You are not logged in.

Dear visitor, welcome to US-Modellbahn.net. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Münch" is male

Posts: 95

Location: nahe Saarbrücken

  • Send private message

11

Monday, September 23rd 2019, 4:44pm

Sharknose/215 immer parallel entwickelt

hallo
@Gerold
der gerade Rahmen ist i.d.T der der 215er

Ich habe jetzt nicht genau nachgesehen,wie die Drehgestellaufhängung zuletzt konstruiert war,aber meine beiden Sharknoses von 2 späteren verschiedenen Serien zeigen exakt die Entwicklung wie bei der 215.
Zuletzt das Drehgestell mit den seitlichen Federn,die bei Bogenfahrt am Rahmen anstoßen.
was den dicken Rundmotor betrifft, hat zur damaligen Zeit sicher noch keiner an Digitalverträglichkeit gedacht.
Schließlich waren schon die von Roco für Con-Cor gebauten E7 mit diesem Motor ausgerüstet.Meine einzige Rivarossi E8 erfreut sich mit so einem Fahrwerk immer noch erstklassiger analoger Fahreigenschaften,da
mit großer Schwungmasse ausgerüstet.

Und Roco hat ja schon bald darauf den Umbausatz für den Rundmotor geliefert.
mfG

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,235

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

10

Sunday, September 22nd 2019, 8:09pm

Der war gut!
Wieviele Decoder der Motor auf dem Gewissen hat würd ich gern mal wissen. Wenn der gut drauf ist zieht der problemlos über 2A.
Ein gscheiter Decoder sollte bei Überlast / Übertemperatur abschalten. (Machens in der Praxis auch wirklich) - Umbringen tuns nur schlecht gefertigte Motoren (der würfelförmige KMT Motor und der alte kugelgelagerte Rivarossi Motor fallen mir sofort ein) , von denen Spannungsspitzen zurückkommen. Das ist zumindest meine leidvolle Erfahrung, die ich aber nicht wissenschaftlich belegen kann.
Wenn ich meine beiden E+R Sharks sehe mach ich Fotos...
Danke!
Gerold

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,346

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

9

Sunday, September 22nd 2019, 7:04pm

monströsen Rundmotor ( der im DCC Betrieb keine Probleme macht)

Der war gut!
Wieviele Decoder der Motor auf dem Gewissen hat würd ich gern mal wissen. Wenn der gut drauf ist zieht der problemlos über 2A.

Ich ziehe eben mit meinem Modellbahn-"zeug" um. Nur 1500 Meter vom 2. Stock in einen Keller. Wenn ich meine beiden E+R Sharks sehe mach ich Fotos...

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,235

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

8

Sunday, September 22nd 2019, 5:28pm

Hallo Münch,

hab meine ganzen Sharks durchgeschaut, das ist alles die erste Bauform mit dem monströsen Rundmotor ( der im DCC Betrieb keine Probleme macht) Der obere Rahmen ist die 215er?

- es hilft mir mit meinem Projekt jetzt nicht weiter, ist aber trotzdem interessant... die späteren Modelle, mit dem Roco Standard Motor, haben weiterhin diese Rahmenbauart/ Drehgestelllagerung verwendet ?
Gerold

  • "Münch" is male

Posts: 95

Location: nahe Saarbrücken

  • Send private message

7

Saturday, September 21st 2019, 1:50pm

Roco Drehgestell der uralten 215

hallo
in meiner Überschrift steht es schon.
ich kenne Sharknose Modelle aus drei verschiedenen Modellgenerationen,die ersten waren wohl Parallelentwicklungen zu den Roco 215 Modellen(vielleicht wurde die Roco 215 auch aus der Sharknose entwickelt?), die noch den großen Rundmotor hatten.
Die Fahrwerkrahmen unterschieden sich nur einseitg durch eine bei der Sharknose etwas längere und schräg zulaufende Bauform.Das dürfte aber schon in den 1980er Jahren gewesen sein..Die späteren Überarbeitungen der Roco 215 zeigen sich auch entsprechend bei meinen noch vorhandenen Sharknose-Modellen.Zuerst schräg genuteter
Roco Standardmotor, später dann noch die Drehgestelle mit zusätzlichen seitlichen Metallfedern.
Typisch für die ganz frühe Bauform ist der glatte Unterboden der Drehgestellblende, der später dann strukturiert war.
Hier mal ein Bild mit den zwei Fahrwerkrahmen ,die Ähnlichkeit ist nicht zu übersehen.
Münch has attached the following file:
  • IMG_6116.JPG (1.05 MB - 17 times downloaded - latest: Sep 22nd 2019, 11:03pm)

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,235

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

6

Friday, September 20th 2019, 12:17am

Danke Ulrich + Lutz,

jetzt weiss ich ungefähr was ich mir da eingehandelt habe.... dass ein obskurer Motor verbaut ist, machts auch nicht besser. Überleg mir jetzt, für beide - also motorisierte Lok und Dummy - aus handelsüblichen Teilen neue Fahrgestelle zu bauen, ev Athearn Blue Box . Bin jetzt grad dabei, mein Inventar an Fahrgestellen zu sichten.

Die Sharknoses sind schon aus dem Rennen, die Befestigung der Drehgestelle im Rahmen ist so vertrottelt, dass man das nirgends anders verwenden kann.

Wenigstens war das ein Anlass , einmal alles durchzusehen , dabei hab ich einiges Nützliches gefunden , wovon ich nicht mal weiss, wo ichs her habe.
Gerold

  • "Schraddel" is male

Posts: 2,876

Location: Darmstadt

Occupation: Querdenker

Hobbies: Treckerfahren

Spurweite: H0, 0

  • Send private message

5

Thursday, September 19th 2019, 10:42am

Gerold,
das abgebildete Drehgestelle ist zusammengebastelt. Seitenwangen und Getriebekasten passen nicht zusammen. Das Getriebe ist von Roco, aber die Seitenwangen sind von woanders her. Was zu sehen ist, die Achstände von Getriebegehäuse und den Lagerdeckeln der Seitenwangen passen nicht zusammen.

Roco hat allerdings passende DG im Programm, suche mal nach NS 2200. Eine weitere Möglichkeit wäre Piko wo es ebenfalls die gleiche Lok gibt.
Grüsse
Schraddel
alias Lutz

Happy Owner

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,346

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

4

Thursday, September 19th 2019, 8:07am

Es gab so um 1998 (???) herum nochmal eine bewusst letzte Auflage der Sharknose für E+R von Roco. Die ist im Inneren damals aktueller Roco Stand mit schräggenutetem Anker, Schnittstelle usw. Und die Schneckentürme sind IMHO genau so wie auf deinen Fotos, also Roco um 2000 herum.
Ich hab beim googlen die Anzeigen gefunden, dass die D&H zeigen, und auch das die silberne Trucks haben, die es bewusst vorher bei den von Roco gebauten Sharknoses nie gab. Die D&H hatten IMHO vorher immer schwarze Trucks.

brasstrainsandmore und Worthpoint

PS Wo ich etwas stutzig bin: Ich habe auch ein paar Fotos von den unteren Getriebeabdeckungen gefunden, nur sind die etwas anders...

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,235

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

3

Thursday, September 19th 2019, 7:36am

Puh. Ich würde jetzt auch direkt sagen das stammt von einer für ER gebauten Sharknose. Einer D&H.
Die letzte Serie von Roco für ER hatte meine ich zu 300% silberne Trucks.
Ich hab die beiden, 1205 und 1216, nur, wo....?
Bilder im Net zeigen die E&R Loks mit den selben Drehgestellen wie die alten Model Power - aber es ist natürlich denkbar, dass irgendwann im Lauf der Produktion da was geändert wurde. Bei den "alten" war der Turm mit der Schnecke auch geschlossen, und tw aus Metall.

Ich werd wahrscheinlich versuchen, bei der zweiten Lok einen Model Power Antrieb einzubauen. Vielleicht hab ich Glück und sie laufen synchron.
Gerold

  • "bigboy4015" is male

Posts: 8,346

Location: Limburg a. d. Lahn

Occupation: Stadtmarketing & Tourismus

Hobbies: der 911, der 917, US-Bahnen und Betreiber eines nicht so kleinen Forums...

Spurweite: Bei Modellbahn immer H0, sonst 1:18-1:32-1:43

  • Send private message

2

Thursday, September 19th 2019, 1:03am

Puh. Ich würde jetzt auch direkt sagen das stammt von einer für ER gebauten Sharknose. Einer D&H.
Die letzte Serie von Roco für ER hatte meine ich zu 300% silberne Trucks.
Ich hab die beiden, 1205 und 1216, nur, wo....?

*********************************************
Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Cajon Pass / Nebraska / Wyoming - DB / SBB / ÖBB - DVB Straßenbahn Dresden - H0

The situation is hopeless but not serious !

  • "DL109" is male
  • "DL109" started this thread

Posts: 2,235

Location: Leopoldsdorf

Occupation: Hydraulikmonteur

Hobbies: Eisenbahn

Spurweite: H0, H0n3, H0n2

  • Send private message

1

Wednesday, September 18th 2019, 10:37pm

Frage zu ROCO Diesel Drehgestell

https://www.flickr.com/photos/55122337@N…eposted-public/


Kann jemand dieses Drehgestell identifizieren? Ist in einer Freelance Elok verbaut, ich würde gern die zweite (Dummy) Lok dazu passend motorisieren. Mein Verdacht war, dass dieses Drehgestell von einer Sharknose bzw FA, wie sie Roco für Model Power erzeugt hat, stammt. Ist aber nicht so, hab mehrere Loks verglichen. E-R Sharknose lt Bildern online auch nicht.

Danke.
Gerold