You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

8

Thursday, March 29th 2012, 11:45pm

Hi Micha, das Modell hab ich gestern beim herumsuchen gefunden. Das Original in Mendota hab ich auf anderen Bildern schon gesehen... wobei ich mir nicht sicher bin, wieweit die Aufschriften im restaurierten Zustand dem ursprünglichen Zustand entsprechen. Danke nochmal.
Gerold

  • "Acela" is male

Posts: 5,672

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

7

Thursday, March 29th 2012, 9:56pm

Hier wäre noch die kurze mit genau dem Paintscheme: http://guitarjourney.tripod.com/cherryco…aster/id45.html
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "Acela" is male

Posts: 5,672

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

6

Thursday, March 29th 2012, 9:54pm

Hm, ich persönlich finde es sehr dezent. Das Schmale Letterboard Maroon, und die hölzernen Fensterrahmen damit abgesetzt. Sieht sehr elegant aus und ist eigentlich DAS klassische Milwaukee Passenger Paint Scheme...

Hier habe ich ein Bild gefunden, so sieht sie auf meinem Vorbildfoto auch aus, nur das er hier die Fensterrahmen nicht abgesetzt hat:
http://www.fuzzyworld3.com/3um/viewtopic.php?f=10&t=6054
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

5

Thursday, March 29th 2012, 9:35pm

Ab 1948, eben mit Einführung des neuen TC HI, lackierte man erstmals die Dächer grau (vorher braun) und die Trucks schwarz, vorher Oxid....
Das wäre für meinen das naheliegendste, vom Zeitrahmen her. Eigentlich wär mir ohne Maroon lieber, das sieht irgendwie zu "fancy" aus für ein solches Fahrzeug... die kurzen Versionen gabs ja offensichtlich in nur Orange auch. Werd das mal gründlich überschlafen... oder bei der Milw Group nachfragen.

Danke jedenfalls.
Gerold

  • "Acela" is male

Posts: 5,672

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

4

Thursday, March 29th 2012, 8:51pm

Von dem "langen" habe ich nur ein Bild frisch aus dem Paintshop. Wagenkasten Orange, Dach grau, Letterboard und Fensterrahmen Maroon. Die Bildunterschrift spricht vom "1948 Paintscheme", also scheint das Bild von 1948+ zu stammen, der dato eingeführte "fünfte" Hiawatha hatte zusätzlich zu den oben genannten Farbvarianten nur noch die "verschnörkelten" Fensterbänder. Ab 1948, eben mit Einführung des neuen TC HI, lackierte man erstmals die Dächer grau (vorher braun) und die Trucks schwarz, vorher Oxid....
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

3

Thursday, March 29th 2012, 8:05pm

Ganz absurd ist es nicht; die dazugehörigen Coaches wurden tw in Armor Yellow lackiert.


Gerold, es fehlen aber einige Farbtupfer. Der untere Teil des Wagenkastens war ebenfalls grau, zwischen grauen und gelben Bereichen oben und unten waren jeweils rote Streifen, wie bei UP eben...
Ertappt. - Muß erst rote Streifen von Microscale nachbestellen... allerdings hab ich den Verdacht daß die Milwaukee offensichtlich bei manchen Waggons, gegen Ende zu, den oberen Streifen unter der Dachkante eingespart hat. Zumindest kann ich ihn bei ein paar Bildern aus den siebziger Jahren beim besten Willen nicht erkennen.

Wenn wir schon bei Streifen sind.... bei den Branchline Cabooses gabs zumindest drei Varianten bzgl. Farbgebung: Seiten ganz orange, mit Letterboard in Maroon, oder mit Fensteboard in Maroon. Meine Frage, welche Farbgebung(en) wären für einen "langen" (mit RPO Abteil und nur einer Endplatform) Caboose korrekt? Von denen gibts kaum Photos "in Service".
Gerold

  • "Acela" is male

Posts: 5,672

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

2

Thursday, March 29th 2012, 6:47pm

Ganz absurd ist es nicht; die dazugehörigen Coaches wurden tw in Armor Yellow lackiert.


Gerold, es fehlen aber einige Farbtupfer. Der untere Teil des Wagenkastens war ebenfalls grau, zwischen grauen und gelben Bereichen oben und unten waren jeweils rote Streifen, wie bei UP eben...
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,207

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

1

Thursday, March 29th 2012, 9:47am

What If

Was wäre ... wenn eine der originalen 1934er Tip-Tap-Top Lounges der Milwaukee bis zum Union Pacific Day (November 1955) unverändert überlebt hätte? Hätt zirka so ausgesehen:



Hab den Waggon vor langer Zeit in England gekauft, bevor ich dann ein komplettes, factory painted Set bekommen habe ... und vor Fox Valley . %§"$%$&!!!
Da er sowieso in erbärmlichen Zustand war, hatte ich keine Hemmungen , ein fiktives Vorbild nachzuempfinden. Ganz absurd ist es nicht; die dazugehörigen Coaches wurden tw in Armor Yellow lackiert.
Gerold