Grundsätze

Aus Das US-Modellbahn-Lexikon

Wechseln zu: Navigation, Suche

des Lexikons

Inhaltsverzeichnis

Geschichte, Sinn und Zweck

Seit Jahren geisterte im Kopf des vorigen Webmasters Thorsten "Kermit" Schulz die Idee herum, allen US-Eisenbahnbegeisterten Internetsurfern eine gemeinsame Anlaufstelle anzubieten - egal ob Vorbildfan oder Modellbahner, Anfänger oder "alter Hase", egal welche Spurweite oder Epoche. Nach jahrelangen arbeitsintensiven Versuchen mit "normalen" Websiten wie der www.ntrak.de oder der www.us-modellbahnen.de - welche heute beide in dieser Form nicht mehr existieren - gelang es im April 2003, mit dem Konzept eines deutschsprachigen US-Modellbahnforums eine aktive Gemeinschaft zusammenzuführen. Diese Gemeinschaft arbeitet heute im us-modellbahn.net selbst an der Aktualität des Forums, organisiert Treffen & Stammtische und wächst dadurch langsam, aber kontinuierlich weiter.

Die Idee des Lexikons entstand einige Zeit nach der Aktivierung des Forums, da dort des Öfteren sachliche Fragen z.B. von Anfängern gestellt und auch beantwortet werden. Aufgrund der Natur eines Forums rücken diese Frage & Antwort-Beiträge aber tagtäglich weiter nach unten, bis sie schließlich irgendwo innerhalb mehrerer tausend Beiträge verschwinden.

Schon sehr früh wurden Forderungen nach einem Bereich laut, wo solche interessanten Beiträge übersichtlich gespeichert werden können. Die Forensoftware ist dafür jedoch nur bedingt geeignet. Also musste ein zusätzlicher Bereich geschaffen werden. Mit dem Aufkommen der frei verfügbaren CMS-Systeme und hier speziell die WikiMedia-Software, auf der auch die bekannte Wikipedia läuft, konnte die technische Basis für dieses Lexikon mit geringem Kostenaufwand geschaffen werden.

Ziel des Lexikons ist es, jedem Interessierten - Anfänger wie Fortgeschrittenem - eine Wissensbasis zu schaffen. Kostenlos, ohne Zwang oder Verpflichtungen. Wir freuen uns über Jeden, der uns besucht und vielleicht einen kleinen Teil dieses Lexikons (be)nutzen kann, z.B. um eine Modellbahnanlage zu perfektionieren oder eine Lokomotive digital auszurüsten.

Natürlich freuen wir uns auch über Jeden, der ein bischen seiner Zeit und seines Fachwissens für die Besucher und uns zur Verfügung stellt. Jeder Beitrag, jedes Foto ist (im Rahmen der rechtlichen Grundsätze) willkommen.

Eigentum und Urheberrecht

Der Inhalt dieses Lexikons gehört nicht einer einzelnen Person oder einer Gruppe, sondern ist im Besitz der Allgemeinheit. Die Ersteller der einzelnen Texte oder Bilder verzichten zugunsten der Allgemeinheit auf ihr Recht am Eigentum dieser Beiträge und Bilder (Urheberrecht) Dies beinhaltet natürlich auch, das sämtliche Beiträge eigenhändig verfasst sein müssen, genauso wie alle Grafiken selbst gezeichnet und alle Fotos selbst fotografiert sein müssen. Bilder mit Copyright-Hinweisen - egal ob fremde oder eigene - werden grundsätzlich gelöscht, ebenso aus Sicherheitsgründen Fotos, deren Herkunft nicht sicher ist. Ein Kopieren von fremden Texten - z.B. aus anderen Websites - ist ebensowenig zulässig wie z.B. das Verwenden von Texten aus Büchern (ausgenommen kurze Zitat mit Quellenangaben wie Verfasser, Titel und wenn möglich ISBN-Nummer)

Siehe auch die GNU-Lizenzbestimmungen (engl.)

Gestaltungsfreiheit

Jeder Besucher hat das Recht und die Möglichkeit, aktiv an den Beiträgen und auch an der allgemeinen Struktur des Lexikons mitzuwirken. Beiträge können verändert, korrigiert oder auch komplett umstrukturiert werden, wenn es die Verständlichkeit und/oder Übersichtlichkeit verbessert. Jeder Verfasser, der einen Beitrag einstellt, muss diese Möglichkeit der Veränderung seines Werks akzeptieren.

Die Software speichert JEDE Version eines Beitrags, so dass jegliche Veränderung auch wieder rückgängig gemacht werden kann. Auch versehentlich oder absichtlich gelöschte Beiträge sind nicht verloren, so dass auch Anfänger hier im Grunde nichts "kaputtmachen" können.

Vandalismus, Vertrauen und Anmeldung

Es ist aufgrund der Konstruktion der Software eine Sache von Minuten, teilweise Sekunden, einen bestehenden Text zu verändern. Dies schließt natürlich auch ein bösartiges Verhalten incl. Sabotage oder Löschung des Beitrags mit ein.

Natürlich stellt sich die Frage, was ein solcher Vandalismus bezwecken soll - zumal der Beitrag jederzeit auf Knopfdruck auf den Stand vor der Sabotage zurückgebracht werden kann. Leider gibt es trotzdem immer wieder Menschen, die aufgrund verschiedenster Gründe wie Selbstdarstellung, Frust oder eine besondere Auffassung von Spaß die Arbeit von anderen kaputtmachen wollen.

Die Gemeinschaft, welche sich für dieses Lexikon stark macht, vertraut jedem Bearbeiter eines Textes und erwartet, das er/sie sich uns und der Idee des Lexikons gegenüber fair, offen und ehrlich verhält.

Die Software verlangt vor dem Erstellen oder Verändern eines Textes eine Anmeldung. Diese Anmeldung geht rasch und ohne Überprüfung der Identität vor sich, da wir ja - wie gesagt - jedem Besucher vertrauen. Jedoch erschwert diese Anmeldung automatisierten sog. Spambots das Einstellen von unerwünschten Texten (z.B. Werbung für potenzfördernde Arzneimittel).

Gesperrte Seiten

Es gibt derzeit 3 Seiten, die aus sicherheitstechnischen Gründen für die allgemeine Bearbeitung nicht freigegeben sind.

  • Hauptseite / Titelseite
  • Impressum
  • Grundsätze (diese Seite)
  • Über das Lexikon


Steinheim, Februar 2006 ( ergänzt März 2010 )

Meine Werkzeuge