You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

15

Saturday, February 2nd 2019, 1:09pm

Ich war in einem US Modellbahn Klub da herrschte #158 Kadee Verbot. Da waren nur die #5 erlaubt. Einzige Ausnahme waren die Loks. Da waren andere Erlaubt. So musste ich das Rollmaterial von #158 zurück Rüsten auf die #5 ebenso die 52 64' Refeer von BLMA, welche die Standart #58 hatten. Ob dieses Verbot noch heute gilt. Weiss ich nicht. Da ich über 1 Jahr nicht mehr in diesem Klub bin.
Jenach nach Lust und Laune. Rüste ich des Restliche Rollmaterial wieder zurück auf #158.

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
Roman
KLUB WIRD GESUCHT HINWEISE AN MICH

BNSF RAILWAY... IM MODELLBAU

ORANGENBÄUME ZU VERKAUFEN

  • "LiquidFantasy" is male

Posts: 2,356

Location: Kirchberg b. Ludwigsburg

Occupation: Project Manager

Hobbies: Moddeling, Music (Latin & Electronic)

Spurweite: H0

  • Send private message

14

Saturday, February 2nd 2019, 12:06pm

Nach gut 15 jahren Erfahrung mit diversen Coupler, und zwar richtige Erfahrung im Betrieb! Nciht nur auf ein paar metern Rangieranalage, muss ich sagen dass cih vollund ganz auf die #158 Serie von kadee stehe.
Ersten sidn sie recht günstig, da ich immer nur die großen Bulk packs kaufe und sie funktionieren über Jahre hinweg absolut zuverlassig. Sergent sehen sehr schön aus und ich habe sie auch auf CityLimits eine Saison lang getestet.
Entgegen Michas Aussage, dass sie zu Kadee cniht kompatibel sind, kann cih das Gegenteil bewesien, solange es sich um die #158er Serie handelt. Zu den größeren #5 sind sie cniht kompatibel.

Auch wenn sie schön aussehen, im Rangierbetrieb verbringt man mehr Zeit (und Frust) damit, eine funktioniernde Kupplung zweier Wagen hizubekommen.
Je höher die Anlage und je weiter das Gelis vond er Kante entfernt sit, desto komplizierter.

Sehr gut für reine Modellbauer, die auf VOrbildgetreues Aussehen Wert legen. Wem der sichere Betrieb wichtig ist, der ist einfach mit Kadee besser bedient.

Happy Coupling,
Denis

  • "DL109" is male

Posts: 2,212

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

13

Friday, February 1st 2019, 8:45pm

es ist halt alles relativ.... dass man durch Einhalten gewisser Standards bei Rollmaterial und Gleisanlagen sowas minimieren kann, ist klar. In (meiner) Praxis sind halt die Umstände oft suboptimal, und das motiviert mich nicht besonderen Aufwand in Scale Head Couplers zu stecken. So wies jetzt läuft, ist mein Verhältnis 50/ 50.
Gerold

  • "Schraddel" is male

Posts: 2,860

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

12

Wednesday, January 30th 2019, 5:18pm

Also nach ettlichen Fremo Treffen und Betriebssessions, Ärger mit der Kadee #58 und deren Ableger kann ich nicht bestätigen.


Selbst beim Extremfall rollende 86' Schrankwand bleibt die dort eingebaute #158 unauffällig (d.h. kommt nicht vor) was ungewollte Entkupplungen betrifft.
Man wird wegen der grossen Überhänge, gemeint ist der Abstand Drehzapfen - Kupplungskopf, vor dem Einkuppeln in Gleisbögen die Köpfe schon von Hand ausrichten müssen. Aber da wird man auch mit der #5 nicht darum herumkommen und zweitens hat man beim Fremo sowieso immer ein Schaschlikstäbchen zur Hand.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • "DL109" is male

Posts: 2,212

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

11

Wednesday, January 30th 2019, 4:47pm

Nach anfänglicher Begeisterung für die #58 hat diese durch verschiedene Faktoren dann doch nachgelassen.
1) hat es halt anfangs NUR die 58er gegeben, und dann mit Abständen andere Kupplungsformen - lang, kurz, over und underset. Daher war ich grad in der Phase als ich anfing Fahrzeuge in grösseren Mengen umzurüsten gezwungen, dann doch non scale head couplers zu verwenden , trotz der hochtrabenden Pläne alles "scale" zu haben.
2) funktioniert die 5er halt doch besser. Speziell unerwünschtes Entkuppeln in vertikalen Kurven bei (unterschiedlich) langen Fahrzeugen kommt häufiger vor.

- ich bin jetzt dazu übergegangen, doch wieder #5 und die entsprechenden Varianten als Standard zu verwenden ( aber keine Derivate) , und 58er ausschliesslich dort, wo sie sofort ins Auge fallen - dh Loks vorne bzw v+h bei bidirektionalen Loks, Schlusswagen, Caboose.
Gerold

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,303

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

10

Sunday, January 27th 2019, 5:13pm

Hmmm, die UP-WWD Kiste hab ich ziemlich sicher auch, mit der Whisker Kupplung...

PS Das Gewicht ist absolut okay!

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • "AC6000" is male

Posts: 35

Location: Kreis Euskirchen

Spurweite: H0

  • Send private message

9

Sunday, January 27th 2019, 4:41pm

irgendein (sehr leichtes) von walthers, reporting mark ist ettx 900342

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,303

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

8

Sunday, January 27th 2019, 2:28pm

Welches Autorack? Meine haben alle Kadees Whisker #158

Sergent würde ich nur für Rangierlayouts nutzen. Vom Handling ist die sehr vorbildorientiert, so ohne Rückstellfeder, mit Verriegelung etc.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • "AC6000" is male

Posts: 35

Location: Kreis Euskirchen

Spurweite: H0

  • Send private message

7

Sunday, January 27th 2019, 9:45am

Über die Sergent Engineering Coupler bin ich schon mehrmals gestolpert.
Als Neueinsteiger mit noch wenig Rollmaterial ist die Hemmschwelle alles umzurüsten nicht ganz so groß und ich hatte eigentlich vor, diesen schritt zu gehen.
Bis auf Probleme bei sehr langen Zügen liest man ja eigentlich nur gutes.

Mein einziges Problem.
Ich weiß dass der Standard Coupler in 99% der Wagons passt, ich hier aber zwei habe wo der wohl nicht passen wird.
ein Autorack (Habe ich eigentlich gar nicht so sehr um es in einem Zug zu haben sondern mehr weil es extrem lang und hoch ist) und ein Bulkhead Flatcar.
Deswegen habe ich denen vor 9 Monaten und nochmal vor 6 Monaten deswegen eine E-Mail geschrieben, aber nie eine Antwort bekommen. :thumbdown:

Einen Händler der die hier in Deutschland anbietet habe ich leider auch noch nicht gefunden.

  • "Mudhen" is male

Posts: 309

Location: Magdeburg

Occupation: ex Eisenbahner

Hobbies: Modellbahn D&RGW

Spurweite: H0n3 und H0

  • Send private message

6

Sunday, February 11th 2018, 8:14pm

Hallo

ich habe meine Normalspurwagen fast ausschließlich auf Kadee 58 umgerüstet. Sicher das kostet Geld, aber wenn ich so sehe, das so manche teure Züge mit schlechten Kupplungen fahren ? Da wäre vielleicht ein Wagen weniger und Kadee Kupplungen besser gewesen.

Bei Schmalspurwagen bleibt eigentlich nur Kadee 713 bzw. 714 übrig. Unterscheiden sich nur in der Farbe und sind baugleich. Die Kupplungen von Micro Trains sind nicht wirklich kompatibel. Man kann sie zwar mit einigen Tricks verwenden aber besser ist Austausch.

Ich spreche hier von H0.


Nachtrag: Da ich in zwei FREMO-Gruppen aktiv bin, verbietet sich der Einsatz der Sergent-Kupplungen von allein. Wie sollte ich dann mein Fahrzeuge einsetzen ?


Grüße Wolfgang

  • "chicagoman 64" is male

Posts: 248

Location: Wittenberg

Occupation: Maschinen und Anlagenmonteur/Maschinenbauer

Hobbies: Modellbahn US,DCC

Spurweite: H0

  • Send private message

5

Sunday, February 11th 2018, 7:47pm

Ich bevorzuge Kadee #158! Top in Optik und Funktionalität....aber man darf nicht verheimlichen das das Entkuppel mit dem " Wurstspieß" oder dem Kadee stick...bei der #5 besser funktioniert ....weil sie einfach größer ist.
Radsätze fahre ich bei meinen Wagen mittlerweile ausnahmslos code 88 semi scale Räder.Intermountain mein Favorit Kadee nicht so toll.Bei den Maschinen,habe eine umgestrickt,ist mir persönlich der Aufwand zu groß.Fahreigenschaften der semi scale Achsen sind auf code 83 Gleisen ob jetzt Peco ME oder Central Valley....super auch code 70 keine Probleme ....natürlich sind die Frogs der Weichen das A und O! Also wie immer eine Geschmacksfrage und Ermessen jeden einzelnen.
Sergent-System heißt Kahlschlag aller Fahrzeuge... kommt für mich nicht in Frage. :kratz)

  • "Acela" is male

Posts: 5,674

Location: Dresden

Occupation: Flugzeugsaboteur

Hobbies: Modellbahn, PC, Photos

Spurweite: HO

  • Send private message

4

Sunday, February 11th 2018, 7:12pm

Sergent ist auch dahin vorbildlich, das die Kupplung zum kuppeln offen sein muss. Meistens ist sie das noch vom letzten entkuppeln, manchmal aber auch nicht...

Sie schnappt nicht wie eine Kadee zusammen...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Micha


Americas Resourceful Railroad
________________________________________________


  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,303

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

3

Sunday, February 11th 2018, 6:51pm

Im Grunde erstmal Kadees Whisker Coupler #158 als Universalantwort statt der #5.

Sergent, gibt es hier einiges. Mal suchen...

Sergent und Kadee sind nicht kompartibel und in der Funktion ist die Sergent dem Original ähnlich, die zentriert z.B. nicht selbst. Ist also nix wenn man weit vom Anlagenrand kuppeln will, die Sergent muss von Hand zentriert werden. Was da noch dazu kommt: Die Standard Gearbox passt nicht für die Sergent.

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

2

Sunday, February 11th 2018, 6:49pm

Ich nehme nur Kadee die #5 Basis und tausche grundsätzlich aus, Plastik-Derivate haben bis jetzt immer versagt - früher oder später. Andere schwärmen von der #58 ...
Code 110 Räder reichen mir aus, da weiß ich das solche Fahrzeuge auch auf europäischen Weichen (in Fiddle Yards und älteren Modulen) sicher rollen.
Gruß Markus

H0 & Digital & mit Sound

Conrail, Norfolk Southern , CSX ... und BNSF ist auch ganz nett

1

Sunday, February 11th 2018, 5:50pm

Couplers

An so manchem Wagen sind ziemlich derbe Kupplungen - das ist optisch oft störend; dazu funktionieren manche dann auch noch mehr schlecht als recht.

Was empfiehlt sich denn als Austausch?

Kadee sind natürlich bekannt, welches Modell empfiehlt ihr? (Vom Kopf her, der Schaft muss natürlich zum Wagen passen.)

Kennt ihr Sergent? http://www.sergentengineering.com/

Falls ja, wie sind damit die Erfahrungen? Ein Umstieg scheint aber zu bedeuten, alle (!) Wagen so ausrüsten zu müssen.

Und dann irgendwann noch neue Achsen mit Rädern, die schmalere Radscheiben haben ...