Sie sind nicht angemeldet.

  • »SD60M« ist männlich

Beiträge: 750

Wohnort: Bayern

Beruf: frei

Spurweite: N

  • Nachricht senden

173

Heute, 07:32

........danke und Gruß nach Norden !
Gruß
Rainer

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

172

Heute, 07:28

Guten Morgen Rainer

Laß mich mal grübeln, das ist ja mittlerweile schon paar Jahre her..... :whistling:
Das hatte ich völlig unkonventionell mit etlichen Brauntönen einfach aufgetragen. Selbst einfache Tuschfarben hatte ich verwendet. Abschließend Klarlack matt und seidenmatt aus der Spraydose. Und dann sah das so aus.

Gruß Thomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »SD60M« ist männlich

Beiträge: 750

Wohnort: Bayern

Beruf: frei

Spurweite: N

  • Nachricht senden

171

Heute, 06:54

Servus,

für Deine Pipes könntest Du ja schon einen Stempel gebrauchen ! :D

Zusatzfrage: Mit was hast Du Deine Brücke auf diesen Bilder gerostet ?
Gruß
Rainer

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

170

Gestern, 21:20

Howdy folks,

es geht wie versprochen weiter. Die nächsten Pipe Loads sind nun Ready To Run.





















Die Decals sind eine Sonderanfertigung. Besten Dank an dieser Stelle beavis

Gruß
Thomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

169

Sonntag, 17. März 2019, 08:23

Hast Recht, habe in der neueren Version dieses Manko versucht zu korrigieren. Bin damit noch nicht fertig, sonst hätte ich es schon gezeigt. Abwarten...

Gruß Thomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »SD60M« ist männlich

Beiträge: 750

Wohnort: Bayern

Beruf: frei

Spurweite: N

  • Nachricht senden

168

Freitag, 15. März 2019, 07:42

Servus Thomas,

wieder sehr schöne Bilder ! ... :D ..."aber eine schlechte Schweißarbeit".... :D sprach der TÜV
Gruß
Rainer

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

167

Sonntag, 10. März 2019, 15:29

Hallo !

In den letzten Tagen habe ich mal angefangen Pipe Loads für meine leeren Bulkhead Flatcars zu bauen. Das war (und ist, bin ja noch bei weiteren derzeit dabei) eine echte Fummelei! Mein "Hauptproblem" dabei, bei den Stahlrohren sollte eine Schweißnaht zu erkennen sein.
Als Ausgangsmaterial verwende ich Evergreen Profile, ca. 4mm Rohr, auf Länge geschnitten.....logisch. Der erste Versuch, das Rohr mit einem ultrdünnen Faden umwickelt und anschließend mit Farbspray übersprüht. Die so entstandene "Naht" war einfach zu dick. Dann kam mir die Idee, das Rohrstück mit Masking Tape so zu umwickeln, das ein minimaler Abstand zwischen den Wicklungen bleibt und nun wieder mit der Farbe 2-3x übersprühen. Nach Trocknung das Tape vorsichtig abwickeln und zurück bleibt die spiralartige Farbwulst. Nun das gesamte Rohrstück mit der selben Farbe überlackieren. So bleibt der erste, dickere Farbauftrag, also die sinnbildliche Schweißnaht leicht erhaben sichtbar. Nun gut....sichtbar nach genauerem Hinsehen.....








Die spiralartige Naht ist besonders im Makro zu erkennen



Drei dieser Ladungen sind erstmal fertig. Die Ladungssicherung ist aus Isolierband als hauchdünne Streifen geschnitten. Isolierband ist ja slbstklebend und somit hilfreich beim spannen und fixieren. dennoch habe ich es an der Unterseite mit BONDIC befestigt.



Drei Ladungen sind also fertig. Als nächstes werde ich weitere Pipe Loads, aber aus dickeren Rohren bauen. Ich werde berichten....


Gruß Thomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

166

Dienstag, 19. Februar 2019, 09:28

Hallo,

nach etlichen Bastelstunden ist nun endlich mal wieder fahren angesagt. Weitere KATO's haben nun ESU Loksound, noch den V4.0 Decoder, erhalten...nun auch alle CP engines.
Am letzten Wochenende habe ich dann auch bis in die Nacht an einem weiteren YouTube Clip gebastelt. Seit gestern ist der bereits auch online!

Hier der Link:

https://youtu.be/eQHAHBP7bbM

Gruß Thomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

165

Sonntag, 10. Februar 2019, 20:43

Hallo Rainer

Nee, alles original KATO. Nur die Coupler, aber das habe ich ja geschrieben. Vielleicht ist meine eine andere Auflage?

Gruß Thomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »SD60M« ist männlich

Beiträge: 750

Wohnort: Bayern

Beruf: frei

Spurweite: N

  • Nachricht senden

164

Sonntag, 10. Februar 2019, 20:18

Servus Thomas,

SD90/43MAC ,......hast Du da neue grills eingebaut/Messing ( Lautsprecher) oder sind die Kato-Originale noch drin ? Bei Meiner habe ich gerade mal geschaut, sind alle nicht durchbrochen.
Gruß
Rainer

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

163

Sonntag, 10. Februar 2019, 19:05

CP SD90/43MAC ESU sound install

Howdy folks,

der ESU Sound-Virus geht bei mir um und habe mittlerweile die 16. Kato mit dem ESU Loksound micro V4.0 sowie Sugar Cube Speaker 8x12mm umgerüstet. Dazu sind Fräsarbeiten an den Frames unumgänglich. Diese versuche ich so minimal wie möglich zu halten, da damit auch ein gewisser Gewichtsverlust, gerade bei N ein Thema, verbunden ist. Etwas anders sieht es aber bei den größeren Loks, wie bsplsw. hier an der CP SD90/43MAC aus. Auf Grund der Baugröße, ist auch mehr Raum für diverse "Implantate" und somit hält sich die Fräserei in Grenzen. Verbaut habe ich den bereits erwähnten ESU mit einem Sugar Cube Speaker, diesmal aber alles oben unter dem Shell. Also nicht wie sonst den Speaker unter dem Fuel Tank Cover versenkt, sondern im oberen hinteren Bereich, also da wo der Sound auch herkommen sollte, angesetzt. Ich hatte erst einen flachen Baffle um den Speaker als Schallkapsel, weil ich Bedenken hinsichtlich des Freiraumes hatte. Der Sound war aber so abgedämpft, bzw. Sch....e :weg: , das eine Änderung absolut notwendig war. Glücklicherweise hatte ich noch andere Baffle Varianten und die dann etwas modifiziert und mit BONDIC luftdicht verpackt. Diese rechteckige und somit größere Schallkapsel ist ein immenser akustischer Unterschied. Innen am Shell mußte ich zwar noch vier kleine Plastenasen entfernen und jetzt passt alles wunderbar. I'm so happy now!



Leichte Fräsarbeiten und dann ein Einpassen der Bauteile





Bislang nahm ich als Anschlusshilfe immer das analoge Circuit Board. Diesmal lötete ich den ESU direkt an die Anschlüsse. Einzigst für die Motorkontakte zerschnitt ich das Board, was mir einfacher erschien. Für Back und Front Light sind Mini SMD LED's angelötet. Als ich dachte...die LED's nicht verpolt zu haben...Irrtum, beide wieder raus und die Pole gedreht. Hätte ja wenigstens eine richtig sein können.....aber nein....beide. Aber nun funktioniert es.
Probelauf nach Decoder auslesen auf der Main Line. Jetzt ist der Programmer dran, für den Sound Download.





Die KATO Coupler sind durch MTL's ersetzt und gleich justiert. Sound Download im Decoder war auch erfolgreich, der Mond stand nun auch schon im Zenit, aber Probelauf muss dennoch sein!





Mal sehen wie es die Zeit erlaubt, dann sollte wieder ein YouTube clip drin sein. Diesmal ein Consist von CP und CEFX...

Gruß Thomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

162

Freitag, 18. Januar 2019, 21:15

Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

161

Freitag, 11. Januar 2019, 23:29

Grain Train on YouTube

Howdy folks,
seit langer Zeit habe ich mal wieder was auf YouTube hochgeladen. Aber, seht selber....

https://youtu.be/zhsLjyWn5k0


GrußThomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »MacG« ist männlich

Beiträge: 131

Wohnort: Dresden

Spurweite: TT und etwas H0

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 10. Januar 2019, 21:47

Ahh, ich verstehe. Probleme die bei meiner Lok nicht auftreten. Trotz der Kabel bekommst Du ja alles schön in die kleine Alco C420. :thumbup:

Ich konnte keinen flachen Sounddecoder, vorzugsweise mit NEM651 Stecker, finden. Der Hersteller MTB hat nur 2,6mm in der Höhe Platz gelassen. Die ESU-Platine wird ohne weiteres auch nicht passen, da sie 4,5mm dick sein soll. Abzüglich der Lok-Platine habe ich rechnerisch 3,6mm Platz. Wenn der Umbau aufwendig wird, werde ich bei der nächsten Lok zum Zimo MX660 greifen und den per Kabel an die Lok-Platine anschließen.

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

159

Mittwoch, 9. Januar 2019, 23:45

Infrage kommen die bei mir ja eher bauartbedingt bei den ATLAS Loks. Die Kontaktschlitze in den Frames würden absolut nicht mit den Kontaktflächen der Boards passen. Da nun auch die Kontaktflächen für die Motorkontaktfedern auch nicht korrekt passen, müßte eh mit Litzen die Verbindung geschaffen werden. Da finde ich es komfortabler die Analog Boards als Hilfe zu modifizieren. D.h. das vordere und das hintere Ende abzutrennen und diese Stücke in die Kontaktschlitze der Frames einzustecken, die Stromabnahme ist somit praktischer.


Schau mal hier, das meine ich: https://www.therailwire.net/forum/?topic=35162.0

Gruß Thomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »MacG« ist männlich

Beiträge: 131

Wohnort: Dresden

Spurweite: TT und etwas H0

  • Nachricht senden

158

Mittwoch, 9. Januar 2019, 21:03

Das mit dem Kopieren des Originals in Revelstoke BC hatte ich schon gesehen und deswegen auch so bewertet. :)

Gibt es einen Grund, warum Du mit den Select Direct Micro nicht glücklich bist?

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

157

Mittwoch, 9. Januar 2019, 20:43

Die eine die gut zum Foto passt wie du sagst, wurde ja als Anlass zum Nachbau genommen. Das Original hatte ich in Revelstoke BC im CP Yard, der ist genau am Railway Museum, fotografiert.
Die ESU LokSound Direct Micro, 73100 und 73199, sind eigentlich für die neuen Serien von Intermountain und ATLAS. Mit etwas Modifizierung an den Frames der Loks, "passen" die auch anderweitig. Ich habe auch noch zwei #73100 rumliegen und scheue mich die zu verbauen. Einen #73199 hatte ich mal verbaut, aber glücklicher bin ich persönlich mit den LokSound micro V4.0 in Verbindung mit Sugar Cube Speaker. Vielleicht verkaufe ich die Platinen auch wieder. :gruebel:

Gruß Thomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »MacG« ist männlich

Beiträge: 131

Wohnort: Dresden

Spurweite: TT und etwas H0

  • Nachricht senden

156

Mittwoch, 9. Januar 2019, 19:53

Wirklich schöne Maschinen. Die eine passt sehr gut zum Foto. :thumbsup:

Bei Deinem Bild vom Decodereinbau fiel mir auf, dass es doch auch ESU LokSound Select Direct Micro Platinen (Artikel 73100 und 73199) gibt, welche die Werksplatine ersetzen. Solch einen N-Decoder habe ich mir für eine SW-1200 in TT bestellt, wegen Platzproblemen.

  • »BC RAILroader« ist männlich
  • »BC RAILroader« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Wohnort: Germany

Hobbys: British Columbia and BC Railroads, Foto, Steaks

Spurweite: Nscale

  • Nachricht senden

155

Mittwoch, 9. Januar 2019, 08:18

Moin moin Rainer :welc:

Ja, alle mit ESU LokSound micro und Sugar Cube Speaker. Ich fahre einen Consist generell, entweder alle mit Sound oder alle ohne. Weiterhin baue ich meine Loks nicht wahllos auf Sound um, sondern ausgesucht so, das sie auch zusammen optisch und realitätsnah passen. Damit obliege ich einem persönlichen Zwang weiter zu machen. Die CEFX passen nur bedingt zu den CN, sodass ich meine CP's momentan auch nachrüste. Zur Zeit haben die noch DIGITRAX non sound boards drin, die dann rausfliegen und quasi dumm rumliegen. So ist es dann, es entsteht ein Luxusproblem :whistling: . Einmal qualitativ schöne Sounds auf der Anlage und man will es erstmal nicht mehr missen. Ob ich meine ATLAS Loks umbaue, mmmh...weiß ich noch nicht. Die KATO's bringen bessere Laufeigenschaften von Hause aus mit, was man von ATLAS nicht immer behaupten kann.
Momentan bastel ich an ein neues YouTube Video.....

Gruß Thomas
Nscale BC RAIL / PGE / CN / CP
watch my YouTube channel BC RAILroader

  • »SD60M« ist männlich

Beiträge: 750

Wohnort: Bayern

Beruf: frei

Spurweite: N

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 9. Januar 2019, 07:14

Servus Thomas,

wunderschönes Video von Deiner Anlage mit den Loks etc. !
Fahren die alle unter sound ?
Gruß
Rainer

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen