You are not logged in.

  • "Cowboyjack" is male

Posts: 281

Location: Ichenhausen

Occupation: Einzelhandelkaufmann

Hobbies: Modellbahn Squaredance , Countrymusik

Spurweite: ON 30 und HO

  • Send private message

112

Monday, June 25th 2018, 4:36pm

das geht schon

einfach die getrockneten Gipsabdrückr zebrechen zerschneiden, oder ..in die neue Form reste der alten Abdrücke miteingeben dann sieht es immer wieder anders . aus
es hilft nur probieren
einfach mal machen, das Erbebnis entäuscht nicht
„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“



  • "amo111" is male
  • "amo111" started this thread

Posts: 333

Location: Walding

Occupation: Automatisierungstechniker

Hobbies: Rudern, Gitarre, Mein Hund & Eisenbahnen

Spurweite: H0 what else

  • Send private message

111

Monday, June 25th 2018, 2:45pm

Danke für den Tipp Frank. Jedoch bräuchtre ich eine Kredit wenn ich mit den Felsen arbeiten würde. Zudem sehen fast alle gleich aus.
Ich werde mir ab jetzt einen Rucksack umschnallen wen ich mit meinem Hund unterwegs bin und nach passenden Steinen ausschau halten.
Mfg Klaus

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ! :D

  • "Cowboyjack" is male

Posts: 281

Location: Ichenhausen

Occupation: Einzelhandelkaufmann

Hobbies: Modellbahn Squaredance , Countrymusik

Spurweite: ON 30 und HO

  • Send private message

110

Monday, June 25th 2018, 12:56pm

vielöeicht hilft das

rd-hobby
dort

Geländebau Strasse anklicken
Felsen und Formen etc

schauhst halt a mal

Gruss Frank
„Selbst das wildeste Tier kennt doch des Mitleids Regung“ - „Ich kenne keins und bin deshalb kein Tier“



  • "JT-TL" is male

Posts: 1,183

Location: Leipzig

Occupation: Eisenbahner, Gruppenleiter, Triebfahrzeugführer, Allgemeiner Betrieb

Hobbies: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Send private message

109

Monday, June 25th 2018, 12:16pm

Hallo Klaus,

da wirst Du wohl um verschiedene Probestücke außerhalb der Anlage nicht herum kommen. Vor allen wenn die Farbe und die Struktur von Gipsmodellen natürlichen Gestein angepasst werden muss.

Grüße Tom

  • "amo111" is male
  • "amo111" started this thread

Posts: 333

Location: Walding

Occupation: Automatisierungstechniker

Hobbies: Rudern, Gitarre, Mein Hund & Eisenbahnen

Spurweite: H0 what else

  • Send private message

108

Monday, June 25th 2018, 6:52am

@ Thomas und Thorsten.
Danke für die Links :welc:

@ Tom
Bezüglich der Gesteinsformationen hast du wohl recht, so richtig wollen die nicht in das Bild passen.
In Montana gibt es zwar viel Sediment gesteine, vor allem weiter richtung Norden (Glacier NP usw....) aber um den Charakter der Gegend dort einzufangen werde ich wohl nochmal was ändern müssen.
Ich denke gerade daran die Felswände eventuell aus Gips oder wieder aus XPS zu schnitzen und für das feine Platten artige "Geröll" mit Schieferbruch oder ähnlichem dar zu stellen.
Mfg Klaus

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ! :D

  • "JT-TL" is male

Posts: 1,183

Location: Leipzig

Occupation: Eisenbahner, Gruppenleiter, Triebfahrzeugführer, Allgemeiner Betrieb

Hobbies: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Send private message

107

Sunday, June 24th 2018, 9:07pm

Hallo Klaus,

in dem Tutorial, welches Du verlinkt hast, werden aus Polystyrolisoliermaterial Felsformationen nachgebildet, die aus Sedimenten entstanden sind, welche schichtige Lagerung aufweisen und sie als besonderes Merkmal kennzeichnen. Diese Formationen weisen eine kantigere Struktur auf als Du bei Deinem Versuch hergestellt hast. Wenn Du Deine Felsen noch etwas kantiger gestaltest und die Schichten noch etwas mehr herausarbeitetst, sollte das sicher mehr wirken. Das Ganze dann in den Farben von Kalk- oder Sandstein behandelt, wird sicher recht gut wirken.
Allerdings sehen die Felsen auf Deinem Vorbildfoto nicht nach Sedimentgestein aus. Das sieht eher nach einem magmatischen Tiefengestein wie Granit oder Porphyr aus. Ich weiß nicht, was in der von Dir nachgestalteten Region für Gestein anliegt. Wenn Du aber die Region an Hand der dort vorliegenden Gegebenheiten näher kennzeichnen willst, macht es sich besser neben der typischen Vegetation auch die typischen Gesteine und Geländeformationen zu gestalten.
Du hast Dich ja für die Drahtgitter-Gipsbinden-Methode für den Geländeunterbau entschieden. Dieser Unterbau erträgt ja ein ziehmliches Gewicht. Transportieren musst oder kannst Du die Anlage ja auch nicht. Deshalb könnte es keine schlechte Lösung sein, echtes Gestein zu solchen Felsformationen, wie auf dem Bild, zu arrangieren und dieses dann mit richtigen Materialien aus der Natur in die Szenen einzubinden. Feinkörnige Gesteinsbrocken sind leicht zu bekommen. Eisenbahnen z.B. verwenden sehr oft Granit und Porphyr als Schotter. Es sollten also geeignete Stücke leicht zu finden sein. Mit einem Hammer können daraus auch leicht noch passendere Brocken hergestellt werden. Auch Split aus solchen Gesteinen ist leicht zu bekommen. An Wegen und in Gebirgsbächen findet man weiterhin noch weiteres feineres und gröberes Material. Größere Brocken kann man dann entsprechen ihrer Farbe auswählen und wenn man dieses Naturmaterial in verschiedene Feinheitsgrade siebt, kann man daraus wie von einer Palette Landschaftsszenen kreieren. Vorteilhaft dabei ist, dass Struktur und Farbe schon stimmen. Einzig die Quarzbestandteile reflektieren Licht und glitzern deshalb. Das Glitzern bekommt man aber leicht mit einem Überzug aus dem üblichen Wasser-Weißleim-Spülmittelgemisch weg oder überzieht alles am Ende mit einer Schicht wasserlöslichen Mattlack.
Man kann die gesammte Szene trocken gestalten, die Felsbrocken so anordnen, dass es passt und feineres Material dazwischen und drumherum schütten. Damit bilden sich auch notgedrungen natürlich aussehende Geländestruckturen, denn das Material verhält sich auf der Anlage wie in der Natur und bildet natürliche Schüttungen. Wenn alles zur Zufriedenheit aussieht, kann die Szene insgesammt mit einem Wasser-Alkohol-Gemisch eingesprüht und durchfeuchtet werden und danach kann alles mit der Wasser-Weißleim-Mischung verleimt werden. Wenn man diese mit einer Pipette oder Spritze vom oberen Bereich angefangen auf das Gelände vorsichtig tropft, saugt sich das Gemisch in die Poren und Spalten und die gestalteten Strukturen bleiben erhalten. Damit kann alles sicher verleimt werden und ein Großteil der glitzernden Bestandeile wird schon mattiert. Der Rest kann dann einzeln mit einem Pinsel behandelt oder, wie geschrieben, als Ganzes übersprüht werden.
Mit den üblichen Washes aus verschiedenen Pigmenten kann dann noch dieses oder jenes mehr herausgehoben werden. Aber grundsätzlich sollten auf Grund der verwendeten Materialien die Farben stimmen.

Grüße Tom

PS.:
Vielleicht hilft das ein wenig. Geologic units in Montana (state in United States) , Piegan Group: Helena and Wallace Formations , Montana geologic map data

Die Links lassen sich leider nur mit der rechten Maustaste offnen. Bei der Vorschau funktionierte alles :kratz) .

  • "BN 4 Ever" is male

Posts: 225

Location: Elzach (Landkreis Emmendingen)

Occupation: [Energieelektroniker Fr. Betriebstechnik] Freier Künstler

Hobbies: Modellbahn, Gabber/ Speedcoer DJ

Spurweite: N

  • Send private message

106

Sunday, June 24th 2018, 7:29pm

Die Gipsbinden sind gerade um 20% reduziert https://www.boesner.com/plastisches-gest…/gipsbinden-set

Oder Küchenpapier in wässrigen Gips tauchen.
Gruß Thorsten

N scale love it or think it's too small

Selbst die Blindheit auf einem Auge hindert mich nicht in N zu bauen.



Modellbahn Blog Facebook Youtube

  • "SRY" is male

Posts: 1,077

Location: Kämpfelbach

Spurweite: H0

  • Send private message

105

Sunday, June 24th 2018, 4:20pm

Quoted

Btw, kennt jemand eine leistbare Bezugsquelle für Gipsbinden?


https://www.ebay.de/itm/Gipsbinden-Paket…0%3D&rmvSB=true
Thomas


  • "amo111" is male
  • "amo111" started this thread

Posts: 333

Location: Walding

Occupation: Automatisierungstechniker

Hobbies: Rudern, Gitarre, Mein Hund & Eisenbahnen

Spurweite: H0 what else

  • Send private message

104

Sunday, June 24th 2018, 11:45am

Hallo Forum,

während die ganze Welt Fußball kuckt, stehe ich imKeller und hoffe so wenig wie möglich davon mit zu bekommen...
Dadurch und durch eine verkettung glücklicher Umstände hatte/ habeich dieses Wochenende sehr viel Zeit zum basteln, hier das Ergebniss.

Mein Fokus liegt derzeit auf dem Anlagenteil welcher im angrenzenden Raum liegt. Da dieser Raum mittlerweile komplett möbliert ist und auch meine Gitarren in diesen umgezogen sind, möchte ich nicht mehr all zu lange eine Baustelle hier haben.


Die Karton Variante habe ich als zu fummelig wieder verworfen und arbeite jetzt mit Mäuse-Abwehrgitter und Gipsbinden. Klassisches Fliegengitter wäre mir lieber gewesen, habe ich aber in meiner Nähe nirgens bekommen.
Die Methode mit den Gipsbinden gefällt mir sehr gut, leider ist so eine Rolle nicht sehr ergiebig, geschweige denn billig...
Btw, kennt jemand eine leistbare Bezugsquelle für Gipsbinden?



36 Meter Gipsbinden sieht das Ganze dann so aus...



Mit ein paar Teile aus der Reste Kiste lässt sich schon erahnen wie es später mal aussehen soll.



Am anderen Ende der Szenerie habe ich mich im Felsenschnitzen versucht.Hier der Link wo ich abgekupfert habe :whistling:
Ich habe bewusst kein konkretes Vorbildgewählt, denn die Gesteinsformationen am Homestakepass sind für eine Glaubhafte umsetzung ins Modell viel zu mächtig. siehe Hier
Villeicht werde ich versuchen die Gesteinsformation oberhalb des Cuts abzubilden. Im Cut selber wäre aber links und rechts der Schienen zu wenig Platz für so tiefe KOnturen.

P.S. desto länger ich mir die Felsen ansehe um so weniger gefallen sie mir... :thumbdown:
Mfg Klaus

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ! :D

  • "JT-TL" is male

Posts: 1,183

Location: Leipzig

Occupation: Eisenbahner, Gruppenleiter, Triebfahrzeugführer, Allgemeiner Betrieb

Hobbies: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Send private message

103

Monday, June 4th 2018, 7:55am

:idee: :thumbup: :ilike:

Grüße Tom

  • "amo111" is male
  • "amo111" started this thread

Posts: 333

Location: Walding

Occupation: Automatisierungstechniker

Hobbies: Rudern, Gitarre, Mein Hund & Eisenbahnen

Spurweite: H0 what else

  • Send private message

102

Monday, June 4th 2018, 7:14am

Wagenkartenhalter

Guten Morgen!

Wie die Überschrift bereits schon verrät, habe ich am Wochenende aus einer spontanen Laune heraus Halterungen für die Wagenkarten gebaut.
Ich Stand so vor meinem Holzlager und war kurz davor diese aus Sperrholzplatten zu bauen. Hätte aber viel Sägeaufwand bedeutet und Pappelsperrholz sieht nach der Kreissäge meistens nicht sehr ansähnlich aus.
Also sucht ich nach einer einfachen und unkompliziereten Lösung ==> Die Taschen wurden aus einem Brett gefräst. :idee:


Zuerst arbeitete nahm ich Material mit dem Forstnerbohrer weg um die Oberfräse leichter führen zu können


danach ging es dem verbliebenem Holz mit dem Fräser zu leibe...
Mit einer Schablone wäre es noch genauer geworden, aber die Tasche wird man später nie mehr sehen


Und die fertige Tasche provisorisch montiert.

Für den Fiddle Yard gab es dann noch eine einfachere Konstruktion.

Da es hier keine Taschen sein mussten, machte ich die Aussparungen einfach mit der Kreissäge.


Und fertig. Die gesamte Aktion (insgesamt 25 Halterungen) hat nur knapp eine Stunde gedauert, in der selben Zeit hätte bei der Sperrholzmethode gerade erst den Zuschnitt erledigt.
Wollte meinen geistigen Erguss einfach mit euch teilen :D
Mfg Klaus

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ! :D

  • "amo111" is male
  • "amo111" started this thread

Posts: 333

Location: Walding

Occupation: Automatisierungstechniker

Hobbies: Rudern, Gitarre, Mein Hund & Eisenbahnen

Spurweite: H0 what else

  • Send private message

101

Tuesday, May 29th 2018, 6:42am

Danke, aber so richtig zufrieden bin ich nur mit den letzten Anlagenteilen. Wenn ich heute noch mal anfangen würde, würde ich vieles anders machen.

Das Alu Untergestell, so praktisch es auch ist, würde ich nicht mehr verwenden. Stattdessen würde ich klassisch amerikanisch Holzstaffeln vom Boden zur Decke ziehen und daran dann die Ausleger befestigen. Auch der Hintergrund wäre viel weniger Arbeit gewesen
hätte, wäre, könnte...
Mfg Klaus

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ! :D

  • "JT-TL" is male

Posts: 1,183

Location: Leipzig

Occupation: Eisenbahner, Gruppenleiter, Triebfahrzeugführer, Allgemeiner Betrieb

Hobbies: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Send private message

100

Monday, May 28th 2018, 8:50pm

Super, klare Struktur, sehr aufgeräumt, sehr sauber und gekonnt ausgeführt :appl: :appl: :appl: :ilike:

Grüße Tom

  • "SvenJako" is male

Posts: 147

Location: Dresden

Spurweite: 1:1 / H0 / N

  • Send private message

99

Monday, May 28th 2018, 6:52pm

Sieht TOP aus. :thumbup:

Grüße Sven

98

Sunday, May 27th 2018, 8:38pm

Für ein Erstlingswerk sieht das abolut TOP aus :thumbsup:
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail Norfolk Southern CSX

  • "amo111" is male
  • "amo111" started this thread

Posts: 333

Location: Walding

Occupation: Automatisierungstechniker

Hobbies: Rudern, Gitarre, Mein Hund & Eisenbahnen

Spurweite: H0 what else

  • Send private message

97

Sunday, May 27th 2018, 7:15pm

Nach einem Badeurlaub in Istrien, bei dem ich zwei US Modellbahn Zeitschriften gelesen habe, hat es mich wieder ordentlich in den Fingern gejuckt weiterzubauen.

Nach einem Besuch in der Zuschnittabteilung eines großen Baumarktes war der Ärger zuerst wieder groß weil mir schon zum zweiten mal das Holz in der falschen Dicke zugeschnitten wurde. :cursing:
Obwohl ich noch drei mal gesagt habe dass es unbedingt 4mm Material sein muss, wurde es wieder mal 5mm stark.
Egal es kostet ja nicht die Welt und mit stärkeren Schrauben sollte es trotzdem halten.

Hier das Ergebniss eines Mittwoch nachmittags und eines veregneten Freitag.

Verkleidung Staging East


Auch der Hintergrund in Sappington wurde fertig gestellt.







Die verkleidung der Helix war die größte noch verbleibende Holzarbeit. Mit dem Ergebniss bin ich sehr zufrieden.
Wenn übrigens die verschraubung im letzten Bild nicht hält, stehe ich als Kurioser Todesfall in der Zeitung :D





Ein ebenfalls wichtiger Schritt war die Verblendung der Kurve im anderen Zimmer. Ich glaube mankann ganz gut erahnen wie das später aussehen soll.
Ich freu mich jedenfalls rießig weil nun alle Weichen gestellt sind, um mit dem Landschaftsbau zu beginnen. Wie schon gesagt, das wirdmeine erste richtige Anlage also ist jeder Schritt für mich neu und spannend.

In dem Sinne, einen schönen Sonntag noch.
Mfg Klaus

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ! :D

  • "gotransit" is male

Posts: 1,009

Location: Berlin

Occupation: Busfahrer

Hobbies: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Send private message

96

Saturday, April 7th 2018, 7:23pm

Wo er seinen Ruhestand verbringen will, wird aber erst demnächst beschlossen, Dtl.oder USA woanders.
Was mich fertig macht, ist, wo er den Nerv hernimmt immernoch weiterzubauen.
Ich hatte nur einmal eine feste Anlage in meine ersten eigenen Wohnung, als ich eine Frau kennengelernt habe
und mit ihr zusammengezogen bin, hat mir der Abriß praktisch das Herz rausgerissen. Hab danach nie wieder fest gebaut.
Maurice

  • "amo111" is male
  • "amo111" started this thread

Posts: 333

Location: Walding

Occupation: Automatisierungstechniker

Hobbies: Rudern, Gitarre, Mein Hund & Eisenbahnen

Spurweite: H0 what else

  • Send private message

95

Saturday, April 7th 2018, 5:01pm

Der ist wie wild am Bauen und gleichzeitig am einpacken. Da er nach Deutschland zurück kehrt um da seinen Lebensabend zuverbringen..
Ich weiß :lw) .
Hab den letzten Versuch ein Jahr lang verfolgt und wusste von Anfang an dass das nix wird...
Mfg Klaus

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ! :D

94

Saturday, April 7th 2018, 3:30pm

[...]der wahnsinnige deutsche in Florida mit seinen rießen Anlagen[...]
Der ist wie wild am Bauen und gleichzeitig am einpacken. Da er nach Deutschland zurück kehrt um da seinen Lebensabend zuverbringen...
Roman
KLUB WIRD GESUCHT... ENTSPRECHENDE MELDUNGEN AN MICH - DANKE!

ORIGINAL US-LOKOMOTIVES AIR HORNS AND PARTS

PRIVAT
BNSF RAILWAY... IM MODELLBAU

  • "amo111" is male
  • "amo111" started this thread

Posts: 333

Location: Walding

Occupation: Automatisierungstechniker

Hobbies: Rudern, Gitarre, Mein Hund & Eisenbahnen

Spurweite: H0 what else

  • Send private message

93

Saturday, April 7th 2018, 1:17pm

Mein ursprünglicher Plan war dieser Hier. http://mrr.trains.com/how-to/get-started…del-railroaders

Während ich so am Tackern war, dachte ich mir der wahnsinnige deutsche in Florida mit seinen rießen Anlagen nimmt auch Gipsbinden. Ich dacht dass ich dadurch mit weniger Aufwand mehr schaffe :D
Umso genau ich mir das überlege, ist es allerding hirnrissig Nasse Gipsbinden auf Pappezu legen. :pinch:
Mfg Klaus

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ! :D