Strassenbahnen nicht zulassen. Es gibt einige Transportunternehmer die sich auf solche Fahrzeuge spezialisiert haben. Diese Unternehmer werden dann auch am besten eingesetzt. :D
Teleskopierbare Trailer haben eine angebaute Rampe und eine Seilwinde zum Auf- und Abrollen der Strassenbahnen (oder Waggons). Die modularen Systeme haben eingelassene Schienen mit verschiedenen Spurweiten, z.B. Normalspur und Meterspur. Das sind also keine klassischen Goldhofer-Module der Bauart THP-ST / UT / SL!

  • »bigboy4015« ist männlich
  • »bigboy4015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 003

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. April 2018, 19:22

Straßenbahn-Transporter in 3D Druck

Ein Modell hat mir in der Schwerlast-Sammlung immer gefehlt: Ein Straßenbahntransport.
Durch die vielen Gelenke wird versucht diese Fahrzeuge ohne Kran zu transportieren. Dazu werden modulare oder teleskopierbare Spezialauflieger von Goldhofer, Scheuerle oder Faymonville verwendet.

Bei Shapeways gibt es ein Modell das ziemlich exakt dem modularen 7-achsigen Goldhofer Transporter der österreichischen Spedition Prangl entspricht. Nutzbare Ladelänge über alle Module, mit abgeklappter Heckrampe, beträgt umgerechnet exakt 43 Meter. Würde für einen Dresdner 45 Meter NGT-D12DD ausreichen. Noch immer mit die weltweit längsten Straßenbahn-Züge.

Die Module nur mal schnell zusammengesteckt, sehr sauber gedruckt. Der Schwanenhals mit der Sattelkupplung fehlt hier noch. Ist der von Herpas Scheuerle THP/SL.
Lackiert wird das ganze in der Prangl Hausfarbe Orange.


Links eines der vier Verlängerungsmodule. Rechts das 7-Achsige Hauptmodul.
Die Module werden vorbildlich über Steckbolzen, wie bei Herpa, verbunden.


Die kleinste Kombination wäre das Hauptmodul nur mit Schwanenhals. Von Ladelänge und -gewicht eine Köf oder ein Schienenbus. So eine Art Ersatz-Straßenroller...

Hauptmodul: 13,22 Meter Ladelänge
Klapprampe: 2,80 Meter Ladelänge
ein kurzes Modul: 4,79 Meter Ladelänge
drei lange Module: je 7,40 Meter Ladelänge

Montierte Spurweiten: 1.000 und 1.435mm

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !