You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Schraddel" is male

Posts: 2,843

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

14

Saturday, December 29th 2012, 12:27pm

Es ist nicht die einzige Lok die ein Downgrade erfahren hat.
Die GE 44-Tonner und die 70-Tonner waren früher im Spectrum Programm zu finden und sind jetzt unter Bachmann eingeordnet. Ebenso der Baldwin 4-achs Diesel.
Ältere Konstruktionen die wohl nicht mehr ganz State-Of-The-Art sind werden im Standardprogramm weitergeführt. Dann kann man es sich auch leisten die Modelle aus längst abgeschriebenen Werkzeugen etwas preiswerter anzubieten und damit neue Käuferschichten zu erschliessen.

Meine 2 Cent.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

13

Friday, December 28th 2012, 11:31pm

Ich meine die H0 "ex Spectrum" Baldwin 2-8-0 Consolidation die jetzt im Katalog bei DCC on Board zu finden ist.
Die war 1998 Model Railroader magazine Reader’s Choice Award for Product of the Year and HO Locomotive of the Year.
Das die jetzt so verschleudert wird. Frag lieber nicht was die Damals DCC-Ready gekostet hat.
Gruß
Jürgen
US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
Vorbild die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
Mitglied des US-Bahn-Stammtisches Peine

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

12

Friday, December 28th 2012, 9:38pm

Klasse Gerold
Das zeigt doch das man auch Heute noch für wenig Geld und etwas Arbeit gut aussehende und gut fahrende Dampflok bekommt.
Und ruhig fahren tut sie ja. DCC-Schnitsttelle und der Tender ist schon für einen Sounddecoder vorbereitet.
Genau aus dem Grund konnte ich beim Angebot von RD nicht Nein sagen. Ist eine gute Grundlage für Umbauten.
Zur Politik von Bachmann.... Es ist mir ein Rätsel was ein Model Railroader "Modell des Jahres ????", die ehemalige Spectrum 2-8-0 jetzt im Katalog bei den Standardmodellen mit DCC von Bachmann zu suchen hat?
Zum Glück hat meine schon Sound... daher mußte ich ja den ungeliebten Rechtecktender vorläufig beibehalten; das Soundboard füllt den der Breite nach vollkommen aus. $99,99 pre-release offer von Micro-Mark.

- Zur 2-8-0 - meinst Du den USRA - Abkömmling? War die Model of the Year? Ist die wirklich so gut? Die wird grad um $146 oder so verschleudert - mit Sound... passt mir zwar gar nicht, vom Typ + Aussehen her, aber im Prinzip kauft man bei dem Preis den Decoder und kriegt eine Lok dazugeschenkt.... vielleicht passt irgendein verwaister Messingkessel drauf?
Gerold

11

Friday, December 28th 2012, 6:23pm

Klasse Gerold
Das zeigt doch das man auch Heute noch für wenig Geld und etwas Arbeit gut aussehende und gut fahrende Dampflok bekommt.
Und ruhig fahren tut sie ja. DCC-Schnitsttelle und der Tender ist schon für einen Sounddecoder vorbereitet.
Genau aus dem Grund konnte ich beim Angebot von RD nicht Nein sagen. Ist eine gute Grundlage für Umbauten.
Zur Politik von Bachmann.... Es ist mir ein Rätsel was ein Model Railroader "Modell des Jahres ????", die ehemalige Spectrum 2-8-0 jetzt im Katalog bei den Standardmodellen mit DCC von Bachmann zu suchen hat?
Gruß
Jürgen
US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
Vorbild die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
Mitglied des US-Bahn-Stammtisches Peine

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

10

Friday, December 28th 2012, 5:15pm

Würde in die neue Kategorie gehören, da ich aber schon mal hier angefangen habe schreib ich die Fortsetzung auch noch dazu:
Jürgen hat grad "drüben" die Bachmann Mogul erwähnt - hab vergessen die Photos nach dem Umbau reinzustellen. Angelehnt an die Klasse M-4 der SP, mit ein paar Freiheiten, insbesondere der Tender ist nicht überzeugend - obwohl die SP auch viele konventionelle Tender im Einsatz hatte, nur den halt nicht.
Der wär gscheiter :
http://www.yesteryeardepot.com/SP1725.JPG


Der Messing-Ölbunker stammt von Kemtron, und war für eine Mantua Mogul "Eight Ball" aus den vierziger/ fünfziger Jahren gedacht. Pyle Headlights und Number Boards von PSC, Spannbänder für Boiler Lagging vermutlich von K&S, Decals von Champ, warmweisse 16v LEDs von Respotec, Kadee #58 (Tender) /156 (Pilot) Ein Projekt über zwei Abende, Gesamtkosten so 130 Dollar


Gerold

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

9

Thursday, October 25th 2012, 9:12pm

endlich

Diese Woche angekommen..... sticker auf der Box "$99.99" ... auf den ersten Blick recht nett, auf den zweiten erkennt man daß das Ding doch eine Klasse tiefer als die letzten Spectrum Dampfer angesiedelt ist... kein Durchblick unterm Kessel, keine Bänder die die Kesselverschalung halten, kein Riffelblech auf Walkways usw...

Wieder gegooglet....
http://rr-fallenflags.org/sp/sp-s1673cva.jpg

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/re…5727717,5728978

http://www.brasstrains.com/Classic/Produ…USTOM-Weathered


Bei manchen Loks sieht das Dach mehr rund, dann bei anderen wieder eher flach aus... Perspektive oder Umbau?
Gerold

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

8

Thursday, July 21st 2011, 5:44pm

Hallo Lutz,

Broadway hat das bei Cab Forward, UP Mountain und TTT auch hingekriegt... aber sogar in der Serienfertigung ist das wesentlich mühsamer als bei einem rechteckigen Tender. Einen bestehenden Vandy, egal ob Plastik oder Messing, so auszurüsten ist sicher mühsam, vor allem weil man ja eine Möglichkeit vorsehen muß ihn immer wieder öffnen zu können ohne daß hässliche Schrauben das Erscheinungsbild trüben. Na ja... soll ja nicht zu einfach sein sonst wärs langweilig :-)
Gerold

  • "Schraddel" is male

Posts: 2,843

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

7

Thursday, July 21st 2011, 9:56am

Gerold!

Das mit dem Lautsprecher im Vandy Tender hat man bei Bachmann auch schon gelöst. Bei der neuen H4 2-6-6-2 der C&O die einen Vandy hat.
Die Ersatzteilzeichnungen dafür sind übrigens online und darauf sind Lautsprecher , Schallkapsel und Einbaulage gut ersichtlich.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

6

Wednesday, July 20th 2011, 11:08pm

Meine Vermutung ist, dass nicht nur die GB&W der einzige Kunde für eine solche 2-6-0 bei ALCO gewesen ist.
Bei der Modellpolitik dürfte Bachmann hier in etwa auch so vorgehen wie man es bei anderen Dampflokmodellen auch schon getan hat. Man schafft einen mehr oder minder generischen Grundtyp aus dem man dann ettliche Varianten herausholen kann.
Nicht alle Details können dann, bezogen auf eine bestimmten Bahngesellschaft, stimmig sein. Es gibt dann zwangsläufig Abweichungen die man dann entweder ignorieren oder was degegen tun kann.
Würden alle Details, angesichts der Umbaufreudigkeit einzelner Bahngesellschaften, stimmen, würde es die Lok nicht mehr zum "Spottgeld" geben.
Korrekt. Habe kein Problem mit grösseren und kleineren Umbauten solange es sich unterm Strich rentiert.

Auch so eine Variante der Mogul von Bachmann könnte ich mir vorstellen:
http://rr-fallenflags.org/sp/sp-s502ajt.jpg
Den Tender gibt es schon bei Bachmann im Fundus. Die Mogul damit und mit einigen SP spezifischen Details aus dem Fundus ausgestattet, der Wiedererkennungswert dürfte hoch sein.
Erstaunlicherweise sieht die Lok wirklich recht ähnlich aus - eigentlich untypisch für eine SP Baureihe, da hab ich irgendwie eher eine Lok mit Wagontop Boiler und einem anderen Führerhaus im Kopf.. . Vanderbilt Tender ist kein Problem, gibts zuhauf. Nur muß man da irgendwie den Decoder und Lautsprecher reinkriegen.
Gerold

  • "Schraddel" is male

Posts: 2,843

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

5

Wednesday, July 20th 2011, 11:14am

Meine Vermutung ist, dass nicht nur die GB&W der einzige Kunde für eine solche 2-6-0 bei ALCO gewesen ist.
Bei der Modellpolitik dürfte Bachmann hier in etwa auch so vorgehen wie man es bei anderen Dampflokmodellen auch schon getan hat. Man schafft einen mehr oder minder generischen Grundtyp aus dem man dann ettliche Varianten herausholen kann.
Nicht alle Details können dann, bezogen auf eine bestimmten Bahngesellschaft, stimmig sein. Es gibt dann zwangsläufig Abweichungen die man dann entweder ignorieren oder was degegen tun kann.
Würden alle Details, angesichts der Umbaufreudigkeit einzelner Bahngesellschaften, stimmen, würde es die Lok nicht mehr zum "Spottgeld" geben.

Auch so eine Variante der Mogul von Bachmann könnte ich mir vorstellen:
http://rr-fallenflags.org/sp/sp-s502ajt.jpg
Den Tender gibt es schon bei Bachmann im Fundus. Die Mogul damit und mit einigen SP spezifischen Details aus dem Fundus ausgestattet, der Wiedererkennungswert dürfte hoch sein.

Für meine Verhältnisse, die Lok fährt am richtigen Wasser und würde ins Roster meiner ET&N stilecht hineinpassen. Nur würde ich für mich die die Lok ohne Sound nehmen.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

4

Wednesday, July 20th 2011, 9:42am

@chessyger

mit einer Pennsy Lok hat halt gar nichts eine Ähnlichkeit - ausser einer Pennsy Lok.

Jörg, ja die GB&W ist mir schon aufgefallen... passt aber für mich gar nicht. Fährt zwar auch am Wasser, aber am falschen.

Western Lines ist halt ein Problem... Santa Fe und Harriman Lines würde ich mal ungeschaut ausschliessen, ebenso Hill Lines... bleibt nicht viel übrig ausser irgendwelchen Shortlines
(Seufz) wird schön langsam langweilig schon wieder eine Lok für die California Pacific zu beschriften... ganz verzichten möcht ich nicht.

Grad herumgegoogled... nichts gescheites gefunden.
Gerold

3

Wednesday, July 20th 2011, 8:55am

Die Bachmann Lok hat auf den ersten Blick recht große Ähnlichkeit mit der 2-6-0 der Green Bay & Western.

Auch als Katy könnte sie durchgehen.

Ist das vielleicht eher ein Prärie-Renner für die Mitte ?
Gruß
Jörg

2

Wednesday, July 20th 2011, 8:14am

Paßt auch im Osten nicht. Hat keine Änhlichkeit mit einer PRR 2-6-0.
Gruß
Jürgen
US-Modellbahner seit 1975 in (N). Wechsel zu H0 und DCC 1998
Vorbild die Penn Central und Ihre Vorgänger (PRR,NYC,NH) in H0
Mitglied des US-Bahn-Stammtisches Peine

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

1

Wednesday, July 20th 2011, 7:16am

Bachmann Mogul

http://www.bachmanntrains.com/2011_NMRA.pdf

Hallo, gerade gehört das Bachmann wieder für ein Spottgeld eine Dampflok mit Sound herausbringt. Frage dazu... Die vorgestellten Roadnames sind entweder für ein west Coast Theme nicht geeignet, oder unglaubwürdig (ATSF + UP) . Fällt jemandem aus dem Stegreif eine solche Type ein die westlich der Rockies beheimatet war?
Gerold