You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,225

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

1

Wednesday, January 30th 2013, 12:41am

NYC T-Motor.2

Nach der MEW T-2 , die ich von Achsfolge 4-4-4-4 auf 4-8-4 umgebaut habe um die Probleme mit dem instabilen Lauf der kurzen inneren Drehgestelle loszuwerden, wurde nun die grössere / jüngere Vewrsion der T-Motors in Angriff genommen. Es handelt sich um eine ALCO NYC T-3, mit Spring Belt Drive a la Suydam/ Ken Kidder. Dies lies erhoffen, daß das Ding besser laufen könnte als die MEW.

Als erstes wurde der Decoderkiller alias KMT - Würfelmotor entfernt, es fand sich ein passender Sagami von dramatischen Ausmaßen... 28x24 mm. Der bekam noch eine angemessene Schwungmasse, wurde mit Acrylkleber direct auf die Bodenplatte geklebt. Die erste Probefahrt hat das Gestell schon absolviert, bis auf eine Weiche wo eins der inneren Drehgestelle regelmässig aufklettert, keine gravierenden Probleme.




Was allerdings mit hoher Wahrscheinlichkeit zu befürchten ist - viel Zugkraft kann man sich nicht erwarten, bei einem Zugkraftvergleich mit einer Stewart AS616 schnitt sie dürftig ab, auch mit zusätzlichen Gewichten wirds nicht viel besser.
Gerold