Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: US-Modellbahn.net. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »LiquidFantasy« ist männlich

Beiträge: 2 352

Wohnort: Kirchberg b. Ludwigsburg

Beruf: Project Manager

Hobbys: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 10. März 2019, 18:36

Die Ausstellung war gut und hatte vor allem ein sehr gutes Ambiente, was mir den größten Spaß bereitete: Unter Menschen zu sein mit denen man über ein gemeinsames Hobby fachsimpeln kann.

Ich saß beim Workshop genau gegenüber von Ronalds Cushman-Anlage und muss sagen, dass sie mir äußerst gut gefallen hat.
Meiner Meinung nach wurde die Situation vor Ort glaubwürdig in Szene gesetzt, und das, obwohl Ronald fast ausschließlich handelsübliche Bausätze verwendet hatte!
Nicht jeder kann und möchte alles im Selbstbau machen. Das ist vor allem eine Entscheidung der Zeit: Bis wann möchte man ein Projekt abgeschlossen haben?
Ich weiß wie zeitaufwendig Selbstbau ist und wie schnell man sich in Details verliert, was dazu führen kann, dass man nie fertig wird.

Und von meiner Sitzposition sah man die Spax so oder so nicht :devil:

  • »Schraddel« ist männlich

Beiträge: 2 807

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Querdenker

Hobbys: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 7. März 2019, 13:31


:weg:
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • »railjo« ist männlich
  • »railjo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 957

Wohnort: Deutschland

Beruf: Lokrangierführer

Hobbys: Modelleisenbahn-Rad fahren

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 7. März 2019, 11:49

Markus....
warum gibst du dich nicht einfach geschlagen ?
An den Reaktion hier merkst du schon ; das es stimmig wirkt.

Aber hier im Forum kennt man das ja schon....das ausdiskutieren .
Als Beispiel die Canada Anlage....ob ein Schotterstein lieber von oben...oder lieber von unten * sein* Klebemittel bekommt.
Aber sonst noch alles gut ??

Schön Tach ; bin rauss hier
Gruss Jonny
--- Rice Mill Grain , Shortlines Louisiana --- 2018 Grain Elevator Dioramen

21

Donnerstag, 7. März 2019, 11:44

Peter, die Länge eines solchen Bauwerkes nicht zu 100% nachbilden zu können ist der Kompromiss den wir alle eingehen müssen und das habe ich auch nicht angesprochen. Hat sich denn niemand mal die Mühe gemacht Drehbrücke und Trestle mit dem Vorbild zu vergleichen und die Charakteristika heraus zusehen und mit dem Modell zu vergleichen?


Markus,überlasse es doch einfach dem Ronald,wie er seine Vorbildadaption umsetzt.Auf was willst du hinaus?So lange rummachen ,bis dir einer zur Seite springt und dich bestätigt?
Frank

"America is too big for small dreams..." Ronald Reagan

20

Donnerstag, 7. März 2019, 11:09

Hat sich denn niemand mal die Mühe gemacht Drehbrücke und Trestle mit dem Vorbild zu vergleichen und die Charakteristika heraus zusehen und mit dem Modell zu vergleichen?

Ich habe mir vor dem Kommentieren Fotos vom Original unter bridgehunter angeschaut und war mich auch bewußt, dass die Konstruktion, besonders im Mittelteil, unstrittig technisch ganz anders ist. Dennoch finde ich das Modell gelungen, weil ich die Unterschiede nicht für ausschlaggebend halte. Auch Ronalds Version sieht für mich stimmig und glaubwürdig aus.


Für die anderen, die das Vorbild nicht kennen: https://bridgehunter.com/or/lane/bh43252/

In ähnlicher Methode nimmt zum Beispiel das ausgestellte Modell der Haltestelle Long Bien in Hanoi Motive des Vorbilds auf und komponiert sie dichtgedrängt neu. Wer sich Fotos vom Vorbild anschaut, wird auch 1000 Unterschiede finden. Insbesondere habe ich keinerlei Beleg dafür gefunden, dass solche Straßenbahnwagen auf der Strecke fahren. mit Dennoch finde ich das richtig klasse.

19

Donnerstag, 7. März 2019, 10:45

Peter, die Länge eines solchen Bauwerkes nicht zu 100% nachbilden zu können ist der Kompromiss den wir alle eingehen müssen und das habe ich auch nicht angesprochen. Hat sich denn niemand mal die Mühe gemacht Drehbrücke und Trestle mit dem Vorbild zu vergleichen und die Charakteristika heraus zusehen und mit dem Modell zu vergleichen?
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • »RonaldH« ist männlich

Beiträge: 30

Wohnort: Aalten, the Netherlands

Beruf: Proces-operator in the papermaking industry

Hobbys: Model Railroading, Riding my 2 Oldtimer US cars, family.

Spurweite: H0, 0, 0N30, 1:55n3

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 7. März 2019, 10:22

Fazit; die ausstellung war sehr gut. Wir sind naechstes jahr wieder dabei.

@Peter; danke! Das war genau mein ziel :)
Gruss, Ronald.

17

Donnerstag, 7. März 2019, 10:22

dann gleich die Frage, warum hast du die Pläne nicht benutzt?

Das wäre schwer umzusetzen. Die Siuslaw River Bridge, die sicherlich als Anregung diente, wäre in 1:87 komplett 12 Meter lang, die größte Spannweite wäre in 1:87 105 cm, die beiden Pratt Truss Segmente wären jeweils 70 cm. Natürlich ändern sich mit der modellmäßigen Kompression auch die Proportionen, weswegen die Trestles höher wirken als beim Vorbild.


Das sich ein Vorbild selten exakt maßstäblich umsetzen läßt, wissen wir doch alle. Ich finde die Wirkung sehr schön, besonders die Präsentation mit dem gut beschrifteten Kasten ist prima. Auch eine "Streichholzkonstruktion" sehe ich bei der Brücke nicht, vielmehr sind für mich die Stahlträger gut nachgebildet. Wir wären sicher über so ein Modul in unserer Gruppe sehr froh.Vor allem finde ich grundsätzlich bei Ronalds Modell die Haltung gut, bewußt einen Ausschnitt der Wirklichkeit nachzubilden und das auch zu zeigen. Das ist doch etwas vollständig anderes als diese hilflos auf eine Platte geklebten Gleisovale mit ihrer "Ausschmückung" ohne jeden Modellbahngedanken.
Nur so als mein Eindruck. Vor Ort war ich auch nicht.

Grüsse, Peter

16

Donnerstag, 7. März 2019, 05:54

Moin Ronald,
dann gleich die Frage, warum hast du die Pläne nicht benutzt? Im Vergleich mit Photos hätte dir doch auffallen müssen, das deine Trestle mit dem Original nicht viel gemeinsam hat und auch die Drehbrücke eine völlig andere Bauart ist oder war es Dir zu Aufwändig das Vorbild vorbildlicher umzusetzen? Die Teile gibt es seit Jahren über Walthers. Warum nimmst du eine „Streichholzkonstruktion“ wo das Vorbild Stahlträger eingesetzt hat?
Das dind halt die Details die mich nicht zu Beifall hinreißen lassen.

PS: die Kritik zu meiner Straße ist bei mir angekommen, denn mir reicht es nicht das es mir gefällt oder Laien es toll finden.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • »RonaldH« ist männlich

Beiträge: 30

Wohnort: Aalten, the Netherlands

Beruf: Proces-operator in the papermaking industry

Hobbys: Model Railroading, Riding my 2 Oldtimer US cars, family.

Spurweite: H0, 0, 0N30, 1:55n3

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. März 2019, 22:53


Bei der US Anlage von Ronald H. macht mir die Brücke keinen guten Eindruck. Sichtbare Spax-Schrauben im Brückenfundament gehen gar nicht und bei der Trestlekonstruktion zwischendrin habe ich auch Bauchweh, das wirkt irgendwie nicht im Anblick zu Originalfotos
Och Markus, ich war vor ort in 2016 und muss mir dann wirklich eine neue brille kaufen.... und den Amerikaner der bei die SP gearbeitet hat und mich unterlagen hat zukommem lassen warscheinlich auch.
Ja, die schrauben; du hast vollig recht. Ich hatte aber ein schwerer unfall in januar und hab es nicht mehr geschaft die ganze bruckenpartie noch zu uberarbeiten.

Ich freue mich immer uber positive und negatieve kritieken, nur so kann man sich verbessern. Aber... in meine 10 jahre arbeit fur OntraXS (250+ anlagen!) ist es mir nie gelungen eine anlage nur uber foto's oder internet zu schaetzen und sagen zu konnen es waere gut oder schlecht. Da verdienst du mein grosstes lob.

@Frank, ich denke du hast recht in deine sehensweise. Mann kann es aber nicht jeden zufrieden stellen wenn mann eine ausstellung macht. So ist es nun einmal ;)

@Jonny, du hast vollig recht! 8)
Gruss, Ronald.

  • »railjo« ist männlich
  • »railjo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 957

Wohnort: Deutschland

Beruf: Lokrangierführer

Hobbys: Modelleisenbahn-Rad fahren

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. März 2019, 20:06

Frank ;
Du sprichst mir aus der Seele. 😊
Wie sagt man so schön ?
Mal über den Tellerrand schauen.
Die dort gezeigten Exponate; gerade die kleineren ; waren super detailliert . Eine Bahn ...hin und Herr.. warum nicht?
Ich sehe das mitterweile so ; das die Bahn dazugehört , aber nicht im Mittelpunkt ist. Viele waren davon begeistert gerade die zum ersten mal gezeigte Malaysia Anlage aus der Schweiz war DIE Attraktion dieser gelungen Ausstellung.
Und selten findet man gleich 15 x US Bahner ( 3 x Anlagen ; 2x Workshops) auf eine Club Ausstellung !!

Gruss Jonny😁
--- Rice Mill Grain , Shortlines Louisiana --- 2018 Grain Elevator Dioramen

13

Mittwoch, 6. März 2019, 18:41

Wieder einmal die müßige Diskussion um die Qualität der auf Austellungen gezeigten Anlagen... :welc:

Vielleicht sollte man mal mehr den Spaß und Antrieb der Modellbahner sehen,eine Anlage mehr oder wenig nach eigenen Vorstellungen soweit zu gestalten und voranzubringen,das man sein Werk vor Publikum zeigen kann.

Ich finde zum Beispiel Ronald Halmas Anlage gut gelungen...Interessantes Thema(hatte ich vor Jahren auch schon mal auf dem Schirm...),gut und wiedererkennbar umgesetzt in eine überschaubare Austellungsanlage.Was will man mehr? Und wie ich den Ronald kenne,hatte er sicherlich seinen Spaß drumherum.

Man kann immer,je nach eigenem Anspruch,Vorlieben etc. was finden,was nicht passt.Perfekt gestaltete Anlagen treffen auch nicht immer meinen Geschmack,da ich z.B. nicht Epoche3 oder transistion era -Fan bin.

Auch der logistische Aufwand,sprich eine tw. weite An-und Abreise sowie Auf-und Abbauen,Verstauen im Transportfahrzeug etc. auf sich zu nehmen,ist zum Teil nicht unerheblich und sollte,so denke ich,auch gewürdigt werden anstatt das Haar in der Suppe zu finden.

Ein großer Teil der Austeller macht das sicher mit (Vor-)Freude,vom Spaß an interessanten,lustigen und nervigen Leuten und Gesprächen mal ganz abgesehen.

Und wenn den Besuchern das Gesamtpaket gefällt,und davon gehe ich bei Junglister aus,wo iat das Problem?

Wie ich in der Nachlese von Rodgau 2017 mal angebracht hatte,einfach mal selbst was auf die Füße stellen und seinen Beitrag leisten ..
Frank

"America is too big for small dreams..." Ronald Reagan

12

Mittwoch, 6. März 2019, 18:29

Das Niveau war eigentlich recht hoch, nur auf einigen Anlagen oder Schaustücken fehlte mir die logische Verbindung zu den ganzen Bauten in Verbindung mit der gezeigten Bahn.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • »Charlie Barret« ist männlich

Beiträge: 3 506

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. März 2019, 17:28

Wie auch schon in Rodgau ist es denke ich wichtig, eine ausgewogene Zusammenstellung von hochwertigen und, sagen wir mal, nicht so hochwertigen Anlagen hinzubekommen.
Stellt man nur High-End aus, werden interessierte Neulinge nie den Sprung zum aktiven Teil des Hobbys wagen.
Bei Modellbahnen liegt ja oft zu viel Gleis auf der Anlage, mehr als nötig...

In Junglinster gab's vom (finde ich auch) plumpen Spur-1 Testkreis bis hin zum Sächsischen Schmalspur-Leckerli eigentlich alles.
stephaN

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

10

Mittwoch, 6. März 2019, 17:11


Ich fand die Qualität schon sehr gut, das Niveau recht hoch.
Was findest Du denn gruselig? Von Personen mal abgesehen... ;)


Vorweg ich spreche nur von dem was ich auf den Fotos und Videos zu sehen bekam.
Ja das Niveau war hoch aber bei manchen Anlagen, besonders diesen "Schuhkartons" im größeren Maßstab frage ich mich halt oft "warum sollte da eine Bahn fahren?" Da sieht man sehr gut gestaltete Ruinen in realistischen Farben und Alterungen und drumherum fährt (für mich) sinnfrei eine Lorenbahn. Genauso diese Wagon-Seilbahn ... ist für sich schön gebaut aber das Zusammenspiel mit der Hintergrundkulisse gefällt mir nicht und das mehrspurige Gleis in diesem Winzanschluß ... ich vermisse Realitätsbezug.
Am sehenswertesten fand ich die zwei sächsischen Schmalspuranlagen, die wirkten realistisch auf mich.
Bei der US Anlage von Ronald H. macht mir die Brücke keinen guten Eindruck. Sichtbare Spax-Schrauben im Brückenfundament gehen gar nicht und bei der Trestlekonstruktion zwischendrin habe ich auch Bauchweh, das wirkt irgendwie nicht im Anblick zu Originalfotos.
Die Spur I Anlage fand ich ebenfalls eher naja als sehenswert, wirkte auf mich wie Märklin H0 in groß und ohne Pickel im Gleis. Ebenso diese WWI Feldbahn und diese russische(?) Tundrabahn - wirkt nicht in meinen Augen. Die Z-Anlage der doppelstöckigen Moselbrücke hab ich schon live gesehen, die ist gut gemacht.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • »RonaldH« ist männlich

Beiträge: 30

Wohnort: Aalten, the Netherlands

Beruf: Proces-operator in the papermaking industry

Hobbys: Model Railroading, Riding my 2 Oldtimer US cars, family.

Spurweite: H0, 0, 0N30, 1:55n3

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. März 2019, 10:33

Es hat uns sehr gut gefallen um zum zweiten mal dabei zu sein, dank an Pit und Alain fur diese schone ausstellung und prima versorgung!
Meine anlage hat gut funktioniert und die zuge haben problemlos die 2 tage ihre runden gedreht.

Als dank die plakkette :) :

20190303_141221 by Ronald-45, on Flickr
Gruss, Ronald.

  • »Charlie Barret« ist männlich

Beiträge: 3 506

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. März 2019, 21:20

Das sind aber auch einige gruselige Dinge bei 8o

Ich fand die Qualität schon sehr gut, das Niveau recht hoch.
Was findest Du denn gruselig? Von Personen mal abgesehen... ;)
stephaN

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

7

Dienstag, 5. März 2019, 18:35

Ich habe mal ein paar Schnappschüsse hochgeladen.

https://photos.app.goo.gl/cpTLaBVJWkqWpitS9


Das sind aber auch einige gruselige Dinge bei 8o
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • »Charlie Barret« ist männlich

Beiträge: 3 506

Wohnort: 50226 Frechen bei Köln

Spurweite: N + H0

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. März 2019, 16:02

stephaN

Guys, if I don't bleed to death pretty soon, I'm gonna die of boredom.

5

Dienstag, 5. März 2019, 15:13

Film ist auch schon in der Tube

https://www.youtube.com/watch?v=dJ4_dZ5BxMk&t=1818s

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher