You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

28

Tuesday, June 24th 2014, 7:59am

Nicht ganz meins ob der ungewöhnlichen Lackierung, aber um den Heater Car beneide ich dich...
Hab ich angenommen, daß die Farbe nicht jedem gefällt... der Heater Car war auch eines der Modelle die Overland entsorgt hat, so wie die UP Detector cars, die E78 Joes, ein paar streamlined SP Pacifics ? , viele SP KM Camera cars und zumindest zwei Milwaukee Steeplecabs.
Gerold

  • "Acela" is male

Posts: 5,672

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

27

Saturday, June 21st 2014, 6:18pm

Nicht ganz meins ob der ungewöhnlichen Lackierung, aber um den Heater Car beneide ich dich...
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

26

Saturday, June 21st 2014, 6:12pm

Fortsetzung

Nach langer Pause wieder etwas an der Joe weitergemacht
" Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 739 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet." Soooo lange schon? ;(


- lackiert hab ich sie schon dam,als, dann ewig und drei Tage an den Wassertanks (unter den Pantographen) für die Zugheizung herumgebastelt - dann Pantographen und einen Schneepflug von Overland ergattert und angepasst. Die letzten Tagfe hab ich mich dann mit den störrischen roten Streifen von Microscale abgeärgert...


Zum Vorbild das es nicht gab: E 20 und E21 waren "Passenger Joes" , eben mit Zugheizung und dazugehörigen Wassertanks. Sie wurden dann aber dien Grossteil ihrer Einsatzzeit im Güterverkehr eingesetzt, da sie dort einfach nützlicher waren und blieben daher zeitlebens in Orange und Schwarz , anfangs noch mit braunem Streifen. - Man hat dann versucht, mit zwei Garnituren Boxcabs die behlelfsmässig modernisiert wurden, den Personenverkehr aufrecht zu erhalten, um die beiden Joes frei zu bekommen. Für diese Boxcabs wurden die Nummern E22 und E23 vergeben.
Die Idee hinter meiner Lok war eben, wie eine Joe ausgesehen hätte, wenn man das zweifelhafte Unterfangen mit E22 + E23 aufgegeben hätte bzw eine Joe doch zusätzlich im Personenverkehr belassen hätte, und sie dann in Armor Yellow lackieren hätte müssen.
Das NWSL Modell hab ich vor langer Zeit billig + in schlechtem Zustand , ohne Stromabnehmern, erstanden . In der Zwischenzeit (mit dem Erscheinen der MTH Joes) sind die alten NWSL und ALCO MOdelle meiner Meinung nach nicht mehr wert, grossen Aufwand Richtung vorbildgetreuer Restauration zu betreiben. Fahreigenschaften sind sowieso katastrophal, daher die Idee mit dem Athearn Diesel Fahrgestell darunter, der nächste Schritt war dann eben eine Phantasielackierung


Trotzdem hab ich versucht, die Details einer Passenger Joe zumindest zum Teil nachzubilden, die erwähnten Wassertanks, den Deckel der die Öffnung zum Einbau des Train Heat Boilers abdeckt, über dem hinteren, blinden Führerstand und eben den ausgeräumten Führerstand mit verschlossenen Windschutzscheiben und Gittern statt der Seitenscheiben.






NWSL hat übrigens seinerzeit auch ein Modell in einer Phantasielackierung in den Anzeigen präsentiert... in dem damals (1974) aktuellen BN "Hockey Strip" Scheme
Gerold

  • "Schraddel" is male

Posts: 2,843

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

25

Monday, June 11th 2012, 8:07pm

... Betongewichte 3mm zu weit in die Höhe ragen. Hab eine Stunde gebraucht, um eins davon mit einer Feile auf das richtige Maß zu bringen.

:ironie: Dann hättest Du sie ja auch gleich in aus Beton giessen können :devil:
Spass beiseite, man stösst schon auf viele Ungreimtheiten. Habe Heute ein Sandfallrohr korrigiert das ein Koreaner aus wohl lauter Verzweiflung an den Handlauf statt korrekt an das Sandstreuventil angelötet hat. Es sind eben individuelle Einzelstücke.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

24

Monday, June 11th 2012, 7:29pm

Lutz, danke, ich hätte sogar einen gehabt ( aus einem Rail Power Fahrgestell) - fand es aber einfacher den Hohlraum unter dem mittleren Dachaufbau unten "aufzuschneiden" (viele kleine 2mm Löcher...) , jetzt passts perfekt.

Neue Hürde: hab nach Overland Vorbild (60% korrekt) und Vorbildphotos die Betongewichter unter den Pantographen aus Messing nachgebaut ... mußte nachher erkennen, daß die Vertiefung im Dach des NWSL Modells um 3mm zu flach ist, und demzufolge die Betongewichte 3mm zu weit in die Höhe ragen. Hab eine Stunde gebraucht, um eins davon mit einer Feile auf das richtige - falsche - Maß zu bringen.
Gerold

This post has been edited 1 times, last edit by "DL109" (Jun 11th 2012, 9:43pm)


  • "Schraddel" is male

Posts: 2,843

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

23

Monday, June 11th 2012, 10:41am

Gerold!
dann solltest Du vielleicht mal ein Repowering Motor für Athearn in Betracht ziehen.
M.W. bauen diese Motoren nicht ganz so hoch wie der original Athearn Motor.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

22

Sunday, June 10th 2012, 6:49pm

Zwischenbericht ... Joe decoderisiert, fährt tadellos, keine Entgleisungen o.Ä. . Schlechte Nachricht....der Athearn Motor ist zu hoch bzw der Wagenkasten ist zu niedrig.... muß die Box am Dach von innen aushöhlen. :(
Gerold

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

21

Sunday, June 10th 2012, 2:24pm

Fortsetzung des weekly Report... zuerst mal ein Bild des unglückseligen NWSL Fahrgestells, und darunter der Athearn SD die das ganze jetzt antreiben wird, zwecks Vergleich der Dimensionen.

und jetzt das massakrierte Fahrgestell, schon mit den NWSL Resten rundherum angebracht. Wäre ich froh gewesen über eine Fräse...! Alles mit der Bügelsäge manuell zugeschnitten.

Der Motor liegt nur (schief) drinnen... und wegen der inneren Triebachsen muß ich mir noch was einfallen lassen.
Gerold

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

20

Sunday, May 13th 2012, 5:56pm

Milwaukee Baggage RPO

Noch einer heute fertiggeworden.... na ja, fast fertig.... Diaphragms sind aus... Oriental Milwaukee 1214 Series Olympian Hiawatha Baggage RPO... hat statt der unsäglichen Messingdrehgestelle Walthers Nystrom Trucks bekommen. Da ich ein Photo von #1217 habe, hab ich diese Nummer gewählt. Decals sind von Shoreham LDT.




Wie man auf dem zweiten Bild deutlich sieht, ragen die Walthers Drehgestelle wesentlich weiter unter dem Wagenkasten heraus, was zu Problemen mit den Auftritten führt. War nur durch extremes Verbiegen (oder Abschneiden!) zu lösen
Gerold

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

19

Sunday, May 13th 2012, 10:33am

Milwaukee heat tender

der Overland Heat Tender ist jetzt zwar nicht fertig (brauch noch kleine rote Buchstaben für die Gewichtsdaten) aber war heute früh draussen zum Photographieren:

Gerold

  • "Acela" is male

Posts: 5,672

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

18

Tuesday, May 1st 2012, 6:04pm

Bzgl. Fensterrahmen abstetzen... guter Rat ist teuer... mit der Airbrush hatte ich nicht die Nerven dazu. Fineliner oder sowas? Hab ich bei den VGN Squareheads gemacht, ist perfekt.


Hm, ich persönlich würde es so machen. Die Anzahl der Fenster ist ja doch begrenzt, und abgeklebt ist das fix...
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

17

Tuesday, May 1st 2012, 5:58pm

Milwaukee branchline combine

Kein "what if" aber da in diesem Thread schon von diesem Wagen die Rede war....
Hm, ich persönlich finde es sehr dezent. Das Schmale Letterboard Maroon, und die hölzernen Fensterrahmen damit abgesetzt. Sieht sehr elegant aus und ist eigentlich DAS klassische Milwaukee Passenger Paint Scheme...

Hier habe ich ein Bild gefunden, so sieht sie auf meinem Vorbildfoto auch aus, nur das er hier die Fensterrahmen nicht abgesetzt hat:
http://www.fuzzyworld3.com/3um/viewtopic.php?f=10&t=6054
Hi Micha... soweit bin ich jetzt auch - eigentlich schon etwas weiter, mit weiss abgesetzten Grabs und den Bars hinter den Gepäckraumtüren... ev. rüste ich noch auf Central Valley Drehgestelle um, kommt auf den Fahrversuch an.

Bzgl. Fensterrahmen abstetzen... guter Rat ist teuer... mit der Airbrush hatte ich nicht die Nerven dazu. Fineliner oder sowas? Hab ich bei den VGN Squareheads gemacht, ist perfekt.

(die Fahrzeugenden sind in der selben Farbe wie die Seiten, die tiefstehende Sonne verfälscht die Aufnahme.




Gerold

  • "HarryII" is male

Posts: 972

Location: Solingen

Occupation: Graveur

Hobbies: Modellbahn, Photographier

Spurweite: N + Z

  • Send private message

16

Saturday, April 28th 2012, 10:39pm

gruß Harry - Harald Schmitz

WT-Fan
americaN

15

Saturday, April 28th 2012, 10:18pm

Kann man jetzt geteilter Meinung drüber sein, denn die schwedische RA ist ja nicht von EMD selber.

Aber in sofern hast du recht, sie ist auch von den bulldog noses inspiriert.
Gruß
Jörg

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

14

Saturday, April 28th 2012, 10:17pm

Stammt die nicht von English Electric? So was ähnliches hab ich schon mal wo gesehen, Spanien oder Südamerika, ev Indien.

Hmm-- les da grad was über ASEA... ???

http://en.wikipedia.org/wiki/SJ_Ra

Aha. Wieder was gelernt.
Gerold

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

13

Saturday, April 28th 2012, 10:15pm

What if EMD hätte die Bulldog nose mit zwei Führerständen nicht nur für Australien gebaut sondern auch daraus eine E-Lok gemacht ?
Hätte das so ausgesehen ?
So ungefähr... hier meine Langversion..., ist im Prinzip eine serienmässige Tri-ang, die es sowohl als Diesel wie auch als Elok gab, in der VR Lackierung die von der ERIE inspiriert war. Bekam nur eine Santa Fe - inspirierte Lackierung, und ein Fahrgestell einer ÖBB 1010. Eine meiner frühen Verirrungen.
Aber Deine Shorty sieht auch nicht schlecht aus.... wenn, stören mich die Blomberg Trucks drunter. Aber da kann man sich ja helfen.


Gerold

  • "Schraddel" is male

Posts: 2,843

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

12

Saturday, April 28th 2012, 10:12pm

Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

11

Saturday, April 28th 2012, 9:38pm

Gerold,

ich häng mich mal an deinen "What if" Faden ran.

What if EMD hätte die Bulldog nose mit zwei Führerständen nicht nur für Australien gebaut sondern auch daraus eine E-Lok gemacht ?

Hätte das so ausgesehen ?





Das ganze hab ich zuerst auf dem Allen Keller Video Vol32 über THE Model Railroad Club of Union,NJ gesehen.

Da fahren zwei solche Loks in Doppeltraktion und ich war sofort begeistert.

Ich hab also zwei alte Athearn BB F7a mittig getrennt und die Führerstandsenden zusammengeklebt. Leider hat sic die Hoffnung das Fahrwerk unverändert nutzen zu können nicht bestätigt. Ich muss das alte hintere Ende um ca 5mm verlängern damit Drehgestell und coupler am richtigen Platz sitzen. Zwischen die Panthos kommen noch Lufttanks, die eigentlich für torpedo tube GP7 vorgesehen waren. Und natürlich neue Hörner über die Führerstände. Das soll mir als Dachausrüstung genügen. Die Seiten bleiben so. Vielleicht kleb ich noch neue, geätzte Lüfterbänder auf.
Dann muss die Lok noch entlackt werden und bekommt dann das orange/maroon Farbkleid der South Shore E-Loks. decals für meine freelance Railway hab ich mir schon machen lassen.
Gruß
Jörg

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

10

Sunday, April 15th 2012, 3:51pm

Mehr gelb

Der erste eindeutig auch "what if" ... Betterment Diner aus Messing in erbärmlichen Zustand, zu teuer gekauft, da das richtige Vorbild nicht zu meinem Anlagenthema passt wurde auch er dem Roster der Cal-P einverleibt. Drehgestelle Central Valley, Diaphragms American Limited, Kupplungsboxen Coach Yard, Decals Microscale, Farbe meine neue Geheimmischung... das übliche halt. Quizfrage... wer kennt Importeur/ Vorbild?


Die andere Seite:

Southern Car & Foundry SP Baggage-RPO - in gelb.... ein toller Bausatz, kann ich wärmstens empfehlen, sehr exakt gefertigt. Wenns nur mehr Auswahl von denen gäbe... momentan sind vier Harrimans im Programm.



Soho UP Baggage, modernized. Den hab ich schon lackiert bekommen, daher passt auch die Farbe nicht genau mit den anderen zusammen. Von mir stammen nur Beschriftung + Diaphragms, den unteren Streifen hat wer anderer schief aufgeklebt... seh ich erst jetzt.

Gerold

This post has been edited 1 times, last edit by "DL109" (Apr 15th 2012, 7:38pm)


  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

9

Monday, April 9th 2012, 10:54pm

Weiter gehts mit gelben Waggons... diesmal ein Southern Pacific Harriman Chair car von The Coach Yard, aus einer Schweizer Sammlung, war schon gelb als ich ihn bekam - nachdem die SP zwar alles mögliche in Armor Yellow lackierte ( für den Einsatz auf der Overland Route, im City of San Francisco) aber keine Harrimans, und die UP meines Wissens nach keine Wagen dieses Typs hatte , wurde er wieder mit California Pacific beschriftet. Auf TTG (Two Tone Grey) umlackieren wollt ich ihn nicht.


ja, die roten Streifen fehlen auch hier....
Gerold

This post has been edited 1 times, last edit by "DL109" (Apr 15th 2012, 3:37pm)