You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Acela" is male
  • "Acela" started this thread

Posts: 5,695

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

8

Wednesday, January 2nd 2013, 8:57pm

Na ja, ich habe im Jahr 2012 auch kaum was dran gemacht. Es fehlt die Zeit...
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,345

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

7

Wednesday, January 2nd 2013, 8:43pm

War mehr drauf bezogen das du nicht fertigbauen konntest.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • "Acela" is male
  • "Acela" started this thread

Posts: 5,695

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

6

Wednesday, January 2nd 2013, 8:39pm

???????? Steht beides im Text...

:wlk:
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,345

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

5

Wednesday, January 2nd 2013, 8:28pm

Micha, du musst auch dabei sagen das das Layout schon einmal umgezogen ist und die Story mit dem Hochbett darüber damals...

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • "Acela" is male
  • "Acela" started this thread

Posts: 5,695

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

4

Wednesday, January 2nd 2013, 7:47pm

Das großzügige Gleisvorfeld am Bahnhof gefällt mir sehr gut. Hast du dir den Gleisplan selbst ausgedacht oder gab es eine Orientierung an einem Vorbild?


Nein, da gibt es kein Vorbild. Ich hatte eine gewisse Anzahl Weichen da und einige Vorstellungen, dann ging es los. Wie gesagt, das Vorbild litt unter sehr beengten Platzverhältnissen, dort gab es nur 5 Gleise die unmittelbar vor und nach der Halle in engen Kurven zu jeweils zwei Gleisen zusammengefasst wurden.

Quoted

Ich hoffe du hast irgendwann mal den Platz, um die ganze Sache zu erweitern. Das Thema Personenverkehr wird ja meist etwas vernachlässigt.


Die Frage ist, ob ich das will. Ich habe es bisher in 3 Jahren nicht geschafft, diese gut 2 qm fertig zu stellen, wann soll ich dann eine größere Anlage schaffen?

Quoted

Eine sehr schöne Arbeit!


Viele Grüße

Lars[/quote]
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "SD40-2XR" is male

Posts: 1,115

Location: Rapperswil, Schweiz

Occupation: Elektro-Ingenieur FH

Spurweite: H0

  • Send private message

3

Sunday, December 30th 2012, 5:02pm

Gefällt mir ausgezeichnet - einerseits von der Umsetzung, andererseits vom Thema her.
MILW sieht man ja als Anlagethema nicht allzu häufig - erst recht nicht in Europa. Zudem ist resp. war die Bahn m.M. auch wegen ihrer Electrics äusserst interesant. Irgendwie hätte mich das Thema auch mal noch gereitzt. Naja, immerhin steht das Kürzel meines gewählten Bahn-Themas inoffiziell für "Milwaukee Road Lives!" :)


Thomas

  • "Lars" is male

Posts: 77

Location: Coburg

Spurweite: O-Scale

  • Send private message

2

Sunday, December 30th 2012, 4:19pm

Hallo Micha.

Du hast da ein sehr schönes, ich sage mal Betriebsdiorama - erschaffen. Das großzügige Gleisvorfeld am Bahnhof gefällt mir sehr gut. Hast du dir den Gleisplan selbst ausgedacht oder gab es eine Orientierung an einem Vorbild?

Ich hoffe du hast irgendwann mal den Platz, um die ganze Sache zu erweitern. Das Thema Personenverkehr wird ja meist etwas vernachlässigt.

Eine sehr schöne Arbeit!

Viele Grüße

Lars

  • "Acela" is male
  • "Acela" started this thread

Posts: 5,695

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

1

Wednesday, December 26th 2012, 9:13pm

Everett Street

Ich möchte die Chance nutzen, und hier mal etwas über meine "Anlage" berichten. Anlage ist eigentlich nicht der richtige Ausdruck, es ist mehr ein Fotografier- und Testdiorama.

Ich muss hier aber etwas weiter ausholen damit die Entstehung nachvollziehbar ist. Meine erste "US-Anlage" bestand aus mehreren Fremodulen, die L-förmig in meinem Schlafzimmer ausgebaut waren. Bedingt durch die Bauform und damit fehlenden Betriebsmöglichkeiten war ausser hin-und herfahren nicht viel machbar, weswegen ich schnell die Lust auf diese Art Heimanalge verlor. Die Module wanderten in den Keller, da zu diesem Zeitpunkt meine heutige Frau zu mir zog und wir eh Platz brauchten, bauten wir im Schlafzimmer ein Hochbett, was mir die Möglichkeit gab, mich darunter breit zu machen. Ich hatte etwa 300 x 70 zur Verfügung und mir war schnell klar, in welche Richtung es gehen sollte. Ein typische Kreisanlage schied von vornherein aus, in H0 sowieso, und mit N wollte ich nicht noch etwas anfangen.
Als Walthers in seiner Nam Train Serie den Hiawatha rausbrachte, kaufte ich mir auch "proforma" den passenden Bahnhif, obwohl damals dafür überhaupt keinen Platz hatte. Nun hatte ich ihn und entschied, ein entsprechendes Bahnhofsvorfeld zu bauen. Dass ich Kompromisse eingehen musste, war von vor herein klar. Das Original der alten Everett Street Station lag sehr beengt in der Stadt, östlich und westlich schlossen sich quasi direkt an die Bahnhofshalle enge Kurven an. HIER kann man ganz gut erkennen. Das konnte ich nicht nachbilden. Ebenso gab es beim Vorbild keinerlei Industrieanschlüsse oder Behandslungsanlagen - beides wollte ich aber bei mir nachbilden. Das östliche Bahnhofsende sollte durch die Bahnhofshalle kaschiert werden, das westliche durch eine Brücke. Wie ich bei meinen recherchen herausfand, kreuzte die North Shore Railroad, deren "Strassenbahnhof" ganz in der Nähe von Everett Street lag, die Gleise der Milwaukee westliche des Bahnhofs, also sollte eine kombinierte Strassen/Gleisbrücke das westliche Anlagenende tarnen. Es entstand ein Gleisplan, der einiges an Rangiermöglichkeiten bot, auf folgendem Bild kann man die Ausdehnung ganz gut erkennen.


Nach der Bahnhofshalle folgt die Railway Express Agency, die beim Vorbild an etwa der gleichen Stelle stand, dann einige Hintergrundgebäude und Industrieanschlüsse. Ausserhalb des Bildrandes unten enstanden einen Untersuchungsgrube, Wagenwaschanlage und Wagenhalle. In diesem Bereich kreuzte auch 6th Street Viaduct, gebaut aus Rix Bauteilen, die sich aber später als ungeeignet erwiesen:


Das REA Gebäude enstand aus einem Walthers Bausatz, der mittig geteilt und so auf die doppelte Länge gebracht werden konnte:


Abgesehen von Parkview Terrace, hier das zweite von rechts, sind alle Gebäude im Kitbashing entstanden, die zwei in der Mitte sind Fotomodelle:


Ebenfalls vorbildwidrig steht bei mir vor der Bahnhofshalle das passende Freight House von Walthers, hier schon mit fertigem Strassenbelag:


Den Bahnsteigbereich habe ich mit einem Gemisch aus Sand und Gips gestaltet, die Gleise sind mit Holzbohlen aus Furnier ausgelegt:


Ziemlich schnell zeigt sich, das die Rix Brücke für mein Projekt ungeeignet war. Erstens zu schmal, zweitens waren Gleise nicht ohne großen Aufwand zu implementieren. Also war Eigenbau angesagt. Von der Rix Brücke blieben die Geläder übrig, der Rest ist Gips und Pappe.


Fertig sieht das ganze das so aus:


Die Landschaftsgestaltung nahm recht schnell Formen an, was man hier sehen kann:


Tja, und dann kündigte sich unsere Tochter an. Ein Umzug wurde nötig und obwohl ich in der neuen Bleibe ein Zimmer ganz für die Eisenbahn bekam, musste Everett Street verkürzt werden. Ihr seht auf Diesem Bild links unten die Kreuzung? Davor ist eine Trennstelle der Modulplatten, das war der Schnittpunkt. Alles "westlich" davon fiel weg. Der Industrieanschluss, Wie Wagenhalle, Behandlungsanlagen. 230 cm Länge sind übrig geblieben. 6th Street Viaduct wanderte entsprechend nach Osten und steht heute direkt neben dem kleinen Tower. Dahinter habe ich eine große Platte angebracht, die erstens der optischen Trennung dient, einen kleinen Fiddleyard für die mittleren Gleise und Abstellfläche für Bastelzeug verdeckt. Die Brücke ist inzwischen mit Oberleitungsmasten versehen: (Die Dash 9 gehört natürlich nicht dahin)


Auch das eine oder Detail habe ich inzwischen installiert:












Zwei Drittel der Anlage sind inwzischen ausgestaltet, nur der Bereich vor dem REA Building und an der "Wand" fehlt noch. Wann ich dazu komme? Keine Ahnung...
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests