You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

18

Sunday, May 17th 2015, 8:37pm


Mal noch ne Frage, funktionieren die Wagen bei Dir geschoben und ab welchem Radius verhaken sich
die Plasticdiaphragmas nicht und drücken sich aus dem Gleis :?:

So habe nochmals auf der Anlage nach geschaut und nachgefragt. Der kleinste Radius auf der Anlage ist R6 und der ist im Schatten-/Abstellbahnhof. Im Gleis 1, gleich zwei mal Vorhanden.
Werde so wie es momentan ausschaut. Bei den Coaches eine Stare verbindung einbauen. An stelle der Kadee Kupplungen.
Roman
KLUB WIRD GESUCHT HINWEISE AN MICH

BNSF RAILWAY... IM MODELLBAU

ORANGENBÄUME ZU VERKAUFEN

  • "gotransit" is male
  • "gotransit" started this thread

Posts: 1,072

Location: Berlin

Occupation: Busfahrer

Hobbies: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Send private message

17

Tuesday, May 12th 2015, 5:13pm

Es gibt eine andere Lösung

Es gibt nur 2 Möglichkeiten:

- vernünftige Radien und Weichen #
- Deutschbahnerkrücke Kurzkupplungskulisse

alles andere wird dich entweder optisch oder technisch nicht auf Dauer befriedigen
Ich habe die Diaphragme plangeschliffen, bei GOT sind sie es ja auch.
Uns siehe da, es verhakt sich nichts mehr.
Maurice

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,301

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

16

Monday, May 11th 2015, 8:36pm

MTEL?
Reportingmark von Metrolink ist SCAX :D

Kommt von Southern California...

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

15

Monday, May 11th 2015, 8:15pm

Einzige Voraussetzung ist das die Nutzlänge von 7 Wagen nicht überschritten wird. Commuter Trains sind idR kürzer, ich fahre METROLINK mit maximal 5 Wagen, [...]
Gut zu wissen wenn ich mal Wagen Mangel habe. Dann kannst du mir welche bringen. Umgekehrt kann ich dann auch dir damit aus Helfen... ;) :kratz) :lw)

Habe 2 MTEL Commuter Trains mit je 3 Wagen. Und einen mit 5 Wagen. Wobei ich auch schon einen zu einem 8 Wagen MTEL Commuter Train gefahren habe.
Roman
KLUB WIRD GESUCHT HINWEISE AN MICH

BNSF RAILWAY... IM MODELLBAU

ORANGENBÄUME ZU VERKAUFEN

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,301

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

14

Monday, May 11th 2015, 10:23am

Dann müsste es aber auch gehen wenn der Zug normale Stromaufnahme hätte. Einzige Voraussetzung ist das die Nutzlänge von 7 Wagen nicht überschritten wird.
Commuter Trains sind idR kürzer, ich fahre METROLINK mit maximal 5 Wagen, RAILRUNNER und TRIRAIL mit maximal 3. Kritisch könnte es bei METRA und GO werden, dort sind auch länge Züge möglich.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

13

Sunday, May 10th 2015, 9:47pm

Roman kannst du mal erklären was die Kehrschleife mit der Stromabnahme der Zwischenwagen zu tun hat.

Ich stell mir eben vor ich müsste California Zephyr oder Daylight so umbauen.
Da bei unserer Kehrschleife maximal ein Zug mit 7 Wagen und Strohmaufnahme Trucks in diese passt. Sonst macht sie Kurzschluss.
Ich darf auch nicht mit meinem Empire Builder durch diese Kehrschleife. Da dieser 13 Teilig ist und mit F7 ABA bespannt ist. Die Passenger Cars alle Stromaufnahme Trucks haben und vorbereitet sind für die Innenbeleuchtung. Passenger Cars sind von Walthers Proto und die F7 ABA von Walthers Proto/Proto 2000. Und mit Tsunami Sound.
Roman
KLUB WIRD GESUCHT HINWEISE AN MICH

BNSF RAILWAY... IM MODELLBAU

ORANGENBÄUME ZU VERKAUFEN

  • "gotransit" is male
  • "gotransit" started this thread

Posts: 1,072

Location: Berlin

Occupation: Busfahrer

Hobbies: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Send private message

12

Sunday, May 10th 2015, 9:41pm

Danke Roman

Hab mal R6 getestet, da gehst fast.
Das Problem sind die angegossenen Streifen und Nieten, die müssen weg.

Genau das würde mich auch mal interressieren
Frage von Ulrich
"Roman kannst du mal erklären was die Kehrschleife mit der Stromabnahme der Zwischenwagen zu tun hat."
Maurice

11

Sunday, May 10th 2015, 9:36pm

Na wenn das Material vorhanden ist, würde ich natürlich auch das nehmen.
Man müßte die Böden ausfräsen, muß man nicht wollen, würde ich auch nicht unbedingt machen.
Mal noch ne Frage, funktionieren die Wagen bei Dir geschoben und ab welchem Radius verhaken sich
die Plasticdiaphragmas nicht und drücken sich aus dem Gleis :?:
Bei mir laufen die Wagen geschoben oder gezogen sehr gut. Ausser bei sehr engen Kurven drücken sie sich gegenseitig heraus. Da die Plasticdiaphragmas im gekuppelten zustand schon aneinander sind. Wohlverstanden mit der Standart Kadee (#5). Auf unserer Clubanlage haben wir ein paar enge Kurven. Würde jetzt mal sagen, das dass gegenseitiges heraus drücken ab 60cm Radius ist. Werde am Mittwoch mal auf der Anlage nach Messen.
Habe jetzt die Kadee #146 montiert. Die Plasticdiaphragmas sind zwar jetzt nicht mehr im gekuppelten zustand aneinander. Damit kann ich Leben.

Ich überlege mir auch bei diesen Wagen eine Fixe Verbindung zu machen. Ala Tender -> Steamlok. Wie ich beim AMTK Southwest Chief gemacht habe. Da man bei den Kato Wagen keine andere als ihre eigene Dummy Kupplung montieren kann. Diese erst noch tiefer ist als normal. Bei den Walthers Wagen ist die Kadee #5 auf der Richtigen höhe. So kann man die Walthers Wagen nicht mit den Kato Wagen kuppeln.
Habe da mittels Stiren eine Fixe Verbindung gemacht. Die ersetzt wird. Sobald der Clubkollege diese aus Alu oder Messing gemacht hat.
Roman
KLUB WIRD GESUCHT HINWEISE AN MICH

BNSF RAILWAY... IM MODELLBAU

ORANGENBÄUME ZU VERKAUFEN

  • "Simon_Ginsburg" is male

Posts: 2,789

Location: Schweiz

Occupation: Ingenieur..... das ist der mit dem Schraubenschlüssel zwischen den Zähnen....

Hobbies: Modellbahnen, was denn sonst?

Spurweite: N

  • Send private message

10

Sunday, May 10th 2015, 8:49pm


Das mit dem Festkuppeln würde das Problem nicht lösen. Größere Radien, und das Problem wäre ja nicht da.

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. die Festkupplung ist in der Tat eine Fixe Verbindung, die eben im Gegensatz zur Kupplung KEIN Spiel hat und deshalb gestossen einen ähnlichen Wagenabstand belässt wie gezogen.
Simon

Modelling the Big Borg and CalTrain in Normal size ....

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,301

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

9

Sunday, May 10th 2015, 7:09pm

Roman kannst du mal erklären was die Kehrschleife mit der Stromabnahme der Zwischenwagen zu tun hat.

Ich stell mir eben vor ich müsste California Zephyr oder Daylight so umbauen.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

8

Sunday, May 10th 2015, 5:57pm

Es gibt nur 2 Möglichkeiten:

- vernünftige Radien und Weichen #
- Deutschbahnerkrücke Kurzkupplungskulisse

alles andere wird dich entweder optisch oder technisch nicht auf Dauer befriedigen
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

  • "gotransit" is male
  • "gotransit" started this thread

Posts: 1,072

Location: Berlin

Occupation: Busfahrer

Hobbies: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Send private message

7

Sunday, May 10th 2015, 5:40pm

Hallo Simon!

Danke für Dein Lob!

Das mit dem Festkuppeln würde das Problem nicht lösen. Größere Radien, und das Problem wäre ja nicht da.
Die Diaphragma sind aus hartem Kunststoff mit Prägungen und Nieten, sie sind zwar federnd aber beim Kurvenausgang,
wenn die Überhänge versetzen, verhaken sie sich.
Größere Abstände zwischen den Wagen (längere Kupplungen) will ich auch nicht.
Ich muß eine andere Lösung finden.
Maurice

  • "Simon_Ginsburg" is male

Posts: 2,789

Location: Schweiz

Occupation: Ingenieur..... das ist der mit dem Schraubenschlüssel zwischen den Zähnen....

Hobbies: Modellbahnen, was denn sonst?

Spurweite: N

  • Send private message

6

Sunday, May 10th 2015, 4:56pm

Ey Maurice,

Grosses Kino! :wow:

Da hast Du aber was zusammen gefriemelt! :ilike:

Die Idee mit der Lochplatine ist gut! Auch wenn ich in N arbeite (und aktuell mit für 22 Wagen überlege, was ich da reintu...) hat mir Dein Artikel viele Inspirationen gegeben.

Zu Deiner Frage mit geschobenen Kompositionen. Hach das ist auch in der Normalen Spur ein Ärgernis mit den Wagen!

Einer der Ideen, die ich von Sandro erhalten hatte (aber noch nicht umgesetzt, bin noch an der Verkabelung von Diridon bin und das erst FERTIG kriegen möchte...), ist die Verwendung von festen Verbindungsteilen AKA Festkupplung.

Wenn Du an der Lösung interessiert bist, kann ich das bei Gelegenheit mal aufzeichnen.
Simon

Modelling the Big Borg and CalTrain in Normal size ....

  • "gotransit" is male
  • "gotransit" started this thread

Posts: 1,072

Location: Berlin

Occupation: Busfahrer

Hobbies: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Send private message

5

Sunday, May 10th 2015, 3:58pm

Na wenn das Material vorhanden ist, würde ich natürlich auch das nehmen.
Man müßte die Böden ausfräsen, muß man nicht wollen, würde ich auch nicht unbedingt machen.
Mal noch ne Frage, funktionieren die Wagen bei Dir geschoben und ab welchem Radius verhaken sich
die Plasticdiaphragmas nicht und drücken sich aus dem Gleis :?:
Maurice

4

Sunday, May 10th 2015, 1:36pm

Wobei meine Athearn Bombardier Cars alle einen Metal Boden haben.
Ja, und :?:
Als Innenbeleuchtung verwende ich die 230mm und 285mm langen LED Beleuchtungsplatinen von Hufing-Tronic in warm-weisser Ausführung.
Für Dach und Unterdeck zu lang, Du hast nur 15cm zur Verfügung,dann knickt das Dach ab und das Unterdeck ist auch zu Ende. Bei den intermediat level hast Du ca 4,5cm.
Diese LED-Streifen kosten Dich pro Car mehr als mich für 12 Cars.

Ach ja, diese Steckverbindungen würde ich unten als Vorbildgerechte Jumpercabel führen.
Ich kann die LED Beleuchtungsplatinen von Hufing-Tronic beliebig kürzen oder auch verlängern. Es darf dann NUR ein Potensiometer vorhanden sein für die gesamte LED Beleuchtungsplatine. Ebenso kann man bis zu drei Strohm Speicher Kondensatoren pro LED Beleuchtungsplatine anschliessen. Mann kann die LED Beleuchtungsplatinen auch sehr gut mittels DCC - Dimmen. Oder auch per eingebautem Potensiometer.

Von den 230mm LED Beleuchtungsplatine habe ich ca. 150 Stk. Von den 285mm LED Beleuchtungsplatine habe ich ca. 200 Stk. inkl. jede menge sehr feinem Kabel (ca. 20m). Habe dies, alles vor 2 Jahren im eBay für EUR 25.00 inkl. Porto gekauft.

Für die 20 Miniatur 2-Polstecker habe ich im eBay EUR 5.00 und EUR 1.50 für Briefporto bezahlt.

Vorgesehen war die Stromführung mittels einzelnen Kabeln (Jumperkabel) und zwar dort wo die Roten und Gelben Punk Markierungen sind. An den Wagen. Nur genau da ist , knapp danach oberhalb der Wagenboden. Darum habe ich mich eigentlich entschieden diese durch die Durchgangsfenstern bei den Durchgangstüren der Wagen zu machen...
Roman
KLUB WIRD GESUCHT HINWEISE AN MICH

BNSF RAILWAY... IM MODELLBAU

ORANGENBÄUME ZU VERKAUFEN

  • "gotransit" is male
  • "gotransit" started this thread

Posts: 1,072

Location: Berlin

Occupation: Busfahrer

Hobbies: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Send private message

3

Sunday, May 10th 2015, 12:39pm

Wobei meine Athearn Bombardier Cars alle einen Metal Boden haben.
Ja, und :?:
Als Innenbeleuchtung verwende ich die 230mm und 285mm langen LED Beleuchtungsplatinen von Hufing-Tronic in warm-weisser Ausführung.
Für Dach und Unterdeck zu lang, Du hast nur 15cm zur Verfügung,dann knickt das Dach ab und das Unterdeck ist auch zu Ende. Bei den intermediat level hast Du ca 4,5cm.
Diese LED-Streifen kosten Dich pro Car mehr als mich für 12 Cars.

Ach ja, diese Steckverbindungen würde ich unten als Vorbildgerechte Jumpercabel führen.
Maurice

2

Sunday, May 10th 2015, 12:21pm

Sehr Interessant Maurice :thumbsup: Diese Anleitung kann ich gut als Vorlage für meine 3 MTEL Züge gebrauchen. Nur ich habe vor in die Control Cap Cars. Die Innen-(LED) und Aussenbeleuchtung dem Vorbild entsprechend die jeweiligen Lichtfunktionen ein zubauen. Mittels einem Sound Decoder von ESU oder Soundtraxx (Tsunami). So das dass Motorengeräusch dauernd auf Mute ist und nur die Glocke und das Horn Optisch zuhören sind. So wie die dem Vorbild entsprechenden Lichtfunktionen. Strohm Aufnahme soll mittels einem Drehgestell erfolgen. Die Coach Cars sollen nur eine Innenbeleuchtung (LED) erhalten. Den Strohm dazu soll mittels Miniatur 2-Polstecker erfolgen. Von dem Control Cap Car her. Da wir auf der Club Anlage ein Kehrschleife haben. Dürfen nur die Lok und der Letzte Wagen Strohm Abnahme haben.
Wobei meine Athearn Bombardier Cars alle einen Metal Boden haben.

Hier mal ein paar Bilder von einem Muster. Welche ich NUR mal mit den Miniatur 2-Polstecker versehen wurden. Werde die Miniatur 2-Polstecker definitiv durch die Fenster bei den Verbindungstüren von Wagen zu Wagen Führen.

Als Innenbeleuchtung verwende ich die 230mm und 285mm langen LED Beleuchtungsplatinen von Hufing-Tronic in warm-weisser Ausführung.

Cab Control Car und Coach Car. Stecker wurde nur mal an dem Coach Car eingebaut ohne weiteren Anschluss. Zu Test zwecken ob es Überhaupt geht und passt.





Länge der Micro Stecker ist genau so viel wie der Abstand von Car zu Car. Hier ist der Car NICHT GEKUPPELT! Wenn gekuppelt sind die Faltenbälge an Faltenbälge ohne zwischenraum.
Tiefer kann man diese Stecker nicht einbauen. Da bei der BLAUEN Treppen Förmige Linie Unterkante der Wagenboden ist



2 Poliger Micro Stecker von LED Baron.


Einer meiner MTEL Zügen.

Roman
KLUB WIRD GESUCHT HINWEISE AN MICH

BNSF RAILWAY... IM MODELLBAU

ORANGENBÄUME ZU VERKAUFEN

  • "gotransit" is male
  • "gotransit" started this thread

Posts: 1,072

Location: Berlin

Occupation: Busfahrer

Hobbies: Eisenbahn,Bus

Spurweite: HO

  • Send private message

1

Sunday, May 10th 2015, 11:21am

HO Beleuchtung und Decodereinbau Athearn Bombardier Bi-Level Cabcar

Vorbereitung der Trucks,
Stromabnehmer aus Kupferstreifen mit 2K-Kleber eingeklebt und
bedrahtet. Hintere Drehgestell ca.35 cm, vordere ca.15cm.

Die Stromabnehmer werden
später nach Achseinbau noch so gebogen, das die Achsen so leicht wie
möglich rollen.





Die Lampeneinsätze müssen
von innen etwas freigefräst werden.



eine kleine Platine für
die Frontbeleuchtung (so miss löte ich eigentlich nicht, aber
ausgerechnet diese habe ich fotografiert)




Das linke Loch ist zur
Kabeldurchführung, das rechte ist von der Couplerschraube




Kabelloch in der Treppe


Sitzgruppen müssen etwas
beschnitten werden, damit die Frontplatine Platz hat



Decoder und
Verteilerplatine vorne im second level, von außen nicht zu sehen,
dort sind keine Fenster.



Beleuchtung: Klebestreifen
alle 5cm/3LED´s teilbar, perfect für diese Wagen




Teilweise verkabelt, Trucks
und second level fehlen noch



Schwarze Farbe hilft das
durchscheinen zu minimieren und tarnt die Platine, wo sie ein wenig
durch die Fenster zu sehen ist





Schrupfschlauchstückchen
zur Kabelführung vom hinteren Truck und der Frontplatine




durchgeführte Drehgestellkabel


durchgeführteKabel


Fertig verkabelt (ist ein
anderer Wagen,Coachcar)


Maurice