Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: US-Modellbahn.net. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »GMO-Frisco« ist männlich

Beiträge: 692

Wohnort: Baden

Beruf: Rentner

Hobbys: Modellbahn, FREMO

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 31. Januar 2012, 23:40

Hallo Markus,

och schade. Da hättest du immer noch was daraus machen können. Sooo schlecht war es nicht.
Ich habe mir das nochmal angesehen. Ich glaube was auf deinen Bildern gefehlt hat war der Übergang Schotter zu Gras. Da musst du noch ein bisschen Erde/Sand darstellen, ein paar Grasbüschel, dann ist der Übergang nicht so hart.
Mach mal bloß das Quadrat an der Ecke von der Kreuzung.

Erde mach ich aus getrockneten Eichenblättern im alten Mixer (nur für die Moba) zerkleinert, besser bekommst du die Farbe nicht hin.
...
Grüße Hardy
Fremo Member since 2011
...
GULF MOBILE & OHIO sowie FRISCO und ILLINOIS CENTRAL (GULF)

H0 - damit man's auch ohne Brille sieht

17

Dienstag, 31. Januar 2012, 23:05

Hab alles wieder runtergerissen so gut es ging aber mein Bauchgefühl ist nicht gut dabei ...
Das Ziehgleis hat auch gelitten :( mal sehen ob ich das wieder befahrbar hinbekomme ...

Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

16

Dienstag, 31. Januar 2012, 19:16

Markus,

gerade diese Bild wiederspricht dir m.E.

Zitat




Ok, über die Breite des Schotterbetts können wir stundenlang streiten aber lassen wir das mal außen vor. Jedoch diese breiten Flächen sind doch ehe aus Sand und Erdreich.
Gruß
Jörg

  • »mobahner76« ist männlich

Beiträge: 395

Wohnort: 65510 Hünstetten

Spurweite: N

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 31. Januar 2012, 17:38

Markus, das mit den dunklen Flächen macht jetzt sinn, klar Bäume 8o .

Runterreissen würde ich das nicht, kaschieren geht immer.

14

Dienstag, 31. Januar 2012, 16:24

Es ist bis jetzt nur die Grundlage aus 3 verschiedenen Grasfasern von Heki, Büsche und Bäume folgen später. Da ich den beginnenden Spätsommer darstellen wollte, halte ich bräunlichere Flächen nicht für falsch, eventuell geh ich da nochmal rüber und setzte kurze beige Fasern von Mininatur auf wenn ich sie habe. Die dunkleren Flächen liegen etwas tiefer und später sollen da noch Büsche und Bäume hin, welche Schatten spenden und das Wasser halten.

Also soll ich das ganze Grünzeug wieder runterreißen und die Materialien besser in den Müll kippen?
In N finde ich die Gestaltung irgendwie komplizierter als damals in H0 ... und mit den Flocken komm ich irgendwie nicht klar ...


Die breiten Schotterflächen sind autentisch, da hab ich genug Fotos von und ich wollte gerade nicht den Fehler machen das Schotterbett zu schmal zu machen. Die US-Gleisanlagen sind breiter eingeschottert. Zum Schluß noch ein paar Vorbildeindrücke, welche mir als Vorlage dienten (nicht die Farben sondern die Art&Weise):





Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Conrail« (31. Januar 2012, 16:29)


  • »mobahner76« ist männlich

Beiträge: 395

Wohnort: 65510 Hünstetten

Spurweite: N

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 31. Januar 2012, 10:05

Moin Markus,

auf deinem ersten Bild seh ich 4 verschiedene Grüntöne, so ganz will mein Auge das braun (vorne) und dunkel grün (hinten unten) nicht zusammen akzeptieren.

Ich geh davon aus das du in N baust ? Ansonsten nachfolgendes ignorieren :D
Meiner Meinung nach sind selbst die kurzen Grasfasern die zum Kauf angeboten werden in N deutlich zu lange - ich hatte hier in der Vergangenheit mal testweise einen billigen Langhaarschneider angesetzt um die Fläche zu trimmen (unregelmäßig), würde aber heute eher auf Fine Turf und getrocknete gemahlene Erde zurück greifen.

Genug gelabert, ich verzieh mich wieder in meine Sperrholzlandschaft :whistling:

12

Montag, 30. Januar 2012, 23:29

Markus,

darf ich es ohne Umschweife sagen ? Es sieht leblos und unnatürlich aus.

Nimm mal dein zweites Bild und dieses Bild hier aus dem DSO Post.

Die Vegetation reicht meist viel dichter an die Gleise ran. Auch würde es diese breite Schotterfläche zwischen den Strecken so nicht geben. Da würde längst wieder was wachsen. Was total fehlt ist Gebüsch und Wildwuchs.

Wenn ich in N Gras gestalten sollte, würde ich eher feines Woodland turf in möglichst vielen Grüntönen nehmen und mit den Fasern nur kleine Stelle höheren Gras setzen, sowie rund um Bäume oder zum Übergang zum Gebüsch. So wie in GMO-Friscos Post auf dem ersten Bild. Auch in der Wiese mal eher kleine kahle Stellen mit feinem Sand wie von Asoa 1251 - 1257 setzen. Auch hier wieder zwei/drei Farbtöne nehmen. Natur ist selten uni. Ein wunderschönes Beispiel ist auch die Grasfläche auf Acelas Bild.
Gruß
Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Indy-City« (30. Januar 2012, 23:36)


11

Montag, 30. Januar 2012, 21:56

Ich habe auch ein klein wenig mit Gras, Splitt und Schotter gespielt ...










Da ich in Landschaftssachen eine absolut negative Meinung von mir selber habe ... was sagen die Experten dazu?
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • »GMO-Frisco« ist männlich

Beiträge: 692

Wohnort: Baden

Beruf: Rentner

Hobbys: Modellbahn, FREMO

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Januar 2012, 18:25

Hi,

nachdem hier alle so fleißig sind :thumbup:

Dixie Springs mit Sicht auf das mittlere Modul.



und linkes Modul



und Detail


Das Gerödel auf den Modulen bitte ich zu entschuldigen. :whistling:
...
Grüße Hardy
Fremo Member since 2011
...
GULF MOBILE & OHIO sowie FRISCO und ILLINOIS CENTRAL (GULF)

H0 - damit man's auch ohne Brille sieht

  • »mobahner76« ist männlich

Beiträge: 395

Wohnort: 65510 Hünstetten

Spurweite: N

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. Januar 2012, 11:46

Guten Morgen,

hab diese Woche nicht wirklich viel auf die Reihe gebracht.
Gleisplan entschlackt und in gedruckter Form auf die Segmente aufgelegt, bischen HDF gebogen und durchgebrochen ;( und gebogen und gespachtelt
Beleuchtung Energiesparlampen vs. Tageslichröhren getestet, Entscheidung viel auf die Röhre.


  • »Charlie Barret« ist männlich

Beiträge: 3 505

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Januar 2012, 09:18

Guten Morgen,

ich habe leider mal wieder nicht wirklich was geschafft.
Altkleider aussortiert (OK, nichts Modellbahnerisches, aber ne Menge Arbeit.).



Außerdem habe ich so richtig ausgemistet, was Spur N Loks und Wagen angeht.

Einmal auf eBay: Auktionen

Und einmal nebenher: andere Verkäufe


Schaut doch mal rein, da ist vielleicht auch was für Euch dabei.

Grüße aus dem kalten Köln.
stephaN

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

  • »Acela« ist männlich

Beiträge: 5 659

Wohnort: Dresden

Beruf: Flugzeugsaboteur

Hobbys: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Januar 2012, 05:03

Auch ich konnte mal etwas fertig stellen. Eine undec OMI B39-8 bekam ihr SP Farbkleid...

Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • »Breezer« ist männlich

Beiträge: 573

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Fahrräder

Hobbys: Modellbahn - Copen Roadster - Mountain Bikes...am liebsten Titan

Spurweite: Gn15, Spur1, 0m, 0-9, H0, H0e, H0n3, H0f, N

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. Januar 2012, 01:54

Servus,

habe zur Zeit drei Schattenbahnhofsmodule im Bau, je 30 x 90 cm diese sind mit bereits vorhandenen für verschiedene Themen einsetzbar...





mehr unter http://www.frankenmodell.de/chenango.html
alexaNder

My Homepage Frankenmodell mehr zu Fremo US-fine


Heimanlage - "FAT CITY" und "RAILS AROUND THE BAY" 1978+ - H0 - :love:
Module - "MOKELUMNE BRANCH" 1978+ Fremo H0 US-fine
Module - "SANTA LUISA" - D&RGW - 1950 + - Fremo H0/H0n3
Module - "EMERYVILLE" - 1:160 americaN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Breezer« (30. Januar 2012, 02:03)


  • »LiquidFantasy« ist männlich

Beiträge: 2 352

Wohnort: Kirchberg b. Ludwigsburg

Beruf: Project Manager

Hobbys: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Januar 2012, 22:47

Ich habe tatsächlich Mal wieder etwas fertig gebracht! 4 hopper die seit wochen in der mache waren, sind heute fertig gestellt worden... ich bin so stolz :P

  • »Ludwigsburger« ist männlich

Beiträge: 128

Wohnort: Ludwigsburg

Beruf: Zugbegleiter

Hobbys: Modelleisenbahn, Fotografie, Lesen

Spurweite: TT

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Januar 2012, 20:32

Hallo Jörg,

danke für deine Antwort, sieht echt toll aus dein Gleisplan.

Grüße Mirko

3

Sonntag, 29. Januar 2012, 20:02

Mirko,

die Segmente (auf den Bildern) nach rechts sind 60cm tief, die nach links 50cm. Alle sind 1m lang. Das Ecksegment ist zweiteilig. Das hintere normal 1x0,6m. Davor eins mit 1x0,4m Außenmaß, wobei eine Seite nur 50cm lang ist und dann abgeschrägt.

Hier kannst du die ganze Planung sehen:


Wahrscheinlich kommt noch von recht eine in den Raum reichende Zunge hinzu.
Gruß
Jörg

  • »Ludwigsburger« ist männlich

Beiträge: 128

Wohnort: Ludwigsburg

Beruf: Zugbegleiter

Hobbys: Modelleisenbahn, Fotografie, Lesen

Spurweite: TT

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Januar 2012, 19:44

Hallo Jörg,

das schaut ja echt gut aus mit den Modulkästen.

Wie groß sind denn deine Modulkästen, vorallem das Eckmodul interessiert mich.

Grüße Mirko

1

Sonntag, 29. Januar 2012, 19:28

weekly work report ... 29.01.2012

Moin,

endlich kann auch mal wieder was berichten.

Der Raum für die Eisenbahn in meiner neuen Wohnung ist gestern fertig geworden und ich konnte heute die ersten Teile an die Wand bringen.



Die Oberkante der Segmentkästen bei der US Bahn liegt bei 130cm , die der darunter befindlichen Deutschbahn nach OHE - Epoche III - Vorbild bei 70cm über Boden. Da fehlt noch der Segmentkasten.

Außerden bin ich in der Bucht schwach geworden und das Indiana City Railroad Museum hat einen Neuzugang.


Da dieses WE auch mein Bastelraum fertig geworden ist und ich nun etliche Kartons auspacken und in die Regale einräumen kann, steht dem Basteln an den Bahnen nichts mehr im Weg.
Gruß
Jörg