Du bist nicht angemeldet.

  • »Texaschief« ist männlich

Beiträge: 134

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Heizungsbau

Hobbys: US-Modellbahn

Spurweite: H0

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 11. Juni 2018, 12:57

Danke für die Info

Gruß
Hans

38

Montag, 11. Juni 2018, 10:35

Klar doch, Hans.

Ich verwende den Weinert Servo-Antrieb. Anschluß über den ESU SwitchPilot Servo und Ansteuerung "analog" über Taster an Modulkasten unterhalb der jeweiligen Weiche.

Bilder davon findest du in Beitrag 18

Der Einbau des Antriebs mit Hilfe der Bohrschablone ist super einfach.

@ Micha

Aufgegeben wird nicht.

Ne neue Idee gibts auch schon aber dafür muss ich erst einmal den Umbau und seine genauen Auswirkungen abwarten.
Gruß
Jörg

  • »Texaschief« ist männlich

Beiträge: 134

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Heizungsbau

Hobbys: US-Modellbahn

Spurweite: H0

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 11. Juni 2018, 09:02

Hallo Jörg,
kannst du mir vielleicht mitteilen, welchen Servo mit Herzstückpolarisierung für die Weichenumstellung verwendest und wo man ihn beziehen kann
Gruß
Hans

  • »Acela« ist männlich

Beiträge: 5 634

Wohnort: Dresden

Beruf: Flugzeugsaboteur

Hobbys: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 11. Juni 2018, 05:48

Ach Jörg, irgendwie hast du mit all deinen Anlagen Pech, oder? Schade!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


35

Sonntag, 10. Juni 2018, 23:08

Was haben die denn in deiner Wohnung groß umgebaut :kratz)
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

34

Sonntag, 10. Juni 2018, 21:46

Tja, manchmal kommt es anders als man denkt.

Durch Umbauten an meiner Wohnung während einer "energetischen Sanierung" :cursing: :cursing: kann ich das Holyoke Layout nicht weiter aufbauen.

Daher hab ich die Tage mit dem Abbau begonnen. Die Wackelschienen sind wieder verwendbar und die Segmentkästen werden wieder aufgearbeitet.

Nach dem Umbau kann es wohl irgendwie weiter gehen. Mal sehen was kommt ....

Aber dieser Faden endet hier leider .



Gruß
Jörg

  • »JT-TL« ist männlich

Beiträge: 1 211

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Gruppenleiter, Triebfahrzeugführer, Allgemeiner Betrieb

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 15. Mai 2018, 10:36

Auf den Bildern sehen die aus wie gegossen. Hast welche gegossen ?

Grüße Tom

32

Dienstag, 15. Mai 2018, 09:52

Eigenkreationen.
Gruß
Jörg

  • »JT-TL« ist männlich

Beiträge: 1 211

Wohnort: Leipzig

Beruf: Eisenbahner, Gruppenleiter, Triebfahrzeugführer, Allgemeiner Betrieb

Hobbys: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 15. Mai 2018, 09:46

Hallo Jörg,

was sind das für Herzstücke ?

Grüßé Tom

30

Sonntag, 13. August 2017, 11:52

Mal wieder ein paar Bilder vom aktuellen Stand.

Der Gleisbau geht munter weiter :







Übrigens, die Entscheidung, in welcher Jahreszeit die Anlage dieses Mal angesiedelt wird ist auch gefallen.

Es wird der Übergang vom Spätherbst zum Winter mit erstem Schnee.

Inspiriert haben mich die Module von Michael Cawdrey


Edit
: weitere Bilder vom Abend



Gruß
Jörg

  • »LiquidFantasy« ist männlich

Beiträge: 2 307

Wohnort: Kirchberg b. Ludwigsburg

Beruf: Project Manager

Hobbys: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 29. Mai 2017, 07:52

Volker, das ist sehr gut!
@ Jörg, ich würde das an deiner Stelle mal testen, ich denke das Laser-Zeug ist deutlich besser

Beiträge: 1 308

Wohnort: Essen

Beruf: Bauing.

Hobbys: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 26. Mai 2017, 14:39

Nur wer hat US-Schienenlaschen als Ätzteile ?
Jörg, es gibt Schienenlaschen auch als Laser-Cut. Hier ein Laschentyp: http://pdc.ca/rr/catalog/product/ho-code-83-joint-bars/7


Hier ist die Übersicht: http://pdc.ca/rr/catalog/products/ho-sca…-detail-parts/6
Gruß, Volker

27

Freitag, 26. Mai 2017, 11:09

Danke, Denis
Gruß
Jörg

  • »LiquidFantasy« ist männlich

Beiträge: 2 307

Wohnort: Kirchberg b. Ludwigsburg

Beruf: Project Manager

Hobbys: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 26. Mai 2017, 09:23



Nur wer hat US-Schienenlaschen als Ätzteile ?

Btw - wie lang sind denn die Gleisstücke in den USA ?


Details findest DU hier, habe dort auch bestellt.

http://www.proto87.com/product1904.html

Aber ganz ehrlich, ich würde eher zu den "oover size" von Details West greifen, wenn überhaupt.
Nach dem Weathering sieht man die feinen Ätzteile nicht mehr, alles Perlen vor die Säue geworfen.

Und der Standard waren seiner Zeit 39 ft (11.89 m) (damit es in 40 Fuß Gondolas transportiert werden konnte)

  • »DL109« ist männlich

Beiträge: 2 158

Wohnort: Leopoldsdorf

Beruf: Hydraulikmonteur

Hobbys: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 26. Mai 2017, 07:15

Jörg, wenn du die Länge der einzelnen Schienen meinst, 39 Fuss. Damit sie in eine 40 Fuss Gondola passen. Schienenstösse immer um eine halbe Länge links - rechts versetzt.
Gerold

24

Donnerstag, 25. Mai 2017, 23:34

Keine schlechte Idee. :gruebel:

Da wo die Gleise nicht in Straßenplanum liegen, könnte ich das machen.

Nur wer hat US-Schienenlaschen als Ätzteile ?

Btw - wie lang sind denn die Gleisstücke in den USA ?
Gruß
Jörg

  • »Acela« ist männlich

Beiträge: 5 634

Wohnort: Dresden

Beruf: Flugzeugsaboteur

Hobbys: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 25. Mai 2017, 22:22

Jetzt fehlen nur noch schienenverbinder und eingesägte gleisköpfe um den perfekten Eindruck einer ungepflegten Branch zu erzeugen...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


22

Donnerstag, 25. Mai 2017, 15:58

Wer genug Strippen zieht, kann irgendwann mal fahren :thumbsup:

Und natürlich hab ich die ersten Fahrten heute auch genutzt, um ein Video für euch zu machen.

Viel Spaß beim Schauen.
Gruß
Jörg

21

Montag, 22. Mai 2017, 15:41

Das ist der erste den ich unter der Anlage verbaut hab, Carsten.

Zumindest der Zusammenbau war sehr einfach. Und der Einbau mit der Bohrschablone ist sehr präzise.

Er macht aber einen sehr soliden Eindruck und bisher hab ich auch nichts negatives in anderen Foren gelesen.
Gruß
Jörg

  • »Mac_Mg« ist männlich

Beiträge: 192

Wohnort: NRW

Beruf: IT

Hobbys: Familie

Spurweite: H0n3, N und H0

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 22. Mai 2017, 13:20

Hallo Jörg,

mir gefällt Dein vorhaben :ilike:

Hast Du die Weinert Weichenantriebe schon öfter verbaut, kannst Du etwas zu deren Qualität und Einsatztauglichkeit im Betrieb sagen ?
______________
Gruß Karsten

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher