You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Mudhen" is male
  • "Mudhen" started this thread

Posts: 312

Location: Magdeburg

Occupation: ex Eisenbahner

Hobbies: Modellbahn D&RGW

Spurweite: H0n3 und H0

  • Send private message

6

Tuesday, September 24th 2019, 11:01pm

Hallo

Dank erst mal für die Antworten.

Ich sollte vielleicht zuerst mal was zum Projekt Black Hill (New) sagen. Manche werden von Modultreffen meinen Schattenbahnhof Black Hill (Old) kennen. Dieser wurde ursprünglich mal als Schattenbahnhof für zu Hause und für Treffen mit DG Gleisen konzipiert . Maße 50x240 cm. Auf Grund von Platzbedarf für Züge bei Treffen wurde er um zwei Module auf 50x480 cm vergrößert. Da das aber nicht so von Anfang geplant war, ergaben sich aber folgende Probleme:

- durch die nachträgliche Einfügung von Modulen wurde der Platz für Gleise nicht optimal ausgenutzt.

- Die Gleisübergänge an den Modulkanten sind nicht optimal (bis zu 5 Gleise mit Dreischienengleis)

Außerdem wurde Black Hill des Öfteren nicht als Schattenbahnhof sondern als Bahnhof zwischen dem NG-Bereich und dem DG- bzw. SG-Bereich eingesetzt: Da macht sich eine Sperrholzwüste nicht so gut. Daraus entstand die Idee Black Hill als Black Hill (New) als gestalteten Bahnhof neu zu bauen. Größe 50x460 cm plus eines zusätzlichen Moduls mit Turntable und Roundhouse. Diese Modul ist, bis auf das Roundhouse einsatzbereit.

Siehe hier:

Modul mit Rundhouse

Also wird Black Hill (New) eine Station werden in der Güter zwischen Normal- und Schmalspur umgeladen werden. Also Gleise in DG aber auch einige in NG. Eine grobe Skizze ist angehängt. Bitte nicht irritieren lassen, da ist noch von 60x460 cm die Rede. Ich habe mich aber entschlossen die Breite der Module auf 50 cm zu reduzieren.

Also diese Station benötigt auch ein Depot. Und nun zu euren Antworten:

- Gebäude aus Stein klammere ich erst mal aus. Diese waren in großen Stationen.

- Farbe bis auf wenige Ausnahmen Gelb/beige für das Gebäude, Leisten und Fensterrahmen usw. Braun. Dach Rot oder auch Grün. Mattias komplett braune Depots gab bis auf Ausnahmen nicht. In einigen Fällen waren die Wände im unterem Teil braun. So weit ich das auf den Bildern aber erkennen konnte, waren die Bretter in diesem Fall aber nicht waagerecht sondern senkrecht angeordnet. Das kann ich aber bei einem fertigem Bausatz nicht nachträglich darstellen.

- Volker, ein wirkliches Standarddepot gab es meiner Meinung nach bei der D&RGW nicht. Meist waren es Depots welche entweder ein glattes Dach hatten oder aber über dem Office noch eine Art Dachgeschoss hatten. Also eine Art Dachhaube in der wohl noch Räume waren. Diese ging aber nie über die ganze Länge des Gebäudes.

Also bleibt mir im Moment nur die von mir angedachte Lösung.

Gruß Wolfgang
Mudhen has attached the following file:

  • "JT-TL" is male

Posts: 1,325

Location: Leipzig

Occupation: Eisenbahner, Gruppenleiter, Triebfahrzeugführer

Hobbies: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Send private message

5

Monday, September 23rd 2019, 9:06pm

Ich sehe nicht unbedingt einen Grund, zu individualisieren. Die großen Bahngesellschaften hatten doch meist einen Katalog von Standarddepots. Ob am Ort X oder am Ort Y gebaut, der gleiche Typ sah gleich aus.
Gruß, Volker


Stimmt auch wiederum. Der Gedanke hinter dem Individualisieren war ein Depot zu haben, das so kein anderer hat.

Grüße Tom

Posts: 245

Location: Gießen

Hobbies: Rockmusik, Wildwasser paddeln, Fußball

Spurweite: Z

  • Send private message

4

Monday, September 23rd 2019, 6:12pm

Passt doch, das Holz würde ich evt. in braun machen.
Gruß
Mattias

Posts: 1,413

Location: Essen

Occupation: Bauing.

Hobbies: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Send private message

3

Monday, September 23rd 2019, 5:10pm

Ich würde sagen, dass diese kombinierte Branchline Station eine sehr gute Lösung ist. Die dann noch etwas individualisiert, sodass sie sich vom Industriebausatz sichbar unterscheidet, sehr gut passt.


Ich sehe nicht unbedingt einen Grund, zu individualisieren. Die großen Bahngesellschaften hatten doch meist einen Katalog von Standarddepots. Ob am Ort X oder am Ort Y gebaut, der gleiche Typ sah gleich aus.
Gruß, Volker

  • "JT-TL" is male

Posts: 1,325

Location: Leipzig

Occupation: Eisenbahner, Gruppenleiter, Triebfahrzeugführer

Hobbies: US-Railroads,Short Lines

Spurweite: HO

  • Send private message

2

Friday, September 20th 2019, 7:56pm

Hallo Wolfgang,

grundsätzlich ist es ja so, dass Black Hill eine fiktive Station ist, die den Gesamteindruck von Vorbildsituationen nachempfinden soll und damit vorbildtreue erzeugt. Daraus ergibt sich, dass die Auführung der Gleisanlagen und Bauten den typischen Stil bzw. die typische Art und Weise der Lösung von technischen Aufgaben wiedergeben muss, um vorbildtreu zu sein und keine konkrte Vorbildsituation. Damit besteht die Freiheit, das zu nehmen, was am besten gefällt oder passt. Es muss nur das Typische eines Vorbild wiedergeben.
Ich würde sagen, dass diese kombinierte Branchline Station eine sehr gute Lösung ist. Die dann noch etwas individualisiert, sodass sie sich vom Industriebausatz sichbar unterscheidet, sehr gut passt.

Grüße Tom

  • "Mudhen" is male
  • "Mudhen" started this thread

Posts: 312

Location: Magdeburg

Occupation: ex Eisenbahner

Hobbies: Modellbahn D&RGW

Spurweite: H0n3 und H0

  • Send private message

1

Friday, September 20th 2019, 5:37pm

Depot für D&RGW NG/SG

Hallo Freunde

da ja jetzt das Wetter erträglicher geworden ist, habe ich mich dabei gemacht weiter an Black Hill zu arbeiten. Die ersten beiden Module sind in Arbeit. Für den Gleisplan brauche ich aber die konkreten Maße des Depots. Es handelt sich übrigens um einen Bahnhof mit DG.Und da fängt das Problem an. Ich habe mal die halbwegs passenden Modelle bei den Händlern und Herstellern durchforstet. Hier meine Aufstellung und Meinung dazu:

Placerville

http://narrowgaugecolorado.com/?name=Catalog&mode=i&item=002688
Lieferbar aber ein Depot der RGS

Dolores
https://www.walthers.com/dolores-depot-kit
Nicht lieferbar aber ein Depot der RGS

Cumbres
https://www.walthers.com/d-rgw-cumbres-depot-kit-5-1-4-x-3-1-4-x-2-7-8-quot-laser-cut-wood-kit
Lieferbar, aber nach meiner Meinung für Black Hill New nicht geeignet. Ist ein Depot auf dem entsprechendem Pass aber weiter ohne nennenswerten Personen- bzw. Güterverkehr. Eigentlich nur für Zugkreuzungen und für die Behandlung der Helper.

Branchline Station combo
https://www.walthers.com/santa-fe-branchline-station-combo-laser-cut-wood-kit-pkg-4-1-each-depot-dock-yard-closet-tool-house
Eigentlich eine Station der Santa Fe. Habe ich aber schon vor einigen Jahren mal gebaut. Ich bin mal auf die Suche gegangen. Im Depot Farmington habe ich ein fast baugleiches Gebäude entdeckt. Lediglich der Vorbau des Offices ist dort abweichend also rechteckig.

Ich hänge mal Fotos Bilder von Farmington bzw. des schon gebauten Depots an.

Mich würde eure dazu Meinung interessieren.

Gruß Wolfgang
Mudhen has attached the following files:
  • Farmington0001.pdf (1.09 MB - 33 times downloaded - latest: Oct 6th 2019, 2:08pm)
  • IMG_2835.JPG (2.45 MB - 32 times downloaded - latest: Oct 6th 2019, 2:07pm)
  • IMG_2836.JPG (2.36 MB - 22 times downloaded - latest: Oct 6th 2019, 2:07pm)