You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

14

Tuesday, March 18th 2014, 7:46pm

Donnerstag, 16. Juni 2011 (8:39)

Moin, moin!

Weiter geht´s am Bau. Gestern habe ich meine Selbstbauweichen einbaufertig gemacht und ein erstes gerades Gleisjoch verlegt.







Was habe ich noch gemacht? :boring:
Ach ja, ich habe mit dem fixieren der Gleis und dem festlegen der Gleislängen und der Gleislage begonnen.

Was mir allerdings noch Kopfzerbrechen macht ist die Lage der Tankstelle. Ich muß sie schräg zur Anlagenmitte ausführen sonst bekomme ich am Ende die Kurve nicht mehr zum nächsten Modul. Parallel zur Weichenstraße geht auch nicht so ganz. Zumindest nicht so knapp wie es sich derzeit darstellt. Da muß ich mich noch mal 'ranmachen wenn ich geistig fitter bin. Nach dem Nachtdienst gestern war das Leistungsvermögen schon sehr grenzwertig.



lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

13

Tuesday, March 18th 2014, 7:44pm

Sonntag, 12. Juni 2011 (8:32)

Gestern habe ich ein wenig 4mm Sperrholz zurechtgeschnitten welches als Unterbau für Gleise und Straßen dienen wird. Nebenbei ist jetzt schon die Mainstreet erkennbar in welcher mittig das Gleis führt.



Na ja, dann habe ich gestern hin und her überlegt im freien vor dem Dieselshop noch ein paar Arbeitsstände zu installieren. 2 Inspection Pits von Peco liegen schon mal Probe.



Bin am überlegen ob ich es bei den zweien belassen soll oder ob ich noch eine oder zwei hinzufügen soll. Eventuell überdache ich die Arbeitsständ später ....?

Ach ja noch was ist geschehen. Fast wie bestellt sind am Freitag die nächsten Weichenbausätze von Fast Tracks eingetroffen, da hae ich gestern schon die ersten zwei zusammen gelötet.
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

12

Tuesday, March 18th 2014, 7:40pm

Freitag, 10. Juni 2011 (21:32)

Hallo zusammen,

ich habe jetzt endlich wieder etwas an meinem Bastelobjekt weitergebracht.

Die ersten drei Erweiterungsmodule sind zusammengeschraubt, die Schraubenlöcher verspachtelt und grundiert. Für die Füße war ich bei Ikea vorstellig und habe mir aus der Ivar-Regalserie Seitenteile "ausgeborgt" und umgebaut.

Die Größe des Arrangements sieht schon sehr mächtig aus. Das sah am Papier gutmütiger aus!

Na auf jedem Fall habe ich mal ein paar Gleise und Weichen aufgelegt um zu sehen wie sich Idee und Realität vereinbaren lassen. Die aktuelle Größenordnung ist 1,47m x 2,70m.

Muß mir noch einige Details herausarbeiten bevor ich an´s fixieren der Gleise gehe.







lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

11

Tuesday, March 18th 2014, 7:31pm

Freitag, 15. April 2011 (8:45)

Moin, moin!!

Gestern habe am Innenleben des Car Shops etwas gearbeitet. Die Innenwände habe ich mit Polystyrolplatten verkleidet, lackiert und gealtert. Einige Arbeiter sind auch schon eingezogen und sind dabei sich ihre Werkstatt einzurichten. Sie haben allerdings noch einiges an Gerätschaften anzuschleppen.











Na ja, gestern habe ich dann noch einen Film gedreht, oder besser gesagt eine Fotofolge der Arbeit der letzten Monate und diese bei YouTube abgelegt:

Diesel Shop Part 2
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

10

Tuesday, March 18th 2014, 7:27pm

Donnerstag, 31. März 2011 (19:03)

Hallöchen,

ein verspätetes Update vom gestrigen Tag. Ich habe versucht der Tristesse etwas Leben zu geben und den grünen Daumen geschwungen. Mit ein paar Grasbüscheln und "Mikrofuzzerl" von grünen und beigen Streumaterial sind kleine Grüninseln entstanden.

In der Schiebebühnengrube hatte ich ein Hoppala mit Klebstoff welcher mir beim abrubbeln die Farbe abschälte. Nun, was man nicht ausbesseren kann muß man eben verstecken. So ist hier der Beton eben schadhaft geworden und es hat sich hier ebenfalls eine Grüninsel etabliert.











Ist glaube ich ganz gut geworden?
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

9

Tuesday, March 18th 2014, 7:21pm

Samstag, 26. März 2011 (17:55)

Hallöchen,

die Leuchtelemente habe ich eingebaut in den Car Shop und mir den Lichteffekt zu Gemüt geführt. Sieht schon gut aus, allerdings drängt sich mir die Frage auf ob ich die Innenwände des Car Shops nicht "verputzen" sollte.
Dachte dabei an eine Verkleidung der Innenwände mit Hartschaumplatten, das sieht lackiert ganz super aus.





So nebenbei habe ich die Nachbildungen der Stahlträger mit dem Luftpinsel eingefärbt. Das Grau sieht auf die Dauer sehr aufdringlich aus.

Ja und ein Probelegen meiner Selbstbauweichen habe ich auch durchgeführt. So wie´s aussieht sieht´s gut aus.

lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

8

Tuesday, March 18th 2014, 7:11pm

Freitag, 25. März 2011 (9:10)

Morgähnnn!

Nach langem überlegen wie ich die Innenbeleuchtung meiner Gebäude ralisieren kann habe ich mir die Idee eines Freundes zu hilfe genommen.

Bei Conrad gibt´s Relfektoren aus Kunststoff für LEDs. Die sind mit fast 12mm im Durchmesser begzogen auf den Lampenschirm etwas übergroß für 1:87 aber in eingebauten Zustand geht das wohl unter. Dazu kommen 3mm Golden White LEDs mit 60° Abstrahlwinkel, ein Polystyrol H-Profil mit 3,2mm, 0,3mm Messingdraht und eine Spannungsreglerschaltung welche mir 3V liefert für den Betrieb der LEDs.

Voila!! Fertig ist das Teil!

Ich habe also das H-Profil als Träger genommen für die Reflektoren welche die LEDs aufnehmen. Diese H-Profile haben Einkerbungen erhalten, damit die Drähte der LEDs sich nicht aufbiegen durch den breiteren H-Träger.
Die Anoden auf einer Seite, die Kathoden auf der anderen Seite. Verbunden werden Anoden und Kathoden durch den 0,3mm Messingdraht. (Alle LEDs sind parallelgeschalten)

Davon habe ich für den Car Shop 3 Einheiten gebastelt.
Die Leuchtelemente werden in späterer Folge an die Träger welche sich im Dachbereich finden aufgeklebt.

Zur Versorgung der 3 Leuchtelemente habe ich eine Schaltung um einen 3V Spannungsregler gebaut. Damit ist gewährleistet das nicht mehr Spannung an den LEDs ankommen kann und die Lichtstärke gleichmäßig hell bleibt.

Hier ein paar Bilder davon:







lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

7

Tuesday, March 18th 2014, 7:10pm

Freitag, 11. März 2011 (9:24)

Gestern habe ich so husch, husch, den Weg vor dem Diesel House zu spachteln. Ist ein Versuch ob sich das von Woodland angebotene Hyrdocal Gipsmasse bewährt.

Von der Gestaltung her soll es auch so in Richtung Fleckerlteppich hingehen. Schön langsam nimmt die grobe Oberflächengestalltung ein Ende, zumindest auf dem Teil.



lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

6

Tuesday, March 18th 2014, 7:07pm

Donnerstag, 17. Februar 2011 (9:52)

Morgen,

Vor längerer Zeit habe ich mir bei "Moba-Unterbau" mal einen Rahmen gekauft so zur Ansicht und wie das Teil denn so aussieht. Die Rahmen sind leicht, stabil und haben eine interessante Geometrie. Habe mich in meinem Planungen dazu entschlossen mit diesem Rahmensystem meine Erweiterung durchzuführen.

Hier mal zwei Bilder wie sich das gestaltet. Der Rahmen ist 72,5cm x 147cm groß. Ein zweiter Rahmen wird in Folge rechts neben dem noch Musterstück angeschlossen. Damit ergibt sich meine Beite von 147cm für meine Anlage.

Kurz zu den Bildern. Am linken oberen Ende sind 6 Weichen angeordnet. Unter diesen Weichen ist eine größere freie Fläche. Dort sollen sich die Tankgleise befinden. Vor den Tankgleisen soll die Besandung Platz finden, die muß dann aber auf das nächste Modul ausweichen.

Die Weichen werden alle #6 sein. Wobei ich den Weg des Selbstbaues der Weichen anstrebe. Das notwendige Werkzeug von Fast Tracks ist schon bestellt.





Als ich mir das erste mal das Erweiterungprojekt ansehen konnte habe ich mir gedacht: "Pfau, des wird ja rießig"!
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

5

Tuesday, March 18th 2014, 7:03pm

Mittwoch, 16. Februar 2011 (21:21)

Die Sache mit einem Gleisdreieck habe ich mir überlegt. Es ist wirklich ein Platzproblem. Hätte an einen Radius von ca. 80cm gedacht, dazu kommt dann eben noch der Platz den die längste Lok braucht um eben auswechseln zu können. Da ist eine Drehscheibe wohl immer noch die sparsamste Ausführung.

Eine 4500hp GTEL ist mit Tender ähnlich lang wie ein BigBoy. Also das würde sich ausgehen auf einer 130' Drehscheibe.
Ein 8500hp GTEL ginge dann nur mehr auf ein Gleisdreieck.
(so eine habe ich aber leider noch nicht :huh: )
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

4

Tuesday, March 18th 2014, 6:58pm

Mittwoch, 16. Februar 2011 (14:52)

Eigentlich ist mein Diesel Shop für amerikanische Verhältnisse klein. Es ist zwar sehr groß, keine Frage, aber ich hätte mir doch gewünscht die Gebäude in der Länge zu verdoppeln damit 2 Loks hineinpassen!/images/wink.gif

Auch fehlen so Dinge wie Betankung und Besandung. Die sollen dann in einer Erweiterung folgen.

Zur Zeit bin ich schon am planen mich zu vergößern. Die aktuelle und ziemlich deffinitve Ausbaustufe beläuft sich auf ca. 1,5m x 5,5m. Eine zweite Erweiterung würde das Ensemble auf 7m erweitern. Die ist aktuell aber nur eine Studie.

Was ist ein Diesel Shop ohne Anbindung an die Umwelt?
Habe mir daher Gedanken gemacht mittels einiger Weichen die Gleise zu bündeln und damit an eine Strecke bzw. einen Bahnhof anzukoppeln.

Hier mal eine Skizze wie mir die Anlage vorstelle:


grünumranded: kennzeichnet den aktuellen Bestand
orange-/rotumranded: kennzeichnet die für heuer geplant Erweiterung
blauumranded: kennzeichnet die erwähnte Erweiterungsstudie

Um das Ganze etwas zu erklären:

Ich möchte eine Stadtszenerie hinzufügen. Dafür stünden 42cm in der Breite zur Verfügung. In der Mainstreet läuft auch eine Bahnlinie durch, Streetrunning, welche unter 90° die 2-gleisige Mainline kreuzt. Hier gibt es dann auch einen Abzweig zur oder von der Mainline.

Die Erweiterung mit der Drehscheibe ist mir vorgestern eingefallen. Wie sollte ich sonst eine Gasturbine umdrehen?
Na ja, schauen wir mal!
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

3

Tuesday, March 18th 2014, 6:14pm

Dienstag, 15. Februar 2011 (11:01)

Ich habe versucht von Anfang an den Themen Technik, Beleuchtung und farbliche Gestaltung sowie Detailierung großes Augenmerk zu schenken. Das Pendel schlägt bei mir einfach mehr in Richtung Technik und Tüfftelei. Die Detailierung folgt mehr oder weniger in Respektsabstand.

Der Betrieb auf den Modulen soll Digital DCC erfolgen. Ich habe mich für Digitrax als System entschieden.

Die Beleuchtung der Gebäude war im Vorhinein klar. Ohne die passt das einfach nicht.
Im Diesel House habe ich LED-Bänder von Conrad verbaut. Diese sind unter die erhöhten Arbeitsplattformen geklebt und erhellen den Arbeitsplatz der "Preiserleins". Jeder Arbeitsstand kann einzeln ein- u. ausgeschalten werden.

Für die Innenbeleuchtung habe ich lange überlegt wie und welche ich einbauen soll. In der ersten Idee habe ich mit Glühlampen und Lampenschirmen herumprobiert.
Letzten Endes bin ich dann auf die Idee gekommen mit Wagoninnenbeleuchtung von ESU zu arbeiten. Diese sind unter die Dächer geklebt und an den Stellen wo sich die Querträger der Halle befinden getrennt und die 4 Leiterbahnen mit Kupferfolie und Drahtbügeln verbunden. Damit können die Dachteile flach auf den Querträgern aufliegen und das Dach erhält zusätzliche Steifigkeit.

Schnell war mir klar, daß der einfachste Weg diese vielen Lichtquellen mittels eines DCC Schaltmodules zu bedienen.
Damit fällt das anfertigen eines Schaltpultes weg inkl. Kabelbaum und Stecker usw.
Also werden alle Lampen und ähnliche Stromverbaucher über ein Schaltmodul von Uhlenbrock angeschlossen. Damit habe ich pro Modul 20 Schaltausgänge welche sich mittels PC-Software konfigurieren lassen. Mitels LocoNet wird das Modul mit der Zentrale verbunden und vom Handregler aus lassen sich dann die einzelnen Ausgänge schalten.

Wenn ich eines in den letzten Jahren gelernt habe, dann ist das dieses: Ohne eine funktionierende Technik im Hintergrund macht die Gestaltung und Detailierung wenig Sinn. Fehler sind dann meist nur durch Abriss zu beseitigen. Darum schenke diesem Thema auch viel Aufmerksamkeit.

Hier geht´s wieder zu einem Fotoalbum wo ein bunter Mix an Bilder rund um dieses Thema zu finden ist.

Module Technik/Beleuchtung
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

2

Tuesday, March 18th 2014, 6:13pm

Dienstag, 15. Februar 2011 (9:49)

So sieht die Grube der Schiebbühne zur Zeit aus:



Hier noch zwei Aufnahmen der beiden Hauptgebäude:


Car Shop, Railroad Shop


Diesel House

(Bitte um Entschuldigung für die etwas schlechte Qualität. Ist nur mit der Handykamera aufgenommen.)
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

  • "Yellowstone" is male
  • "Yellowstone" started this thread

Posts: 158

Location: Wien

Occupation: Lokführer

Hobbies: Modellbahn

Spurweite: H0

  • Send private message

1

Tuesday, March 18th 2014, 6:12pm

Mein Diesel Shop

Dienstag, 15. Februar 2011 (0:38 )

Hallo zusammen!

Vor 2-1/2 Jahren habe ich umständehalber begonnen mir meine eigene Modellbahn zu bauen. Nach dem in meinen 4 Wänden nicht übermäßig Platz vorhanden ist und ich etwas "funktionierendes" auf wenig Raum haben wollte um zumindest meine Loks hie und da auszuführen habe ich mit dem Bau von Modulen begonnen.

Die Maße jedes Modules beträgt 60x105cm oder 2x3,5 Fuß.

Heljan´s Schiebebühne kam gerade auf den Markt, nach dem Motto 1+1=3 war es naheliegend drei Module zu bauen. Eines mit Schiebebühne und zwei Module zum Abstellen von Loks.
Am Anfang war einmal eine Idee wie das Arrangement aussehen soll, mit fortschreitendem Bau wich ich mehr und mehr von der ersten Planung ab. Irgendwie entwickelte sich da eine seltsame Eigendynamik.

Was ich wohl nicht mehr verwenden werde ist die Schiebebühne von Heljan. Damit habe ich mir nur Arbeit gekauft!
Aber der Reihe nach:
Ich habe mir die Grundpackung plus einer Erweiterungsgrube gekauft. Die beiden Grubenplatten zusammengeschraubt, nicht auch den passenden Übergang der Zahnstangen an den Stoßstellen geachtet - der erste Fehler!

Als ich die Schiebebühne dann zum ersten mal auf der Modellbaumesse in wien in Betrieb hatte, ist mir aufgefallen daß sich die Bühne beim anfahren der Gleise immer wieder ungenau positioniert und auch Probleme mit der Stromabnahme hat - der zweite Fehler!

Die werksseitig montierten Lampe aufder Schiebebühne sind zwar nett, sehen leider sehr Spielzeughaftig aus - ein Schönheitsfehler!

Im Summe habe ich die Schiebebühne 9 oder 10mal aus und wieder eingebaut bis das Teil endlich richtig funktionierte!

Was ich alles geändert habe:
1. Den gesamten Antriebsstrang der Schiebebühne vom übermäßigen Lagerspiel befreit.

2. Unter den Kunststoffgruben habe ich Aluminium I-Profile angeschraubt und damit eine ebene Fläche geschaffen. Die Original angespritzten Versteifungen nutzen rein gar nichts. Die Gruben sind so verwindungsweiche, daß die Schiebebühne den Kontakt zu den Stromabnehmern und der Zahnstange verliert.

3. Die werkseitig vorgesehene Verbindung der beiden Gruben mit zwei Blechplättchen und 8 Stück 4mm langen Blechtreibern (das hält genau 10 sekunden oder einmal angreifen, dann stimmt der Übergang der Zahnstange nicht mehr) durch zwei Gewindestangen ersetzt welche die Gruben jetzt stabil zusammenhalten.

4. Kurz vor der letzten Messe in Wien ist mir das Steuergerät oder auch der Dekoder in der Schiebebühne eingegangen. Reperatur kurzfristig nicht möglich, auch kein Ersatz vorhanden - also raus mit dem Mist. Ich habe in die Schiebbühne jetzt einen Lenz Gold Dekoder eingebaut. Bei der Gelegenheit habe ich die Leuchten auf der Schiebebühne durch solche aus Metall von Viessmann ersetzt.

Ja und jetzt endlich funktioniert das Teil. Nach vielen Stunden Arbeit und Fehlersuche.

Das ist einmal ein erster Einblick in meine Bastelbaustelle.
Es gibt noch vieles zu erzählen welches ich Stück um Stück erzählen möchte.
Unter untenstehendem Link solltet ihr zu einem Online-Album finden. Da sind Bilder aus den ersten Arbeitstagen bzw. dem Aufbau meiner Modellbahn hinterlegt.

Module - Erste Schritte
lg Robert
_______________________________
SP Fan in Spur H0,
UP, DRGW, Amtrak

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests