You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "DL109" is male

Posts: 2,229

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

43

Tuesday, April 15th 2014, 11:52pm

Micha, Jörg hat nach dem zwecks Isolation umwickelten Schlauch (eigentlich sind es zwei Schläuche die sich oben in der Mitte treffen) gefragt - der (Coffin) Speisewasser - Vorwärmer (Feedwater Heater) ist das Halbmondförmige Ding vor der Rauchkammer, zu dem besagte Schläuche hinführen. Wirkungsweise ähnlich einem Elesco - geschlossenes System. Dampf erhitzt frisches Wasser bevor es in den Kessel kommt, ohne sich damit zu vermischen.
- Ein Superheater befindet sich im Kessel , in den Siederohren, und ist von aussen unsichtbar

*** Klugscheissermodus aus ***
Gerold

  • "Acela" is male

Posts: 5,695

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

42

Tuesday, April 15th 2014, 11:40pm

Ich glaub das ist ein Superheater
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "DL109" is male

Posts: 2,229

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

41

Tuesday, April 15th 2014, 11:31pm


Was ist das für ein "Schlauch?" vorne rund um die Rauchkammer ?


hier die gleiche Lok, da kann man das von allen Seiten studieren.... sieht aus als ob die Leitungen Dampf vom Zylinder noch oben transportieren würden?
http://www.brasstrains.com/classic/Produ…0-Grey-w--Tanks
Gerold

40

Tuesday, April 15th 2014, 10:50pm

Klasse Modelle.

Die D&IR gefällt mir immer besser.

Was ist das für ein "Schlauch?" vorne rund um die Rauchkammer ?
Gruß
Jörg

  • "Acela" is male

Posts: 5,695

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

39

Tuesday, April 15th 2014, 8:49pm

Bei mir ist in den letzten zwei Wochen wieder bissl was fertig geworden.

Zum einen zwei weitere PFM Heavyweights, wieder als GN, diesmal ohne Bild.

Ausserdem eine PSC DMIR Class N:



eine Tenshode GN O-8:



für meine eigene Sammlung baue ich gerade an eine Erie Built. Sie soll eine späte Ausführung der Milwaukee werden, in gelb. Im Gegensatz zu den frühen Versionen hat sie einige Veränderungen, den Laufsteg am Cab und die "Bug Deflectors auf der Nase und vor dem Horn:

Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "chicagoman 64" is male

Posts: 248

Location: Wittenberg

Occupation: Maschinen und Anlagenmonteur/Maschinenbauer

Hobbies: Modellbahn US,DCC

Spurweite: H0

  • Send private message

38

Monday, April 14th 2014, 7:05pm

Leitfähigkeit

Das mit der elektrischen Leitfähigkeit ist leider nicht so wie man denkt.
Nach wie vor sinnvoll Gleise richtig reinigen und pflegen :thumbup: nur dann 100% Fahrspaß!
Gerade bei längeren Betriebspausen oder größeren Events ist die Staubschicht ,die sich wie ein isolierender Film, über die Gleise legt,nicht zu unterschätzen.Aber für Fotofreaks kann man so bestimmte Effekte gestalten. :welc:

37

Sunday, April 13th 2014, 11:08pm

Hier zwei Beispiele.
Vielen Dank! Das sieht ja sehr gut aus! Die von ME ab Werk brünierten Schienen sind ja elektrisch leitend, ohne an der Oberseite zu glänzen. Das scheint bei Dir bzw. den selbst brünierten Schienen auch so zu sein?
Peter

  • "chicagoman 64" is male

Posts: 248

Location: Wittenberg

Occupation: Maschinen und Anlagenmonteur/Maschinenbauer

Hobbies: Modellbahn US,DCC

Spurweite: H0

  • Send private message

36

Sunday, April 13th 2014, 8:49pm

Bilder

Hier zwei Beispiele.
Gruß
CF
chicagoman 64 has attached the following images:
  • P1020540_Bildgröße ändern.JPG
  • P1020557_Bildgröße ändern.JPG

35

Sunday, April 13th 2014, 5:14pm

Kleiner Tipp am Rande:in die noch feuchte Brünierung verschiedene weathering powder einarbeiten!
Hast Du vielleicht ein Bild vom Ergebnis?

  • "chicagoman 64" is male

Posts: 248

Location: Wittenberg

Occupation: Maschinen und Anlagenmonteur/Maschinenbauer

Hobbies: Modellbahn US,DCC

Spurweite: H0

  • Send private message

34

Sunday, April 13th 2014, 4:06pm

Habe mit dem " Zeug " gearbeitet!
Ich bin damit zufrieden.
Kleiner Tipp am Rande:in die noch feuchte Brünierung verschiedene weathering powder einarbeiten! Nicht in Panik verfallen,warten bis allestrocken ist!
Viel Spaß beim ausprobieren

  • "DL109" is male

Posts: 2,229

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

33

Sunday, April 13th 2014, 11:08am

Das nennt sich Brünierung... ;)
Hab mich grad gefragt, ob man Nickel Silber brünieren kann. Hab dazu folgendes gefunden:


http://forum.zerspanungsbude.net/viewtopic.php?f=30&t=7741
Gerold

  • "Der-Tick.de" is male

Posts: 484

Location: Neustadt an der Weinstraße / Montabaur

Occupation: Nerd

Hobbies: MTB; Modellbahn

Spurweite: US: N (americaN / americaN TT)

  • Send private message

32

Sunday, April 13th 2014, 9:36am

Es gibt doch von Micro Engineering so eine weathering solution für Schienen. Hat die noch keiner ausprobiert? Ich glaube, das ist was ähnliches wie das Zeug, das die Waffenhändler haben, um Messing dunkelbraun zu färben. Ich habe das beim örtlichen arms dealer mal ausprobiert. Es wurde mir aber zu schnell zu dunkel, also fast schwarz statt rostbraun. Das von ME soll da besser sein.
Peter

Das nennt sich Brünierung... ;)
Viele Grüße
Claus




Mein Modellbahnblog

31

Saturday, April 12th 2014, 11:06pm

Es gibt doch von Micro Engineering so eine weathering solution für Schienen. Hat die noch keiner ausprobiert? Ich glaube, das ist was ähnliches wie das Zeug, das die Waffenhändler haben, um Messing dunkelbraun zu färben. Ich habe das beim örtlichen arms dealer mal ausprobiert. Es wurde mir aber zu schnell zu dunkel, also fast schwarz statt rostbraun. Das von ME soll da besser sein.
Peter

  • "santafe90" is male

Posts: 118

Location: 97723 Reith

Occupation: Ingenieur

Hobbies: Eisenbahn, KTM Einzylinder

Spurweite: N

  • Send private message

30

Saturday, April 12th 2014, 11:01pm

Da ist das schon angesprochene Problem des Ausfaserns, aber ich habe auch gemerkt, dass die Farbe erst nach zwei- oder gar dreimligem Auftragen deckt. Jedenfalls war das bei mir so...

Das kann ich bestätigen. Habe meinen Stift heute noch mal ausprobiert. Musste erstmal eine neue Spitze einsetzten, da die alte nicht mehr zu gebrauchen war. Und die neue Spitze fasert auch schon wieder leicht. Gedeckt hat sie nachdem ich zweimal direkt hintereinander über die Schiene gefahren bin.
Ich glaube, dass die Spitze einfach etwas zu dick ist, für meine Code 55 Gleise. Dadurch muss ma etwas stärker aufdrücken, und die Kleineisen sorgen dann für das Ausfransen....
Mit dem Ergebnis bin ich aber zufrieden und es geht schnell. Schneller als mit Pinsel
Gruß
Markus

Die Santa Fe in N im Keller

  • "jensemann1962" is male
  • "jensemann1962" started this thread

Posts: 431

Location: Lüdenscheid

Hobbies: Modellbahn, Fotografieren

Spurweite: H0 digital

  • Send private message

29

Saturday, April 12th 2014, 7:40pm

Hallo,
ich hatte mir auch vor längerer Zeit mal den Woodland-Stift gekauft. Ich muss ganz ehrlich sagen - ich bin nicht zufrieden damit.
Da ist das schon angesprochene Problem des Ausfaserns, aber ich habe auch gemerkt, dass die Farbe erst nach zwei- oder gar dreimligem Auftragen deckt. Jedenfalls war das bei mir so...

Ich bin also wieder zu meiner alten Methode zurückgekommen, die Gleise werden mit einem feinen Pinsel und rostbrauner Farbe (Humbrol oder Revell) behandelt. Auf die Weise hab ich schon bei meinen vier Spur-N Modulen die Gleise "gealtert".

Schönen Abend wünscht
Jens

28

Thursday, April 10th 2014, 9:58pm

Marc - wo gibts die ??

Mein Stift ist nämlich noch halb voll aber beide Spitzen fertisch.
Gruß
Jörg

  • "MAT" is male

Posts: 741

Location: Marl

Occupation: N-gineer

Spurweite: N

  • Send private message

27

Thursday, April 10th 2014, 9:40pm

Der Stift ist echt sehr realistisch. Geht auch bei code 55 aber unbedingt ein paar Ersatzspitzen mitbestellen.
Grüße,
Marc

-> Hier geht es zu meinem Modul-Blog

  • "santafe90" is male

Posts: 118

Location: 97723 Reith

Occupation: Ingenieur

Hobbies: Eisenbahn, KTM Einzylinder

Spurweite: N

  • Send private message

26

Thursday, April 10th 2014, 8:08pm

Die Farbe von dem Woodlandstift sieht gut aus aber die Spitze ist schnell hin

Stimmt. Und ist für Code55 schon zu groß....
Gruß
Markus

Die Santa Fe in N im Keller

25

Thursday, April 10th 2014, 7:57pm

Die Farbe von dem Woodlandstift sieht gut aus aber die Spitze ist schnell hin
Gruß
Jörg

  • "santafe90" is male

Posts: 118

Location: 97723 Reith

Occupation: Ingenieur

Hobbies: Eisenbahn, KTM Einzylinder

Spurweite: N

  • Send private message

24

Thursday, April 10th 2014, 7:51pm

Schwellen abkleben mit passendem Klebeband und mit der airbrush drüber...

Wäre eine Möglichkeit. Muss halt dann außenrum alles abdecken. Hab nur ne einfache Airbrush zum großflächigen Sprühen. Aber werde ich wohl mal probieren...
Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit Textmarkern, etc. ; also Schienen mit dem Stift nachfahren???
Gruß
Markus

Die Santa Fe in N im Keller