You are not logged in.

  • "Schraddel" is male
  • "Schraddel" started this thread

Posts: 2,708

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

46

Tuesday, May 15th 2018, 10:47am

Lohn der Mühe, auf diesen Tag habe ich hingearbeitet:


Das Zugende befindet sich etwa 14m dahinter.










Ein perfekter Synchronlauf aller 3 GEVOs und selbst bei diesem Zug waren noch Reserven bezüglich Zugkraft vorhanden, auch ganz ohne Bullenfroschrotze.
"Oh Canada" war klar, laut und deutlich in der ganzen Halle vernehmbar. Die Motor- und Nebengeräusche waren dagegen gedämpft und nur in der Nähe der Loks zu hören.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • "Schraddel" is male
  • "Schraddel" started this thread

Posts: 2,708

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

45

Sunday, March 18th 2018, 11:59am

Hallo Hardy,

das habe ich auch schon ausprobiert. Aber gerade speziell die GEVOs Tier4 haben vom Vorbild her ein gewisses Grundrauschen, d.h. man hört den Dieselmotor nicht mehr im Leerlauf nageln, sondern nur die Nebengeräusche. Um Rußbildung beim Hochdrehen zu vermeiden haben sie bei GE vermutlich noch weitere Dämpfungsglieder an der Einspritzpumpe angebracht welche den Motor nur träge und verzögert hochdrehen lassen. Ich habe dann den Versuch gemacht den zeitlichen Ablauf bei einer der ET44ACs zu verschieben. Man kommt da schon in den Bereich einer verwaschenen Geräuschkulisse, die einen irgendwie Soundlevel generiert. Es ist daher besser die beiden ET44ACs paralell laufen zu lassen.
Die ebenfalls im Consist befindliche ES44DC Tier3 hat wiederum einen eigenen Klang. Hier reagiert der Motor spontaner und hört sich auch kerniger beim hochdrehen an. Das ist genau der verschobene Ablauf mit Zeitversatz.
Die Glocke kommt nur von vorne.
"Oh Canada" soll laut sein um den Abtrünnigen wieder zur Fahne mit dem Ahornblatt zu rufen, deswegen ertönt das auch aus 6 Dumbos ;)
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • "GMO-Frisco" is male

Posts: 652

Location: Baden

Occupation: Rentner

Hobbies: Modellbahn, FREMO

Spurweite: H0

  • Send private message

44

Sunday, March 18th 2018, 9:37am

Hallo Lutz,

das sind ja richtige Krawallbüchsen, nein im Ernst, super. Das einzige was mich stört sind die Chorus Effekte, weil die beiden Sounds ja syncron ablaufen mit einer kleinen Zeitlichen Verschiebung. Das hört sich irgendwie kopmisch an.
Vielleicht kannst du zumindest das Horn und die Glocke fahrtrichtungsabhängig machen. Ich habe das jetzt so bei meinen ESU programmiert, dann ertönen diese Sounds nur von der Führungslok.
Kannst du denn an den Soundablaufgeschwindigkeiten was drehen? das würde die beiden Sounds etwas auseinanderziehen und einen Zeitversatz generieren. Oder es gibt noch ein anderesw Soundfile, aber die kann man bei den Tsunamis ja nicht wechseln.

Ansonsten saubere Arbeit und schöner Bericht, danke. :welc:
...
Grüße Hardy
Fremo Member since 2011
...
GULF MOBILE & OHIO sowie FRISCO und ILLINOIS CENTRAL (GULF)

H0 - damit man's auch ohne Brille sieht

  • "Schraddel" is male
  • "Schraddel" started this thread

Posts: 2,708

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

43

Friday, March 16th 2018, 12:33pm

Hallo,

dann zu den Loks wieder zurück.


So soll die Reihenfolge aussehen. Wobei #3045 die Leading Unit ist, #3062 Trailing Unit und #2245 in umgedrehter Fahrtrichtung als DPU gedacht ist.
#3045 und #3062 bleiben ständig zusammen, während #2252 auch als einzelne Lok eingesetzt werden kann. Alle Loks haben die gleiche Adresse 3045 um die Anzahl der Adressen im Loconet möglichst klein zu halten.


Per Function Mapping, der Decoder lässt ein freies Mapping zu, habe ich die Funktionen so angeordnet:

f0
Headlights on/off, wobei per Mapping das Licht am hinteren Ende von #3045 und am vorderen Ende von #3062 abgeschaltet ist. Die DPU Lights sind zwar auf separaten Ausgängen, aber per Mapping auf F0 gelegt und wechseln mit der Fahrtrichtung.

f1
Glocke, wobei ich mich hier für die elektronische Variante entschieden habe ("Sie werden assimiliert! Widerstand ist zwecklos!")

f2
Horn lang, hier werden dann die ersten 4 Noten aus "Oh Canada" abgespielt

f3
Horn kurz, normaler kurzer Ton

f4
Bremse. Nicht ein Sofortstop, sondern ein richtiger verkürzter Bremsweg bei ansonsten sehr langen Auslauf. Als Panik funktion dient der Umpolschalter beim Fredi, nur der stoppt bei Regler auf "0" die Lok sofort.
Hinweis: Die Stoptaste funktioniert beim Fredi nur wenn der Regler nicht auf "0" steht, wenn Regler "0", dann ist die Stopptaste wirkungslos. Das muss wohl am Loconet liegen.

f5
Dieselmotordrehzahl +, bzw. Motorstartsequenz

f6
Dieselmotordrehzahl -, bzw. Motorabschaltsequenz

f7
Bahnübergangssignal

f8
Mute


Um einen EIndruck vom Sound zu zeigen:
https://youtu.be/uEsdpbvO9y8
Die beiden ET44AC mit dem neuen GEVO Tier4 Sound, der sich doch signifikant von dem bisherigen GEVO12 unterscheidet.

00:05 - 00:19 Startsequenz durch Betätigen von f5 eingeleitet
00:20 - Motor geht in den erhöhten Leerlauf nach dem Kaltstart (nur beim 1. mal Anlassen wenn auf die Anlage gestellt, sonst nur Leerlauf Notch 1)
00:43 - Anfahren nach 2x Horn kurz
01:15 - Anfahren rückwärts, man beachte die kurzzeitige Erhöhung von Lautstärke und Motordrehzahl.
01:19 - Motor geht wieder in den Leerlauf obwohl die Lok noch rollt, weil keine Belastung vorhanden ist.
01:26 - "Sie werden assimiliert..."
01:47 - Oh Canada
02:21 - Anfahren mit schlagartig ganz aufgerissenem Regler
02:39 - Regler schlagartig zu
02:40 - Bremstaste betätigt durch f4
02:46 - Loks stehen, Bremse gelöst durch nochmaliges Betätigen von f4
02:50 - Anfahren rückwärts
03:00 - Regler zu
03:06 - Bremse
03:15 - Notching up bis Notch 8 durch wiederholtes Betätigen von f5
03:44 - Bremse durch nochmalige Btätigen von f4 gelöst, Simulation Anfahren unter schwerer Last
03:54 - Fahrtrichtungshebel an der Zentrale auf rückwärts durchgezogen
04:13 - Regler zu
04:29 - Abstellsequenz duch drücken von F6 eingeleitet
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

Posts: 1,302

Location: Essen

Occupation: Bauing.

Hobbies: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Send private message

42

Thursday, March 15th 2018, 9:37pm

Es mag ja sein, dass ich mich verzettele. Ich habe leider keine Timetables aus der Zeit nach Einführung der Ditch Light.

Aber vielleicht kannst Du mir dann erklären, wieso die Ditch Lights der ex SP Lok auf der UP Spine Line oszillieren, andere Loks der UP aber nicht. Gleiches gilt für ex BN SD70MAC (oszillierend) und andere BNSF Loks auf der gleichen BNSF Strecke nicht.

Hier ein Video aus Marbleton Georgia: https://www.youtube.com/watch?v=lAYRJzDhiWM
Bei 13:20 kreuzt ein NS Zug mit flashing Ditch Lights den Bahnübergang, bei 13:20 eine UP Lok mit konstant leuchtenden. Das ist auf der NS Georgia Subdivision, Atlanta North District
Gruß, Volker

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,058

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

41

Thursday, March 15th 2018, 5:18pm

Außerdem zeigt es in diesem Fall, warum die andern Bahngesellschaften auf Gleisen
von NS und CSX nicht blinken müssen und umgekehrt CSX und NS Loks auf
UP und BNSF etc. Gleisen blinken dürfen.

Das klingt vielleicht wie Wortklauberei, aber das haben Gestze, Normen und Rules leider so an sich.

Vorsicht, das Thema hatten wir ja schon mehrfach und du verzettelst dich eben es ist nämlich genau anders.

Ob die Ditchlights oszilieren oder nicht regelt jede Bahngesellschaft in Rules und Timetables für die jeweilige Strecke. Da ist ja Konsens.
Das bedeutet nicht das eine Lok der NS auf einer UP Strecke trotzdem darf oder eine UP bei der NS es nicht können muss!
Kann die Lok das nicht, darf sie nicht an die Zugspitze.
So einfach ist das.

Aber auch als zweite oder dritte Lok im Consist kommt eine NS oder CSX bei einem UP Zug Klasse....

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

Posts: 1,302

Location: Essen

Occupation: Bauing.

Hobbies: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Send private message

40

Thursday, March 15th 2018, 4:13pm

Es bringt nichts, immer wieder die Rules zu zitieren! Offensichtlich gibt es unter den Ostküsten Class 1 und etlichen Class 2/3 die unwritten Rule an öffentlichen Bahnübergängen mit den Ditch Lights zu blinken.
Ich denke, es bringt schon etwas. Es s.B. dass CSX und NS nicht blinken müssen, wie Du geschrieben hast. CSX und NS haben sich entschieden, zu blinken. Sie könnten sich jederzeit umentscheiden, indem sie Loks mit anders geschalteten Ditch Lights bestellen. Es ist eine Option der Hersteller.

Außerdem zeigt es in diesem Fall, warum die andern Bahngesellschaften auf Gleisen
von NS und CSX nicht blinken müssen und umgekehrt CSX und NS Loks auf
UP und BNSF etc. Gleisen blinken dürfen.

Das klingt vielleicht wie Wortklauberei, aber das haben Gestze, Normen und Rules leider so an sich.
Gruß, Volker

39

Thursday, March 15th 2018, 12:35pm

Auszug aus NS Operating Rules 2015:


Es bringt nichts, immer wieder die Rules zu zitieren! Offensichtlich gibt es unter den Ostküsten Class 1 und etlichen Class 2/3 die unwritten Rule an öffentlichen Bahnübergängen mit den Ditch Lights zu blinken. Anders läßt es sich nunmal nicht erklären, warum eine große Anzahl von Loks nachträglich so ausgerüstet wurde. Vielleicht auch ein Produkt der "Operation Livesafer"?
Mir ist es egal, für die Modellumsetzung muß ich nur wissen welche Lok/Bahn was kann und als common practice verwendet. Alles andere ist ein Hobby im Hobby und rangiert für mich als "nice to know".
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

38

Thursday, March 15th 2018, 12:27pm

Geht man gerade in Kanada zurück zu den Anfängen der Ditchlights hatten die ja eine ganz andere Bedeutung, die standen schräg und leuchteten über Kreuz in den Graben (Ditch).


Erfunden hats übrigends die BC-Rail und die hatte sogar 2 Satz Ditch Lights.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,058

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

37

Thursday, March 15th 2018, 12:20pm

Gehen wir mal zu Lutz zurück: Er hat die Ditchlights der CN Loks zusammengeschaltet weil die CN auf ihren Strecken oszilierende Ditchlights nicht vorschreibt.
Darauf meine Anwort. Ich sehe es genau so: Warum soll ich einer Lok - nur weils der Decoder kann - oszilierende Ditchlights spendieren, wenn die Bahngesellschaft die ich als Vorbild habe, keine oszilierenen Ditchlights vorschreibt.
Klar finde ich haufenweise Belege das Bahnen die es nicht machen trotzdem Loks haben die es, warum auch immer, können.

Es gab mal die Diskussion ob man europäische LKW Modelle auf einer US Layout als Deko nutzen kann, ich meine nicht Freightliner (Die 100% Mercedes-Benz Tochter).
Ja, es gibt und gab ein paar Trucks die man nicht für möglich hält, wie einen MAN F9 Frontlenker oder besser COE. Es sind aber am Ende Einzelfälle die in der gesamten US Truckflotte keine 0,5 % ausmachen. Die Antwort ist zwar ja, aber eben nicht so ein "ja" das es bedeutet auf dem Highway nur EU Trucks zu platzieren.

Geht man gerade in Kanada zurück zu den Anfängen der Ditchlights hatten die ja eine ganz andere Bedeutung, die standen schräg und leuchteten über Kreuz in den Graben (Ditch).

PS: Das mit dem "Aussage" war irgendwie auch ein Joke da ich beruflich des öfteren Rechtsstreitereien habe... :D

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

Posts: 1,302

Location: Essen

Occupation: Bauing.

Hobbies: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Send private message

36

Thursday, March 15th 2018, 10:55am

SP und BN hörten 1995/96 auf zu existieren und allgemein bekannt ist unter Bahnfans, das CSX und NS Loks heute blinken müssen nach Betätigung des Horns, während alle anderen Class 1 dies nicht können müssen, auch nicht auf den CSX und NS Strecken.
Auszug aus NS Operating Rules 2015:
74. Auxiliary Lights
The leading end of leading locomotives that operate over public crossings at grade at speeds greater than 20 MPH must be equipped with auxiliary lights. Auxiliary lights consist of:
(a) Two ditch lights (auxiliary lights on steady).
(b) Two crossing lights (auxiliary lights alternately flashing).
(c) One oscillating light (auxiliary light that moves in a circular or figure 8 pattern).

NS hat sich entschieden, die Lokomotiven so zu kaufen, dass sie blinken. Nach den eigenen Rules müssten sie es nicht. Andernfalls wäre es auch nicht möglich, dass andere Class 1 es auf NS Strecken nicht tun. Wäre das Blinken in den NS Rules festgeschrieben, würde es für alle Gesellschaften gelten. es wäre aus meiner Sicht auch unklug etwas festzuschreiben. Es würde evt. die Auswahl kurzfristig zu leasender Loks einschränken.
Gruß, Volker

35

Thursday, March 15th 2018, 1:01am

Das Gesetz erlaubt heute beides, in den Anfängen 1995 war noch das Blinken gefordert. SP und BN hörten 1995/96 auf zu existieren und allgemein bekannt ist unter Bahnfans, das CSX und NS Loks heute blinken müssen nach Betätigung des Horns, während alle anderen Class 1 dies nicht können müssen, auch nicht auf den CSX und NS Strecken.
Das einige SP AC4400 und BN SD70MAC blinken können, ist ebenfalls seit 20 Jahren bekannt, sofern man es wissen wollte.
Conrail hatte sich der Ditch Light Blinkerei ebenfalls verschrieben.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

Posts: 1,302

Location: Essen

Occupation: Bauing.

Hobbies: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Send private message

34

Wednesday, March 14th 2018, 10:31pm

Ich habe keine "Aussage" gemacht, jedenfalls nicht hier :D
Entschuldige bitte, dass ich den obigen Satz "Lutz, für die Aussage hab ich bei UP und BNSF Loks - die oszilieren auch nicht :idee: - trotzdem Haue bekommen" als Aussage bezeichnet habe. Bemerkung wäre wohl besser gewesen.
Und sie oszilieren doch, zumindestens einzelne.

Weder die CSX Operation Rules noch BNSF_GCOR Rules enthalten, ob oszilliert werden soll oder nicht. Aber das Gesetz erlaubt beides:49 CFR 229.125.
(e) Auxiliary lights required by
paragraph (d) of this section may be arranged

(1) to burn steadily or

(2) flash on approach to a crossing. If the auxiliary lights are arranged to flash;

(i) they shall flash alternately at a rate of at least 40
flashes per minute and at most 180 flashes per minute,

Bei der UP scheint es keine Frage der Strecke sondern eher des Vorbesitzers der Lok zu sein: https://www.youtube.com/watch?v=0ewO1uZz8E8
Aufgenommen wurde die UP 6280 auf der Spine Line in Elkhart, Iowa, eine ex. CN&W Strecke. Die UP 6280 ist eine ehemalige SP AC4400CW.
Gruß, Volker

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,058

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

33

Wednesday, March 14th 2018, 7:14pm

In Post 26 hat Ulrich eine Aussage gemacht, die ich so verstanden habe, dass UP und BNSF Loks nicht blinken.

Ich habe keine "Aussage" gemacht, jedenfalls nicht hier :D .
Wie schon geschrieben ist das wo und wann des Oszilieren der Ditchlights in den Rules der jeweiligen Bahngesellschaft festgelegt.
Und bei UP und BNSF habe ich bis dato es bei keiner Strecke in der Timetable gefunden. Könnte sein das es z.B. ehemalige SP Lines gibt wo es noch drin steht. Beaumont Hill und Tehachapi gehören aber auch zu denen wo nichts steht.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

Posts: 1,302

Location: Essen

Occupation: Bauing.

Hobbies: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Send private message

32

Wednesday, March 14th 2018, 5:56pm

Zwischen blinken können und blinken können müssen besteht ein großer Unterschied. Vom FRA sind nur Ditchlights vorgeschrieben, das blinken sind bahnintere Regularien und das haben, wie gesagt, nicht alle Bahnen vorgeschrieben.
Habe ich irgendwo behauptet, dass Loks blinken können müssen?

In Post 26 hat Ulrich eine Aussage gemacht, die ich so verstanden habe, dass UP und BNSF Loks nicht blinken. Aber da gibt es Ausnahmen, wie die Videos zeigen. Es hängt einfach davon ab, ob Loks mit anderer als der Standardschaltung im Bestand sind (Leasing Loks z.B.).

UP hat seine Loks ohne blinkende Ditchlights gekauft, SP weitgehend mit. Deshalb die Ausnahmen von der Regel.
Gruß, Volker

31

Wednesday, March 14th 2018, 10:45am

Es sind noch weit mehr Bahnen wo nicht geblinkt wird.
Wobei man mit absoluten Aussagen vorsichtig sein sollte . Es gibt auch UP und BNSF Lokomotiven, deren Ditchlights blinken:
https://www.youtube.com/watch?v=AC9vbUciU64
https://www.youtube.com/watch?v=ObRmvhULpEM

Die UP 9626 im verlinkten Video ist die ehemalige SP 8126. Und viele ex SP Loks haben blinkende Ditchlights.
Die BNSF 9474 ist eine ex BN SD70MAC und für die gilt ähnliches wie bei der SP.

Sie sind vermutlich die Ausnahme von der Regel.
Gruß, Volker


Zwischen blinken können und blinken können müssen besteht ein großer Unterschied. Vom FRA sind nur Ditchlights vorgeschrieben, das blinken sind bahnintere Regularien und das haben, wie gesagt, nicht alle Bahnen vorgeschrieben.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

  • "JT-TL" is male

Posts: 1,186

Location: Leipzig

Occupation: Eisenbahner, Gruppenleiter, Triebfahrzeugführer, Allgemeiner Betrieb

Hobbies: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Send private message

30

Tuesday, March 13th 2018, 9:14pm

Hallo Lutz,

vielen Dank für den detailierten Beitrag. :ilike: :ilike:
Ich habe bei meinen Intermountain GP10 mit ESU Select "Gehirn" resigniert und aufgegeben, nach dem die erste beim Beibringen von guten Fahrmanieren noch kurzer Zeit nicht mehr mit mir spielen wollte und sie darauf hin eine Gehirntransplantation bekam. Das Kabelfarbenverwirrspiel führt zu einer vollkommen neuen Verdrahtung.
Resigniert bin ich dann mit den anderen beiden zu einem ESU-Vertragspartner gegangen, der es dann aus persönlichen Interesse geschafft hat, den Select-Decodern die Geschwindigkeitskennlinie und die Fahrcharakteristik meiner Referenzlok zu verpassen. Jetzt lassen sie sich wirklich feinstufig und weich regeln. Leider hat auch er das Summen nicht vollständig weg bekommen.

Grüße Tom

Posts: 1,302

Location: Essen

Occupation: Bauing.

Hobbies: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Send private message

29

Tuesday, March 13th 2018, 8:16pm

Es sind noch weit mehr Bahnen wo nicht geblinkt wird.
Wobei man mit absoluten Aussagen vorsichtig sein sollte . Es gibt auch UP und BNSF Lokomotiven, deren Ditchlights blinken:
https://www.youtube.com/watch?v=AC9vbUciU64
https://www.youtube.com/watch?v=ObRmvhULpEM

Die UP 9626 im verlinkten Video ist die ehemalige SP 8126. Und viele ex SP Loks haben blinkende Ditchlights.
Die BNSF 9474 ist eine ex BN SD70MAC und für die gilt ähnliches wie bei der SP.

Sie sind vermutlich die Ausnahme von der Regel.
Gruß, Volker

  • "Schraddel" is male
  • "Schraddel" started this thread

Posts: 2,708

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

28

Tuesday, March 13th 2018, 5:56pm

Das Problem mit den Funktionen ist das hier:


Die Loks sind für dieses Einsatzgebiet angeschafft worden. Mehr als 9 Funktionen geht nicht.
Man sollte sich von daher weise überlegen was man von den 28 möglichen Funktionen wirklich braucht.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

27

Tuesday, March 13th 2018, 5:39pm

Auf eine getrennte Ansteuerung der Ditchlights kann ich bei CN Loks verzichten.

Lutz, für die Aussage hab ich bei UP und BNSF Loks - die oszilieren auch nicht :idee: - trotzdem Haue bekommen. :duel:
:hogri:
Der Decoder kann das aber..... beavis

Es sind noch weit mehr Bahnen wo nicht geblinkt wird.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests