You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,202

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

25

Thursday, January 1st 2015, 9:37am


das Farbschema wie im link gab es schon, aber ich habe in meinen Büchern (ATSF color guide, ATSF chair cars, ATSF lettering guide) nur eine Verwendung bei dorm-lounges usw. (z.B. 1303, 1527,1529) feststellen können, nicht auf reinen chair cars.

http://www.rr-fallenflags.org/atsf/atsf-c1303ab.jpg
Hallo im neuen Jahr,

das verlinkte Bild kenne ich, es stellt aber wieder einen Wagen mit "hohem" (breiten) dunkelgrauen Band , bis zum Letterboard, dar. Eben die mir für die Nachkriegszeit ausschliesslich bekannte Version.
Der Walthers Coach hat aber das dunkle Band viel schmäler, nur so hoch wie die Fenster dieses Typs. Leider ist mir auch kein Photo eines Chair in TTG bekannt also kann ich nicht ausschliessen daß es sie so auch gegeben hat....

Es gibt noch Bilder von reinen Baggage cars (1824 -1829) , Baggage RPOs (2107) und Diners ( #1413, 1461, 1464 -1473 ) in dieser Lackierung (hohes Band)
Gerold

  • "schroed2" is male

Posts: 890

Location: ERH

Occupation: Bahnschrauber

  • Send private message

24

Thursday, January 1st 2015, 8:23am



???? Ich trau Walthers eigentlich nicht zu, da etwas vollkommen falsches produziert zu haben... hat jemand dazu irgendwelche Quellen, die mir verborgen sind?


Hallo Gerold,

das Farbschema wie im link gab es schon, aber ich habe in meinen Büchern (ATSF color guide, ATSF chair cars, ATSF lettering guide) nur eine Verwendung bei dorm-lounges usw. (z.B. 1303, 1527,1529) feststellen können, nicht auf reinen chair cars.

http://www.rr-fallenflags.org/atsf/atsf-c1303ab.jpg

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,202

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

23

Wednesday, December 31st 2014, 8:56pm

doofe Frage zum Jahresausklang

Bin grad wieder beim lackieren und recherchieren bzgl grauen Waggons. Neues Rätsel punkto ATSF :

Die Santa Fe hat vorm Krieg schon den "Grand Canyon" in Two Tone Gray lackiert, mit relativ schmalem dunklen Streifen, und begrenzt von weissen Linien oben und unten. Head End Cars hats offensichtlich dazu gar keine gegeben, da wurden grüne verwendet.

Ende der vierziger Jahre wurden dann mehr oder weniger willkürlich Wagen aus dem allgemeinen Pool Grau lackiert, allerdings mit wesentlich breiterem grauen Streifen und ohne weisse Linien.

Diese beiden Beobachtungen decken sich mit Bildern in Büchern und im Web.

Nun ist mir aufgefallen, daß der bekannte Heavyweight Chair von Walther den Streifen schmal, und ohne weisse Zierstreifen hat. d.h. der entspricht keiner der beiden Varianten.

http://www.atsfrr.com/Reviews/HO/Passeng…wtCoach/TTG.jpg


???? Ich trau Walthers eigentlich nicht zu, da etwas vollkommen falsches produziert zu haben... hat jemand dazu irgendwelche Quellen, die mir verborgen sind?
Gerold

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,202

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

22

Wednesday, December 31st 2014, 1:45pm

Zum Reinigen zwischendurch natürlich auch. Wobei für die richtige gründliche Endreinigung geht nix über Aceton!
Gerold

  • "IfIcouldIwould" is male

Posts: 146

Location: Wien, Österreich.

Occupation: BKF und Fahrlehrer für A,B,C,E

Hobbies: Modellbahn und Motorrad

Spurweite: H0, wenn möglich, vielleicht einmal ein wenig H0n3

  • Send private message

21

Wednesday, December 31st 2014, 11:13am

Quoted

Ich verdünns übrigens mit ganz normalem Spiritus, keinerlei Probleme.


Daschauher... noch ned probiert werd ich bei Glegenheit nachholen!!!
Wäre eine billge Lösung auch für AB-Reinigung.
greets, vom Börny aus Wien. :woot:


...u don't have to be nuts to be a Modelrailroader... but it helps :wacko:

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,202

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

20

Tuesday, December 30th 2014, 6:22pm

Tamiya-Farben gibt es aber noch und sind m.M. nach immer noch gut, man muß sie halt mit dem eigenen Verdünner abmischen, aber sonst... ich finde auch das die Farbqualität OK ist.
Verwend ich eh.... speziell bei Grau und Brauntönen gibts viel Auswahl. Nur .... Armor Yellow oder Daylight Orange gibts dort nicht.

Ich verdünns übrigens mit ganz normalem Spiritus, keinerlei Probleme.

Ich schlag vor du schaust bei unserer nächsten Operating Session vorbei, ich sag dirs rechtzeitig.
Gerold

  • "IfIcouldIwould" is male

Posts: 146

Location: Wien, Österreich.

Occupation: BKF und Fahrlehrer für A,B,C,E

Hobbies: Modellbahn und Motorrad

Spurweite: H0, wenn möglich, vielleicht einmal ein wenig H0n3

  • Send private message

19

Tuesday, December 30th 2014, 5:51pm

Ahhhhh... also ehh einer Meinung... man versucht also nur so nahe wie möglich ranzukommen?!

Jedenfalls finde ich die Wagen "extrem LEIWAUND!" :thumbsup:

Hoffe wir können mal ein persönliches Treffen arrangieren?! Würde mich sehr freuen.

Tante Edit meinte noch...

Tamiya-Farben gibt es aber noch und sind m.M. nach immer noch gut, man muß sie halt mit dem eigenen Verdünner abmischen, aber sonst... ich finde auch das die Farbqualität OK ist.
greets, vom Börny aus Wien. :woot:


...u don't have to be nuts to be a Modelrailroader... but it helps :wacko:

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,202

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

18

Tuesday, December 30th 2014, 5:41pm

Tjo... also so sehr ich deine Arbeit schätze... so sehr mir die Wagen gefallen... aber ist es nicht etwas übertrieben den "genauen" Farbton zu erwischen???? Ist doch wohl bei JEDEN Wagen, je nach Verschmutzungs/Verwitterungsgrad zumindest ein wenig verschieden, nein?! Ich meine, wie auch heute noch wird es wohl Wagen gegeben haben die dieses Jahr generalüberholt wurden und andere die kurz davor stehen... wenn du es sooo genau nimmst, solltest du dann nicht die Schriftfarbschatierungen sogar variieren?! *satierezwinker* :gruebel:

Ehrlich die Teile sind soooo toll, sind da ein wenig Farbabweichungen nicht damit zu kaschieren, daß eben nicht alles aus der gleichen "Dose" kam?!
Du hast vollkommen recht, da du noch nicht so lange hier mitlest kennst du meine diversen Jammerbeiträge bzgl Armor Yellow nicht --- es gibt keinen "genauen" Farbton ( frag mal einen Autolackierer....)

.) ich bin erstens rot - grün schwach und daher gehandicapt punkto Farberkennen und Farbmischen.
.) viele meiner Fahrzeuge hab ich schon lackiert erhalten; manche so excellent, daß ich nie ein vergleichbares Ergebniss selbst erhoffen kann; manche mittelmässig und etliche miserabel. Die ganz schlimmen werden halt irgendwann entweder ausgebessert - sofern das möglich und sinnvoll ist - oder abgebeizt und neu lackiert. Die anderen bleiben so wie sie sind, ich werd nicht 300 Jahre alt werden.
.) meine ersten - damals sehr erfolgreichen - Lackierversuche waren im vorigen Jahrtausend, damals hat es noch wirklich gute Farben gegeben ( Floquil !! ) die man ohne Nachdenken aus der Dose in den Luftpinsel leeren konnte. Diese Zeit ist seit der Jahrtausendwende vorbei, weil bestimmte Inhaltsstoffe ( ich denke Blei, Cadmium....) nicht mehr möglich sind. Diese damals lackierten Fahrzeuge kann ich leider nicht mehr duplizieren.
.) die Fertigmodelle (Rapido, Walthers, Rivarossi, Life Like....) sind in den allerseltensten Fällen auch nur annähernd ähnlich lackiert. Speziell wiederum bei Armor Yellow gibts Unterschiede, die einem in den Augen weh tun. Manche sind so falsch, daß man sie eigentlich neu lackieren sollte... tut umso mehr weh, wenn man extra ein lackiertes Modell in der richtigen Ausführung gekauft hat.
.) ich bin gezwungen, trotz meiner schlechten Augen fallweise Farben selbst zu mischen / abzutönen ( Meine Familie nimmt Reissaus, wenn ich mit Fragen diesbezüglich komme). Zum Beispiel sind die meisten der TTG Cars mit einem Gemisch "Dark Sea Gray" von Tamiya, abgetönt mit braun um es "wärmer" zu machen, lackiert. Ich hab da keine festgeschriebene Formel, einmal ists mehr "kalt" ( ´die Vorbildfahrzeuge wurden immer heller und "bläulicher" wenn sie der Sonne ausgesetzt waren) , dann wieder mehr "warm" - wenns am nächsten Tag ganz schlimm aussieht, muß man halt ein zweites mal lackieren.

Daher sind meine Züge vorbildgerecht sehr gemischt, es gibt Wagen die ziemlich verschmutzt aussehen, andere sind offensichtlich von der Sonne gebleicht, manche kommen eben grad aus dem Paint Shop. Werd bei Gelegenheit ein Photo davon posten.


Gibt noch eine gute Story dazu....

Als kürzlich ein (echter) UP Schnellzugswagen restauriert wurde, fand man bei den Schleifarbeiten 14 (!) unterschiedliche Farbschichten darauf.
Gerold

  • "IfIcouldIwould" is male

Posts: 146

Location: Wien, Österreich.

Occupation: BKF und Fahrlehrer für A,B,C,E

Hobbies: Modellbahn und Motorrad

Spurweite: H0, wenn möglich, vielleicht einmal ein wenig H0n3

  • Send private message

17

Tuesday, December 30th 2014, 2:09pm

Tjo... also so sehr ich deine Arbeit schätze... so sehr mir die Wagen gefallen... aber ist es nicht etwas übertrieben den "genauen" Farbton zu erwischen???? Ist doch wohl bei JEDEN Wagen, je nach Verschmutzungs/Verwitterungsgrad zumindest ein wenig verschieden, nein?! Ich meine, wie auch heute noch wird es wohl Wagen gegeben haben die dieses Jahr generalüberholt wurden und andere die kurz davor stehen... wenn du es sooo genau nimmst, solltest du dann nicht die Schriftfarbschatierungen sogar variieren?! *satierezwinker* :gruebel:

Ehrlich die Teile sind soooo toll, sind da ein wenig Farbabweichungen nicht damit zu kaschieren, daß eben nicht alles aus der gleichen "Dose" kam?!
greets, vom Börny aus Wien. :woot:


...u don't have to be nuts to be a Modelrailroader... but it helps :wacko:

16

Tuesday, December 30th 2014, 12:02am

Mach das , Gerold.

Ich lass mal einige hellgrau-Varianten mitdrucken und wenn du dann die richtige Version ermittelt hast,

lassen wir dann beim nächsten Mal die richtigen Schriftzüge drucken. Kommt ja bestimmt nicht auf ein paar Wochen an.

Der Decaldrucker hat eh erst wieder ab 5.1. geöffnet.

So könntest du auch komplette Wagenbeschriftungen bekommen.
Gruß
Jörg

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,202

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

15

Monday, December 29th 2014, 11:53pm

Jörg, die 10 Dollar für die Fonts wird es wert sein... heut ists schon zu spät, ich werd bei dir anrufen und wir besprechen das, wie man das in den paar tagen noch auf die Reihe bringt.
Gerold

14

Monday, December 29th 2014, 11:21pm

Was hältst du von dieser Schrift

SP Roman

Die wäre aber nicht Kostenlos zu bekommen.

Für die Farbe wäre dann ein Ausprobieren nötig.



Hier mal verschieden Hellgrau-Stufungen.

Kann ich ja mal mitdrucken lassen und du hältst dann gegen. Ich geb Anfang des Jahres eh wieder was zum Drucker.

Mit nem Scan kann er leider nichts anfangen. Muss ne Vector-Grafik sein .
Gruß
Jörg

Posts: 1,385

Location: Essen

Occupation: Bauing.

Hobbies: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Send private message

13

Monday, December 29th 2014, 11:02pm

es scheint daß sich da was geändert hat - hab nicht mal eine abschlägige Antwort bekommen.
Vielleicht liegt es daran ,dass Chris Palomarez von Microscale zu Athearn gegangen ist. Als der Designer kannte er sich vermutlich sehr gut aus und die Suche ging schnell.

Mit der Farbe ist es eigenartig. Im Southern Pacific Painting and Lettering Guide zeigen Fotos der Waggons das von Dir beschriebene Schmutzigweiß, die Drift Card und auch einige Zeichnungen zeigen ein deutliches Grau ähnlich dem von Indy-City.
Die Beschreibung der Drift Card sagt Dupont 88-586 bzw 254-54906. Anderswo hab ich Accu Paint AP-95 als Modellfarbe gefunden.
Aber wichtiger ist doch, dass die Farbe zu Deinen anderen Decals passt.
Gruß, Volker

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,202

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

12

Monday, December 29th 2014, 10:21pm

Gerold,

was genau brauchst du ?

Der CMYK-Code für SP lettering gray ist 28, 20, 30, 0.

Welche Schrift brauchst du ? Railroad Roman ?

Das sähe dann so aus :



Wenn dir das oder mit einer anderen Schrift weiterhilft, könnte ich dir das bei der nächsten decal-Bestellung mitdrucken lassen.

Müsste dann natürlich noch die Schrifthöhe anpassen.
Ich denke, daß die Schrift eher als "lichtgrau" oder "schmutzigweiss" in Deutsch zu bezeichen wäre, das verlinkte Grau sieht anders aus. Auf Vorbildphotos ist es schwer zu erkennen... ich kann nur nach den vorhandenen Decals urteilen, und letzten Endes muß es zu denen auch dazupassen.
Die Schrift schaut gut aus. SP hat zwar meines Wissens nach eine eigene Version von RR Roman verwendet, aber es wär mal eine Alternative. Oder könnt man mit einem eingescannten Decal (entweder von dem abgebildeten Waggon oder von einem schwarzen Bogen - den gibts wie man am silbernen Baggage RPO sieht) - was anfangen? Wär jedenfalls sehr interessiert. Ich hätt noch zwei Wagen wo ich das Decal unbedingt brauche.
Gerold

11

Monday, December 29th 2014, 8:13pm

Gerold,

was genau brauchst du ?

Der CMYK-Code für SP lettering gray ist 28, 20, 30, 0.

Welche Schrift brauchst du ? Railroad Roman ?

Das sähe dann so aus :



Wenn dir das oder mit einer anderen Schrift weiterhilft, könnte ich dir das bei der nächsten decal-Bestellung mitdrucken lassen.

Müsste dann natürlich noch die Schrifthöhe anpassen.
Gruß
Jörg

  • "Madame Queen #5029" is male

Posts: 263

Location: Wien, Österreich

Occupation: Pensionist

Hobbies: US-Modellbahn,Jagen,Mineraliensammeln.

Spurweite: H0

  • Send private message

10

Monday, December 29th 2014, 8:08pm

Mann Gerold, hat dich die Arbeitswut erwischt. Du legst aber ziemlich was auf den Tisch!!
Grüße aus Wien

Helmut :welc:

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,202

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

9

Monday, December 29th 2014, 6:45pm

Bei Microscale vor einem halben Jahr gemacht. Früher haben Steve Durham (?) bzw Rachel Fitzia sich immer echt bemüht, es scheint daß sich da was geändert hat - hab nicht mal eine abschlägige Antwort bekommen. Ich seh auch schwarz weil mir aus dem Stegreif keine andere Bahnverwaltung mit Lettering Gray einfällt (und dann muß ja noch die Schriftsorte passen) ! Habe aber wie wir schon diskutiert haben noch die Hoffnung auf Thinfilm #159. Werd mich and sie wenden wenn das Feiertagschaos sich gelegt hat.
Gerold

Posts: 1,385

Location: Essen

Occupation: Bauing.

Hobbies: US Eisenbahnen, -Modelleisenbahnen, Schlepper

Spurweite: H0

  • Send private message

8

Monday, December 29th 2014, 5:55pm

Hallo Gerold,
hast Du mal bei Microscale oder Thinfilm nachgefragt, ob die Dir fehlenden Schriftzüge auf einem derer Decals vorhanden sind?
Zumindestens Microscale hat mir derartige Fragen relativ schnell beantwortet. So habe ich die Label für ein paar Dieselloks zusammen bekommen.
Gruß, Volker

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,202

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

7

Monday, December 29th 2014, 2:14pm

Soho SP Baggage RPO

Heute photographiert - Soho SP Postal-Baggage 70 BP-30-2 #5162 - vor langer Zeit schon in TTG lackiert gekauft; leider war der mittlere (dunkle) Streifen heller als der Rest der Seiten... Ganzlackierung schied aus, weil ich noch immer keine Quelle für einen kompletten Satz decals gefunden habe ( das Problem ist "United States Mail / Railway Post Office in Lettering Gray, alles andere ist erhältlich) - daher hab ich nur den Streifen neu lackiert - er ist eine Spur zu hoch, sollte NICHT über die Baggage Door drübergehen sondern etwa 1-2 mm unter der Kante verlaufen. Werd für den Moment damit leben können.

Drehgestelle waren schon auf Central Valley ausgetauscht.



und hier ein sehr ähnlicher Wagen, im "General Service" bzw "Sunset LDT" Schema zum Einsatz in letztgenannter Garnitur, auf der Strecke New Orleans - Los Angeles. Auch wieder mit einem kleinen Kompromiss - der echte #5066 hatte die drei Fenster im Postabteil unmittelbar an die Tür anschliessend.

Dieser Wagen sitzt noch auf den originalen Soho Drehgestellen, die ziemlich sicher noch gewechselt werden müssen, da sie kaum entgleisungssicher laufen werden.




- noch ein Update bei der Kombine - das Drehgestell unter dem Gepäckabteil etwas nach aussen versetzt, Faltenbälge und Kupplungen montiert, Farben etwas mit Photoshop korrigiert - so etwa schaut er bei künstlichem Licht auf der Anlage aus, im Freien wirken die Farben kalt und zu hell.

Gerold

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,202

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

6

Friday, December 26th 2014, 3:22pm

Lambert Eastern Combine

Jetzt grad (fast) fertiggeworden . Eine Lambert "Eastern Combine" - soll heissen, kein konkretes Vorbild, daher ohne Bedenken wieder als California Pacific #1260 beschriftet.

Kupplungen und Faltenbalg fehlen noch, wollt aber vor Sonnenuntergang noch Photos schiessen.

Gerold