Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: US-Modellbahn.net. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schraddel« ist männlich
  • »Schraddel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 790

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. Februar 2019, 13:10

Denis,

Du hast Dich durch die RS3 verwirren lassen.
Beide Loks in meinem Video sind von Atlas, bieten also sehr ähnliche Voraussetzungen, wobei in der RS11 etwas mehr an Platz vorhanden ist.
In der RS3 habe ich den Motortyp ALCo 251 in V12 Konfiguration eingestellt welcher im Video zu hören ist. Sind also nominell die gleichen Motorsounds, wobei man bei ESU nicht so sicher sein kann. Die verkaufen den Motorensound eines Mercedes-Benz Kurzhauber LKWs als Sound für die Bundesbahn V200 für die anspruchslosere Kundschaft, die das auch noch gut findet. Wie schon geschrieben, das muss man halt akzeptieren.

Weil es passt und Anschauungs- bzw- Anhörungsmaterial gerade zur Hand war: https://www.youtube.com/watch?v=akzEXGE2XfE
Gibt es eigentlich esuterische Bässe :?:
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • »LiquidFantasy« ist männlich

Beiträge: 2 347

Wohnort: Kirchberg b. Ludwigsburg

Beruf: Project Manager

Hobbys: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 5. Februar 2019, 21:25

Lutz, das Empfinden von Klang ist eine sehr subjektive Angelegenheit und da hat jeder andere Vorstellungen.

Dazu ist dein Vergleich nicht gerade wissenschaftlich, da Du keine identischen Rahmenbedinguen geschaffen hast.
Einen 241er mit dem 251er zu vergleichen passt nicht, zusätzlich zwie unterschieldech Loks deren Gehäuse klar einen Einfluss auf das Klangbild hat und wo ist welcher Lautsprecher verbaut?
Ich kann nicht sagen welche von beiden sich besser anhört, da ich beide nicht überzeugend finde.

Ich habe meine GP38-2 jetzt kurz gefilmt, trotz mißerabler Sound Qualität meiner Cam klingt die Lok besser (für mein Gehör), wer genau hinhört nimmt sogar dezent den bass wahr: https://youtu.be/Iu5CSqHkxnU
Und slebst er ist gescheitert beim Vergleich: https://youtu.be/8wlRrqwfOAM zwar finde ich, dass sich der Tsunami 2 vom Klang her erkennbar besser anhört, ber da sind auch 2 im Vergleich zu einem Lautsprecher verbaut und sie ist lauter, daher kann man auch die 2 nicht vergleichen.

  • »Schraddel« ist männlich
  • »Schraddel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 790

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. Februar 2019, 16:09

Ulrich,

manchmal muss das sein. Für zu Hause reicht ein Level von etwa 5 - 10% der maximal möglichen Lautstärke völlig aus.
Für Fremo Treffen wird die Lautstärke dann erhöht. Hängt dann aber vom Geräuschpegel und der Akustik in der Halle ab. Ich passe die Lautstärke dann vor Ort an.
Ich habe als Standbetreiber auf Publikumsmessen Fälle erlebt wo der Decoder fast auf Maximallautstärke (Maxima) eingestellt war und man trotzdem noch gefragt wurde, ob der Sound denn nicht noch lauter ginge. ;(

https://www.youtube.com/watch?v=MTazEJj0z1o
Wer die Unterschiede hier nicht hört, dem kann ich leider auch nicht helfen. Es gibt Leute die hören die Unterschiede im Klang oder Klangbild nicht, das muss man so akzeptieren. Bei beiden Loks ist die Lautstärke erheblich reduziert, jedoch haben beide nach Gehör die gleiche Lautstärke.
Bei ESU ist hier einer der Fehler den Motor in der Kaltlaufphase aufgenommen zu haben. Das Überschwingen des Einspritzpumpenreglers im Leerlauf ist nur bei kaltem Motor vorhanden, bei betriebswarmer Maschine läuft diese im Standgas mit gleichmässiger Drehzahl. Bei höherer Motordrehzahl, da sind wohl ein paar Notches "vergessen" worden, erinnert das Geräusch irgendwie an zerreissenden Stoff. ALCo 251 hört sich anders an.
Das sind so Sachen welche ich hier heraushöre und die mich bei Sounddateien stören. Hinzu kommt noch der dünne Klang der EU Decoder. Der normale User kann hier am Klangbild nichts ändern, dafür reicht nicht mal der herstellerspezifische Lokprogrammer aus. Man braucht eine professionelle Tonstudioausrüstung um neue WAV Schnipselchen zu kreiren, die dann das gewünschte Klangbild beinhalten. Hat nicht jeder zu Hause.

Man sollte aber nicht in die Illusion verfallen, das man in H0 die gleiche Soundlevels und Klangbild hinbekommt als ob man direkt neben der Lok steht. Das geht schief. Realistisch sollte man von einem Soundlevel ausgehen als wenn man etwa 70 bis 100m von der grossen (Vorbild-)Lok entfernt steht. Das lässt sich heute bei H0 realisieren. Man hört noch alles deutlich, aber nicht mehr überzogen. Der Schall von Dampfauspuffschläge, Pfeifen und Hörner ist auch beim Vorbild weit tragend, aber es sind dabei nicht mehr die tiefen Bässe hörbar wie direkt neben der Lok. Das gilt auch für die grossen Dieselmotoren, noch gut hörbar, aber die Bässe sind weg.
Ich bin auch völlig vom Gebrauch herkömmlicher dynamischer Lautspecher abgekommen. Fast nur noch 13 x 18 Drivers in möglichst grossen Kapseln. Dann am liebsten davon noch 2 in Serie geschaltet, dann kommt selbst bei H0 schon etwas heraus. Allerdings muss man diese Sugar Cubes auch richtig befeuern können. Und da war meinen Ohren der Tsunami 2 bislang der Beste.

Wie gesagt schauen wir mal was da von Zimo und Esu kommt womit die da gegenanstinken können.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • »bigboy4015« ist männlich

Beiträge: 8 170

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. Februar 2019, 09:06

Blaaat

Lutz, brauchst du das wirklich, oder verstehe ich das falsch?

Ich gebe ja zu das man Horns oft über viele Kilometer hört, aber -das habe ich 1:1 von den Einstellungen von Denis bei den CityLimits Loks übernommen- beim Sound ist weniger Volume mehr.

Ich habe von Genesis die UP Heritages plus der #4141 (Bush Libary) und der #1943 (UP The Spirit) und drei davon sind nur erträglich bei angepasstem Sound. Und die Heritages haben einen TSU 1000.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

12

Montag, 4. Februar 2019, 20:00

Schon klar, wer Blaaat braucht, hat ein feines Gehör ...
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • »LiquidFantasy« ist männlich

Beiträge: 2 347

Wohnort: Kirchberg b. Ludwigsburg

Beruf: Project Manager

Hobbys: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. Februar 2019, 19:37

Der Tsunami ist und bleibt einer der besten decoder was Sound anbelangt und mit dem Tsunami 2 wäre ich glücklich gewesen, wenn ESU nicht zwei deutliche Vorteile hätte:
1. bekomem ich den bei mir ums Eck für 95,-€ und online findet man ihn hin und wieder für 80,-€, wobei ich für den Tsunami 2 gut 120,-€ rechnen muss und mit ca. 2 Wochen eine lnge Lieferzeit hat. Oder ab 130,-€ bei unseren Händler...
2. habe ich die Freiheit mir die Sodunfiles aufzuspielen, de ich benötige, ein sehr großer Vorteil, da ich nicht so eingeschränkt bin.

Für den Tusunami sprechen ganz klar der Equalizer, der viele Optionen bietet den Sound anzupassen, dass er in Abhängigkeit der Lok und Lautsprecher trotzdem noch gut klingt.
Beim ESU hat man einzig die Möglichkeit über den Lautsprecher etwas zu richten.

Ich bin gespannt ob der V5 so viel besser wurde, abwarten. 8)

  • »Schraddel« ist männlich
  • »Schraddel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 790

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Februar 2019, 19:19

Och Dennis,

nicht alle haben sich das Gehör durch zu laute(?) Musik ruiniert (a' la Fisher-Z: "Going Deaf For a Living")

:ironie: ich sehe das ganz gelassen. Letztens in Leonberg wollte auch ein stolzer Esu-User Abends einen Sängerwettbewerb starten und drückte auf die Taste für das Horn:

Esu: Quieäätsch
Ich antworte mit TSU2: Blaaat mit Nachhall, Echo und allem.
Danach ist dann immer ganz schnell Ruhe bei den Esu-Leuten die mir erzählen wollen wie toll doch der ESU ist. Die wissen nämlich nicht um die Unterschiede zwischen dem alten TSU1000 und dem neuen TSU2 und tun sich dann schon mal erschrecken.

Was grosse Spuren betrifft, auch mit Spur 0 kann man sich schon einen Tinnitus abholen.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • »LiquidFantasy« ist männlich

Beiträge: 2 347

Wohnort: Kirchberg b. Ludwigsburg

Beruf: Project Manager

Hobbys: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Februar 2019, 17:29

So verstehe ich das auch Ulli, alles Andere ergibt überhaupt keinen Sinn und wiederspricht jeder Logik.
Lass uns abwarten.

Und bezüglich dünnem Sound: Was für ein geschraddel! :D
Ich habe jahrelang Tsunami mit 16 Bit sound gehabt und bin zu ESU 8 Bit gewechselt weil besseren Sound.
In der Theorie kann 16 Bit mehr wie 8 Bit, aber wenn es in der Praxis nicht ausgenutz wird bringt es nichts.

Ich warte bis ich verlgeichen kann ESU 8 Bit vs. ESU 16 Bit, denn im Endeffekt sind die Laustprecher so klein und der klang generell so dünn, dass auch 32 Bit keine hörbare Verbresserung bringen würde.
Sobald wir HiFi lautsprecher anschließen wird man das merken, aber alles was kleiner Spur 1 Ist wird kaum hörbar sein.

  • »bigboy4015« ist männlich

Beiträge: 8 170

Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Beruf: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbys: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Februar 2019, 20:13

Ich les das so, das die V5 Soundfiles 19,99 extra kosten wenn du die Decoder ab Werk fertig programmiert kaufst.
Oder wenn du den Decoder beim Händler deines Vertrauens direkt mit dem File bespielen lässt. Der könnte dann 19,99 nehmen.
Kaufst du den nackten Decoder, lädst den V5 File selbst runter und spielst den auf den Decoder kostet der File nix.

Derzeit ist scheinbar nur der V60 file als 5er downloadbar, geht für lau...

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • »Schraddel« ist männlich
  • »Schraddel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 790

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Februar 2019, 13:18

Hallo Hardy,

wenn Du da 4er Soundprojekte auflädst, dann hast Du auch nur 4er Soundfeatures. D.h. es bleibt bei dem dünnen 8bit Sound wie bisher. So kleine Fegefeuerchen für nicht vollgläubige Esuiten hat der Herr Lindner immer in der Hinterhand. Entweder Du kaufst das neue V5 Soundprojekt für die knapp 20 Öcken, oder Du tuest Buße indem Du nur den V4 Sound trotz V5 Decoder hast.
Ob die neuen 5er jetzt auch eine Klangregelung aufweisen wie die Tsunamis, kann ich Dir im Moment nicht sagen. Ich weiss auch nur was in den vollmundigen Ankündigungen im Neuheitenkatalog steht.
Aber erste Videos von ESUs Bundesbahn H0 V60, die ja als erste mit den 5er ausgestattet sein soll, lassen da eine gewisse Skepsis aufkommen und nicht nur bei mir.

Davon abgesehen, auch in Wien rauchten die Köpfe und die nächste Decodergeneration kommt auf den Markt: http://www.zimo.at/web2010/index.html
Ob die neue Generation Decoder von Zimo auch für Nicht-Akademiker noch handhabbar ist bleibt abzuwarten. Auch hier wird es kostenpflichtige Soundprojekte geben und ob die für US brauchbar sind muss ebenfalls abgewartet werden.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

6

Samstag, 2. Februar 2019, 23:53

High Hardy,
ich hoffe, dass Du eigene Soundprojekte für den 5er hast. (Neien nicht der in der Garage ;) )
Sonst heisst es noch mal 20 Öcken zusätzlich für 5er Sounddateien in den Klingelbeutel werfen. :evil2:


Wie kommst du auf das schmale Brett?
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • »GMO-Frisco« ist männlich

Beiträge: 689

Wohnort: Baden

Beruf: Rentner

Hobbys: Modellbahn, FREMO

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Februar 2019, 20:02

Hallo Lutz,

warum denn? alle 4er Soundprojekte laufen auch auf dem 5er. Soweit habe ich das gelesen.
Ob dann der volle Sound in 16bit rauskommt, kann ich allerdings nicht sagen. Hauptsache die Motorregelung bleibt so gut wie sie ist. Und eventuell ist das Humming auch weg.
Wie gesagt, im Moment brauch ich da nichts. Ich werde den Markt beobachten, weil ich vermute, dass es wohl einige geben wird, die den 4er jetzt ausbauen und den 5er drinhaben wollen, da wird der Preis vielleicht erträglicher. Und vom Sound würde der mir völlig ausreichen.
...
Grüße Hardy
Fremo Member since 2011
...
GULF MOBILE & OHIO sowie FRISCO und ILLINOIS CENTRAL (GULF)

H0 - damit man's auch ohne Brille sieht

  • »Schraddel« ist männlich
  • »Schraddel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 790

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Februar 2019, 16:01

High Hardy,
ich hoffe, dass Du eigene Soundprojekte für den 5er hast. (Neien nicht der in der Garage ;) )
Sonst heisst es noch mal 20 Öcken zusätzlich für 5er Sounddateien in den Klingelbeutel werfen. :evil2:
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • »LiquidFantasy« ist männlich

Beiträge: 2 347

Wohnort: Kirchberg b. Ludwigsburg

Beruf: Project Manager

Hobbys: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. Februar 2019, 12:19

Danke, fand ich auch Mal interessant das gesamte Sortiment in einem PDF zu haben.
Mehr Auswahl bie den Adaptern ist toll, gerade wenn man mal doch mehr Funktionsaugänge benötigt...

  • »GMO-Frisco« ist männlich

Beiträge: 689

Wohnort: Baden

Beruf: Rentner

Hobbys: Modellbahn, FREMO

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Januar 2019, 19:54

Hi,

hm, nur wegen der 5er Decoder? Den Rest brauch ich nicht.

Das liest sich alles super, mal sehen wann ich den ersten 5er einbaue. Im Moment habe ich noch genug Select Decoder.

Trotzdem Danke Lutz, das du so fürsorglich bist. :thumbup:
...
Grüße Hardy
Fremo Member since 2011
...
GULF MOBILE & OHIO sowie FRISCO und ILLINOIS CENTRAL (GULF)

H0 - damit man's auch ohne Brille sieht

  • »Schraddel« ist männlich
  • »Schraddel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 790

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. Januar 2019, 17:50

Für Hardy:

Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner